Post banner
News
Aug. 15, 2018 | 17:00 Uhr

Die Horde legt eine dramatische Flucht vor der Allianz hin und erreicht so den neuen WoW-Kontinent Zandalar. Ein Cinematic zeigt, was bei der Flucht geschieht.

Mit Battle for Azeroth haben die beiden Fraktionen von World of Warcraft vollkommen unterschiedliche Erfahrungen. Direkt nach der Belagerung von Unterstadt erleben Horde und Allianz unterschiedliche Abenteuer, die zum Teil in Szenarios erzählt und mit Cinematics unterlegt werden.

Rettung in Sturmwind. Während Spieler der Allianz sich in Boralus einkerkern lassen, hat die Horde eine ganz andere Intro-Erfahrung. Sie infiltrieren die Stadt Sturmwind um einige Gefangene aus dem Verlies zu befreien. Dabei handelt es sich um wichtige Vertreter des Imperiums der Zandalari – den Propheten Zul und die Prinzessin Tulanji. Bei der Flucht legt die Gruppe Feuer und versucht dann über den Hafen zu entkommen.

Die Allianz nimmt jedoch die Verfolgung auf. Nach einigen Stunden auf hoher See setzt dann das Cinematic ein, das die Kollegen von Vanion hochgeladen haben:

Die Flucht nach Zandalar: Die Schiffe der Allianz haben aufgeschlossen und nehmen die Horde unter Beschuss. Da es windstill ist, kann die Horde nicht fliehen. Talanji nutzt ihre Verbindung zum Loa der Könige, um dessen Macht direkt anzurufen. Er gibt dem Schiff einen deutlichen Stoß und schiebt sie in Richtung der dicken Nebelschicht – wo schon die Flotte der Zandalari wartet. Die Schiffe machen kurzen Prozess aus den wenigen Truppen der Allianz.

Im Anschluss beginnen die Spieler der Horde damit, sich einen Ruf in Zandalar aufzubauen um das Vertrauen des Imperiums zu gewinnen. Ob das gelingt, verraten wir hier noch nicht.

Als Spieler der Allianz bekommt ihr das Cinematic übrigens auch im Spiel zu sehen. Dafür müsst ihr einfach die Kriegskampagne vorantreiben.

von Cortyn
number-of-comments