Post banner
News
Mar. 01, 2019 | 08:00 Uhr

In World of Warcraft bekommt ihr neue Begleiter. Diese „Bodyguards“ sollen aber mehr können als jemals zuvor.

Eigentlich spricht Blizzard aktuell primär über den kommenden „kleinen“ Patch mit der Nummer 8.1.5. Doch Jeremy Feasel, einer der Senior Game Designer von World of Warcraft, gab kürzlich ein Interview auf dem YouTube-Kanal „Taliesin und Evitel Do Games“. Er sprach dabei viel über Patch 8.2 und einige Details, die viel Raum für Interpretation lassen.

Begleitersystem wird ausgebaut: In Patch 8.2 finden die Spieler neue „Freunde“ in Naz’jatar. Diese schließen sich den Charakteren an und fungieren in der neuen Zone als vollständiger Begleiter. Allerdings soll das System weitaus umfangreicher sein als in Legion oder Warlords of Draenor. So muss der Begleiter erst gelevelt werden und hat viele Interaktionsmöglichkeiten, die auch verschiedene Spielinhalte freischalten werden. Konkrete Details wurden noch nicht genannt, aber man wolle dadurch einige „RPG-Elemente zurück ins Spiel bringen“.

Azshara und das Feuer: Zum Ende des Interviews spielten die YouTuber ein kleines Assoziations-Spielchen mit dem Entwickler. Sie zeigten ihm verschiedene Bilder von WoW-Charakteren und wollten das erste Wort dazu hören, was ihm einfiel. Während viele Aussagen nicht sonderlich spannend waren (etwa „Rache“ bei „Sylvanas“) sorgte die Antwort bei Azshara für Verwunderung, denn dort meinte Feasel „Feuer“. In Verbindung mit der Aussage, dass unser Wirken in Naz’jatar Auswirkungen auf andere Teile der Welt haben wird, werden nun viele Vermutungen gesponnen:

  • Azshara könnte für die Vernichtung einiger Gebiete sorgen. Sturmwind ist etwa direkt am Meer und könnte attackiert und vernichtet werden.
  • Die Dracheninseln mit Furorion gewinnen an Bedeutung. Sie wurden bereits in einer Quest aus den Insel-Expeditionen angeteasert und immerhin waren die schwarzen Drachen auch von N’Zoth verdorben.
  • Azsharas Ende könnte auch N’Zoth helfen, das Schwarze Imperium aus dem Meer zu heben und die Welt „mit Feuer zu übergießen“.

WoW Patch 82 Nazjatar New Foes

Allerdings ist Feasel auch dafür bekannt, falsche Fährten zu legen und Spieler gerne mal aufs Glatteis führen – es bleibt also abzuwarten, wie viel „Feuer“ in Azshara steckt.

Cortyn meint: Für mich könnte Patch 8.2 der Wendepunkt von Battle for Azeroth sein, denn dort will Blizzard nicht nur viele Probleme beheben, sondern auch eine riesige Masse an neuen Inhalten präsentieren. Das Herz von Azeroth wird endlich ein richtiges Artefakt, das Begleiter-System soll ausgebaut und verbessert werden und zwei neue Zonen (Naz’jatar und Mechagon) versprechen viel zu tun.

Wenn dann noch die damit verbundene Story passt, dürfte es wohl einer er besten Patches überhaupt werden – eine Erwartungshaltung, die viele Spieler auf Reddit gerade teilen.

 

Freut ihr euch schon auf Patch 8.2? Oder habt ihr euch von WoW abgewandt und werdet frühstens zur nächsten Erweiterung wieder reinschauen?

von Cortyn
number-of-comments