Post banner
Featured
Feb. 27, 2019 | 15:26 Uhr

Ashes of Creation ist für viele MMORPG-Fans eines der nächsten großen Spiele. Doch seit einigen Wochen hört man nichts mehr von den Entwicklern. Ein Release in 2019 scheint unwahrscheinlich.

Wieso hört man aktuell so wenig vom Spiel? Ende letzten Jahres haben die Entwickler viel mit den Spielern kommuniziert. Dabei ging es zum Beispiel um das PvE oder um das PvP-Standalone Apocalypse. Doch in letzter Zeit herrscht Funkstille.

Grund dafür dürfte der misslungene Start von Apocalypse sein. Das Battle Royal sollte eigentlich als perfekte Test-Umgebung dienen, um das Kampfsystem auszuprobieren und die Server zu stressen. Zudem sollte ein erstes Gefühl dafür entwickelt werden, wie man ein Live-Spiel betreut.

Ashes of Creation Apocalypse 3

Mit Apocalypse lief vieles schief: Obwohl das Spiel im ersten Anspielen gar nicht so schlecht abgeschnitten hat, gab es allerhand Probleme. Nutzerdatenbanken funktionierten nicht, die Server blieben lange nicht stabil und auch die Performance von Apocalypse war nicht perfekt.

Darum nahmen die Entwickler das Spiel erstmal wieder offline und versprachen Beta-Wochenenden, in denen das Spiel getestet werden soll. Doch die Beta-Wochenenden kamen sehr unregelmäßig und der geplante Release im Februar wird nun ebenfalls nicht erreicht.

Dies wirft ein düsteres Licht auf die Entwicklung des MMORPGs.

Kommt Ashes of Creation noch 2019?

Das MMORPG Ashes of Creation wurde ursprünglich für 2019 angekündigt. Viele zweifeln inzwischen an einem Release in diesem Jahr.

Wie realistisch ist ein Release 2019? Die Verzögerungen und Ressourcen im Zusammenhang mit Apocalypse lassen nur wenig Hoffnungen.

Generell war der Zeitplan schon sehr knapp bemessen, da man für die Beta-Phasen lediglich zwei Monate eingeplant hatte. Doch schon jetzt hängt man diesem Plan hinterher.

Noch im Dezember 2018 sollte der Festungsmodus getestet werden können. Dieser wurde im Januar vorgestellt, ist jedoch weit davon entfernt im noch nicht veröffentlichten Apocalypse ausprobiert werden zu können.

Außerdem soll im März der Horde-Modus veröffentlicht werden, über den wir bisher noch so gut wie gar nichts gehört haben.

Auch erste Content-Creator zweifeln: Der Youtuber Big Cheeked Giant, der vor Anfang Ashes of Creation begleitet, hat nun in einem Video gesagt, dass ein Release 2019 unwahrscheinlich ist.

Er ist aktuell auch enttäuscht von der Kommunikation mit der Community und von verpassten Deadlines. Ähnliches wurde auch von Paradox Gaming, ebenfalls ein großer Ashes-Youtuber, geäußert.

Ashes of Creation Kampf

Möchte man mit Ashes of Creation die Spieler ausnehmen?

Paradox Gaming ging zudem auf die Problematik mit den Kosten des Spiels ein. Spieler haben Geld für Alpha-Zugänge ausgegeben und fühlen sich teilweise betrogen, weil Apocalypse eigentlich ein Teil der Alpha sein sollte.

Battle Pass ohne spielen zu können: Für viele ist das Standalone nur eine Maschine zum Geld drucken. Dort werden schon Skins und ein Battle Pass verkauft, die jedoch gar nicht nutzbar sind, da Apocalypse aktuell nicht zugänglich ist.

Der Battle Pass soll zwar verlängert werden, sobald das Spiel offiziell veröffentlicht wurde, trotzdem sind viele Spieler enttäuscht von den Schritten von Intrepid Studios.

Kosmetische Inhalte werden beworben: Die Neuigkeiten im Februar zu Ashes of Creation belaufen sich darauf, dass es neue kosmetische Inhalte gibt.

Diese lassen sich im Shop für Echtgeld kaufen. Zusammen mit diesen bekommt man Spielzeit und Zugriffe auf Alpha- und Beta-Phasen, sofern man diese bisher noch nicht hat.

Benutzen lassen sich die kosmetischen Inhalte wie Kopfbedeckungen oder Kleidungssets jedoch erst im MMORPG.

Die Februar-Cosmetics aus dem Shop

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Auch wenn viele Spieler aktuell über Ashes of Creation meckern, sind sie vom grundsätzlichen System des MMORPGs überzeugt. Das Node-System, die Ideen der Entwickler und das Kampfsystem wecken Hoffnungen auf ein gutes Spiel.

Alex meint: Ein Release 2019 scheint sehr unwahrscheinlich und wir dürfen wohl damit rechnen, dass die Spielwelt frühstens im nächsten Jahr für alle zugänglich wird. Trotzdem glaube ich weiterhin, dass Ashes of Creation ein tolles MMORPG werden könnte:

Mehr zum Thema
Ich glaube: Ashes of Creation wird als neues MMORPG Erfolg haben
number-of-comments