Post banner
News
Mar. 09, 2019 | 14:14 Uhr

Der neuste Patch 8.1.5 treibt viele WoW-Spieler in den Wahnsinn. Dort wurden nämlich zahlreiche Portale entfernt und die Spieler müssen nun weiter reisen.

Das ist das Problem mit den Portalen: Blizzard kündigte in ihrem neusten Patch an, dass sie einige Portale in der World of Warcraft entfernen wollen. Dadurch sind dann aber viele kleinere Regionen deutlich schwerer zugänglich.

Deshalb klagen die Spieler: In diversen Foren klagen nun die Spieler darüber, dass sie deutlich länger reisen müssen, damit sie gewisse Gebiete erreichen können. Das nervt die Fans.

Das ist neu mit den Portalen in WoW

Diese Portale fehlen jetzt: Insgesamt wurden 6 Portale im neuen Patch entfernt. Es sind vor allem Diejenigen gewesen, die euch in abgelegene Gebiete bringen:

WoW Suramar Horde Portals
Manche Portale sind im neusten Patch verschwunden.
  • Höllenfeuerhalbinsel
  • Höhlen der Zeit
  • Krater von Dalaran
  • Tal der Ewigen Blüte
  • Wyrmruhtempel
  • Karazhan

So erklärt Blizzard den Schritt: Die Entwickler entfernen nicht nur die oben genannten Portale, sondern fügen auch andere Portale hinzu. Diese bringen einen dann vor allem in die großen Städte der World of Warcraft.

Dadurch sollen die Spieler vor allem durch die Städte reisen und weniger durch die abgelegenen Gebiete.

Das ist die Folge der Entfernungen: Die Portale haben die Spiele an Orte gebracht, die man sonst nur durch längeres Reisen erreicht hat. Nun müssen sich die Spieler alternative Wege suchen, damit man die Gebiete erreicht.

WoW Legion Fliegen
Damit man an manche Orte kommt, muss man jetzt fliegen.

Oftmals muss man dafür dann in ein anderes Gebiet fliegen und von dort aus zum Zielort fliegen. Auf Reddit hat ein Nutzer eine Liste erstellt, die euch erklärt, wie man nun die Gebiete ohne Portal erreichen kann.

So reagieren die Spieler auf die Änderung

Spieler sind wütend: In zahlreichen Portalen wird gegen diese Änderung gestimmt. Einige Spieler finden es jetzt zu umständlich, um in manche Gebiete zu kommen. So haben zahlreiche Threads bereits über 5000 Upvotes.

Blizzard reagiert: Nachdem auch Blizzard von den negativen Stimmen Wind bekam, reagierte der Community Manager Bornakk auf die Thematik. Er schreibt: „Ich verstehe, dass Veränderungen die Menschen anfangs ein wenig abschrecken können, aber ich denke auch, dass sie dazu beitragen, die Welt von Azeroth am Leben zu erhalten. Wenn es weniger Portale gibt, fühlt sich die Welt für dich dann etwas größer an?“

WoW sauer
Viele Spieler sind sauer über diese Änderung.

So reagierten die Spieler: Doch auch dieser Beitrag stimmte viele Leute nicht positiv. So antwortet ein User: „Nein, es fühlt sich einfach so an, als ob Reisen zu Zeit intensiv ist. Wenn du willst, dass sich die Welt größer anfühlt, mache größere Zonen, die lebendiger sind.“

Die Diskussionen um die Portale scheinen noch lange nicht beigelegt. Bislang bleibt Blizzard aber standhaft und hält ihre Änderungen bei.

In dem neuen Patch könnt ihr auch zum Dinosaurier-Druiden werden:

Mehr zum Thema
So werdet Ihr in WoW mit dem neuen Patch 8.1.5 zum Dinosaurier-Druiden
number-of-comments