Post banner
News
Feb. 17, 2019 | 15:10 Uhr

Wer Pokémon GO auf YouTube verfolgt, wird sicherlich schon von Mystic7 und TrainerTips gehört haben. Die beiden YouTuber wurden jetzt gesperrt. So sieht’s aus.

Die beiden YouTuber sind in der Pokémon-GO-Community ein großer Begriff. Hunderttausende von Spielern auf der ganzen Welt verfolgen täglich das Geschehen der beiden Trainer.

Nun sind TrainerTips und Mystic7 gesperrt worden. Ihre Videos findet man nicht mehr auf YouTube. Die Fans sind nun im großen Aufschrei.

Das steckt hinter der Sperrung

Das sagen die YouTuber: Mystic7 äußerte sich bereits auf Twitter über den Vorfall. Er schrieb, dass sein Account wegen „sexuellem Content“ gesperrt wurde. Inzwischen äußerte sich auch der Kanal von TrainerTips und ist verwundert über seinen Bann.

Update 19:50 Uhr: In einem weiteren Tweet spricht Mystic7 über die Hintergründe. Es geht wohl um falsche Urheberrechtsansprüche auf 3 Videos. Dieses Fehler sollte aber wohl bald behoben werden und der Kanal wird zurückkommen, so der YouTuber.

Update 18.02 um 8:30 Uhr: Die beiden Kanäle sind zurück! Mystic7 und TrainerTips können wieder auf ihre Kanäle zugreifen und die Fans können wieder die Videos sehen.

Was steckt dahinter? Es ist noch nicht geklärt was dahinter steckt. Möglicherweise handelt es sich hierbei um einen Fehler. Dies ist aber nicht bestätigt.

Das sagt YouTube dazu: Das Social-Media-Team von YouTube reagierte auf den Tweet von Mystic7 und versprach, dass man den Vorfall überprüfe. Sie würden sich melden, wenn sie genaueres wissen.

Mehr zum Thema
Bester Pokémon-GO-Spieler der Welt wurde gebannt

Was bedeutet das für die Zuschauer? Wenn ihr gerade ein Video von einem der YouTuber sehen wolltet, dann werdet feststellen, dass keines der Videos mehr online sind.

Diese Nachricht bekommt man beim Klicken auf ein Video der Beiden.

Wenn man bei YouTube direkt nach einem der Kanäle sucht, dann erklärt YouTube, dass dieser Kanal gelöscht worden ist.

Keine News verpassen: Behaltet unsere Facebook-Seite zu Pokémon GO im Auge, damit Euch keine Story zum Spiel entgeht.

Falls es sich bei dem Ganzen nur um einen Fehler handelt, dann sollte der Content bald wieder online sein. Ansonsten könnten die Kanäle auch für immer verschwinden. Es bleibt abzuwarten, wie YouTube nun handelt.

Habt ihr Probleme mit der Pandir-Quest? So trefft ihr leichter großartig: 

Mehr zum Thema
Pokémon GO: So landet ihr jetzt leicht großartige Würfe und fangt Pandir

Das Titelbild stammt vom Twitter-Account von Mystic7

number-of-comments