Post banner
News
Apr. 16, 2019 | 15:29 Uhr

Seit heute, Dienstag dem 16. April 2019, ist World War Z erschienen. Der neue Survival-Shooter mit riesigen Massen an Zombie-Gegnern ist auf PS4, PC und Xbox One erhältlich und würzt das ohnehin pikante Genre mit einigen eigenen Features.

Was ist World War Z? World War Z ist ein Zombie-Shooter der auf dem gleichnamigen Film mit Brad Pitt von 2013 basiert. Ihr Spielt Überlebende nach dem Ausbruch eines Zombie-Virus, der weite Teile der Menschheit befallen hat.

In Szenerien aus der realen Welt wie Moskau, New York, Tokio und Jerusalem kämpft Ihr gegen die Zombies, die durch ihre Infektion wie ein „Schwarm“ agieren.

World War Z wurde entwickelt von Saber Interactive. Nachdem kürzlich der offizielle Trailer gezeigt wurde, ist World War Z auf allen gängigen Plattformen spielbar:

Auf dem PC ist World War Z nur über den Epic Launcher spielbar, nicht über Steam. Ein Release auf Steam ist nach Ablauf des Exklusiv-Vertrags zwar möglich, bisher aber nicht angekündigt.

Das macht World War Z besonders

Das Survival- und Zombie-Shooter-Genre haben bereits etliche Vertreter auf dem Markt.

Mehr zum Thema
Die 10 besten Survival-Games in 2019 für PS4, Xbox und PC

World War Z hat sich deswegen einige besondere Features einfallen lassen, mit denen es überzeugen will:

Ein besonderer Spielmodus: World War Z bietet einen einziagrtigen Modus, in dem Ihr gegen Spieler und Zombies zugleich kämpfen könnt. Er nennt sich Player vs Player vs Zombies (PvPvZ).

Laut dem entsprechenden Trailer zum Feature gibt es fünf verschiedene Modi, die im PvPvZ spielbar sind

Intelligente Zombies: Die Zombies in World War Z sollen sich authentischer bewegen als in anderen Zombie-Spielen. Sie reagieren auf ihre Umgebung und auf Physik.

Sollten sich zu viele Zombies durch eine enge Gasse quetschen, werden sie diese verstopfen und einfach übereinander her klettern. Rennen sie zu schnell um eine Ecke, stolpern sie. Erreichen sie Euch in scheinbarer Sicherheit über ihnen nicht, bauen sie eben eine Pyramide.

Einzigartige Klassen: World War Z bietet sechs verschiedene Klassen, aus denen Ihr Euch eine für Euer Team aus vier Überlebenden aussuchen könnt:

  • Slasher, eine Nahkampf-Klasse
  • Hellraiser, ein Bombenspezialist
  • Exterminator, ein Fallensteller
  • Gunslinger, ein Waffen-Experte
  • Medic, ein Heiler
  • Fixer, eine Art Unterstützer für mehr Munition

Eine Art Klassen-System in Form von individuellen Fähigkeiten gab es auch schon in Left4Dead. In World War Z gibt es jedoch mehr Klassen als verfügbare Slots in der Lobby, wodurch verschiedene Kombinationen möglich sind.

Das sagen die ersten Reviews: Ansonsten soll sich World War Z sehr ähnlich spielen wie der Klassiker Left4Dead. Für viele Fans sei World War Z sogar das inoffizielle Left4Dead 3.

Besonders die Tatsache, dass es verschiedene Klassen gibt und auch die Arten der besonderen Zombies lassen die Parallelen deutlicher erscheinen. Auf reddit wird die Kritik deutlicher. Die Spezial-Zombies seien quasi exakt dieselben, die man schon aus Left4Dead kenne. Die Ähnlichkeit zu Left4Dead sei dabei aber nichts unbedingt Schlechtes.

World War Z Zombies entern Heli
Intelligente Zombies können gefährlich sein.

Die meiste Zeit nimmt das Abknallen von Zombie-Horden in Anspruch und besonders im Koop mache das wohl besonders viel Laune. Die Optik überzeuge dabei insbesondere, aber wer sich noch nicht ganz sicher ist, solle lieber noch ein wenig auf mehr Reviews warten.

Die Macher von Left4Dead basteln auch schon an ihrem nächsten Spiel:

Mehr zum Thema
Back 4 Blood: Das wissen wir über den neuen Zombie-Shooter im Koop
number-of-comments