Post banner
News
Jan. 17, 2019 | 16:00 Uhr

Blizzard hat ein paar Kritikpunkte in World of Warcraft angegangen. PvP-Belohnungen werden endlich wieder relevant und hilfreich.

Schon gestern haben wir darüber berichtet, dass World of Warcraft einen seiner größten Frustrations-Momente endlich behebt. Doch damit hört es noch nicht auf. Auch für PvP-Spieler hat Blizzard sinnvolle Änderungen parat. Die Belohnungen, die Spieler aus dem wöchentlichen Cap für Eroberungspunkte bekommen, werden ebenfalls überarbeitet. Auch hier soll es weniger Frust durch sinnvolle Anpassungen geben.

Wie funktionieren die Belohnungen für Eroberungspunkte? In WoW gibt es jede Woche ein Cap von 500 Eroberungspunkten. Am Ende dieses Caps wartet dann eine schon vorher einsehbare Belohnung. Das ist im Regelfall ein Rüstungsteil für einen Ausrüstungsslot. Das System ist aber so aufgebaut, dass man sich „nach und nach“ durch alle Wochen arbeiten muss. Wer sich also etwa in Woche 3 nicht die Hosen erspielt hat, muss dies in Woche 4 noch nachholen, bevor er die „richtige“ Belohnung für Woche 4 erspielen kann.WoW Conquest Points

So können auch Nachzügler sich ein komplettes Set erspielen, indem sie etwa mehrere „Wochen“ durch Dauerzocken nachholen. Eroberungspunkte gibt es seit einer Weile auch aus Fraktionsübergriffen. Sonst verdient man sie sich durch Schlachtfelder, PvP-Quests und den Abwurf der PvP-Kiste im Kriegsmodus.

Was war das Problem? Dieses System führte allerdings auch zu Frust. Denn wer sah, dass er etwa in Woche 3 eine Hose als Belohnung bekommt, aber bereits einen bessere Hose besaß, der hatte wenig Motivation die 500 Eroberungspunkte zu sammeln. In der darauffolgenden Woche müsste dieser Spieler dann bereits 1000 Punkte sammeln, um die nächste Belohnung zu bekommen. So haben immer mehr Spieler das Interesse an dem System verloren.WoW PvP Arenabattle

Das wird sich ändern: Blizzard hat aus den Fehlern der ersten Saison gelernt und bietet nun in einigen Fällen mehrere Belohnungen an. Wann immer die Belohnung keine Waffe, kein Schmuckstück oder kein Azerit-Gegenstand ist, dann haben die Spieler zwei Optionen zu Auswahl.

In Woche 3 können Spieler zwischen Hosen und Armschienen wählen in Woche 6 zwischen Handschuhen und einem Umhang.

Diese Auswahlmöglichkeiten ziehen sich durch alle 25 Wochen der 2. Saison. Dadurch haben Spieler eine höhere Chance, auch wirklich einen Gegenstand zu bekommen, der eine Verbesserung darstellt.
Im Falle von Azerit-Gegenständen kann man diese zumindest noch verschrotten, um daraus Titanenresiduum zu gewinnen.

So bleibt ihr informiert: Wenn ihr keinen Artikel rund um WoW verpassen wollt, lasst doch einen Like auf unserer WoW-Facebookseite.

von Cortyn
number-of-comments