Post banner
News
Mar. 06, 2019 | 11:05 Uhr

Patch 8.1.5 von World of Warcraft hat eine neue Zwischensequenz bekommen. Schaut euch hier an, was zwischen Baine und Sylvanas geschehen wird.

In den späten Abendstunden wurde gestern noch eine neue Version von Patch 8.1.5 auf den Testserver von World of Warcraft aufgespielt. Neben einigen neuen Gegenständen und Anpassungen gab es auch neue Modelle für Derek Prachtmeer und eine frische Cutscene. Diese liefert endlich einen klaren Einblick in das, was mit Baine Bluthuf in Patch 8.1.5 passiert.

Spoilerwarnung: Wer nicht zur Geschichte von Patch 8.1.5 gespoilert werden will, sollte nicht weiterlesen.WoW Sylvanas death Baine yell title

Baine, der Verräter: Sylvanas erfährt, dass der untote Priester Zelling dabei geholfen hat, Derek Prachtmeer zur Allianz zu bringen und aus der Gefangenschaft zu befreien. Eigentlich sollte Derek einer Gehirnwäsche unterzogen werden und dann Attentate an den Prachtmeers verüben. Dies wurde jedoch von den Spielern und Baine vereitelt, die Derek stattdessen an Jaina übergeben haben.

Dieser Verrat wird nun aufgedeckt und vor den versammelten Anführern der Horde angesprochen. Baine will Zelling in Schutz nehmen und erklärt, dass es sein eigener Plan gewesen sei. Daraufhin bedankt sich Sylvanas für Baines Ehrlichkeit und lässt Zelling dennoch töten.

Baine hingegen wird auf Sylvanas‘ Befehl hin gefangengenommen und abgeführt, während der Rest der Horde zuschaut. Es scheint sich niemand gegen ihren Befehl stellen zu wollen. Da sie auf direkten Verrat reagiert, kann man ihr da auch keinen Vorwurf machen.

Was dann mit Baine geschieht, das ist bisher noch ungewiss. Jedoch regt sich Unzufriedenheit in der Horde. Wenn man nach der Cutscene mit den verschiedenen Anführern spricht, sind einige unzufrieden und warnen davor, was aus der Horde wird, wenn man sich nun weiter entzweit.

Es bleibt also spannend, wie es nach Patch 8.1.5 mit der Horde weitergeht und auf welches Schicksal Sylvanas hinwirkt.

von Cortyn
number-of-comments