Post banner
Featured
Mar. 06, 2019 | 13:45 Uhr

2018 ist eine Reihe von interessanten MMORPGs erscheinen. Doch was ist bis jetzt aus diesen geworden? Wie haben sie sich entwickelt und wie erfolgreich sind sie?

Wir haben euch Ende 2018 einige MMORPGs vorgestellt, die im vergangenen Jahr erscheinen sind. Nun sehen wir mal nach, wie es den Titeln seit ihrem Start ergangen ist.

Bless

ReleaseEarly-Access-Start 30. Mai 2018, Steam-Release 23. Oktober 2018
MerkmaleThemepark, Europäisches Mittelalter mit Asia-Flair
ModellFree2Play
Bless Field Boss

Was ist Bless? Bless sollte das nächste große Themepark-MMORPG werden. Ein klassisches Online-Rollenspiel mit Fokus auf Quests, Story und Gruppenspiel aber auch mit PvP-Elementen.

Wie geht es dem MMORPG? Bless konnte bei Early-Access-Start im Juni 2018 nur kurzzeitig die Spieler erreichen. Zu viele technische Probleme plagten das MMORPG. Die Spieler sprangen scharenweise ab. Heute hat Bless laut Steamcharts im Schnitt 526 gleichzeitige Spieler.

Was hat sich am Spiel getan? Im Oktober verließ Bless die Early-Access-Phase und startete offiziell mit einigen Änderungen und mehr Content. Zwischenzeitlich wurden weitere Updates veröffentlicht, die das Levelcap erhöhten, neue Zonen einführten und auch die Urdaata-Schlachtfestung mit sich brachten.

Was kommt noch? Für 2019 sind weitere Updates geplant. Welche Inhalte diese mit sich bringen, möchten die Entwickler schon bald bekannt geben. Es soll aber neue Dungeons, eine neue Bedrohung und den Mystic als weitere Klasse geben.

Mehr zum Thema
MMORPG Bless gibt nicht auf und kündigt große Pläne für 2019 an

Closers

Release6. Februar 2018
MerkmaleAnime, Story, Teamplay
ModellFree2Play

Was ist Closers? Im Anime-MMO Closers gehört ihr zu einer Eliteeinheit, welche mit besonderen Kräften eine Invasion von Außerirdischen aufhalten soll. Story und Teamplay stehen an erster Stelle.

Wie geht es dem MMORPG? Schaut man sich Steamcharts an, dann sieht man, dass Closers nie der große Erfolg beschieden war. Von rund 1.000 gleichzeitigen Spielern bei Start Anfang 2018 sind jetzt noch rund 317 übrig geblieben. Das Spiel hat aber noch einen eigenen Client, weshalb Aussagen hierzu schwierig sind.

Was hat sich am Spiel getan? Seit Release wurde das Fatigue-System abgeschafft, das die Anzahl der Abenteuer einschränkte, welche die Spieler pro Tag erleben konnten. Darüber hinaus gab es mit Wolfgang einen neuen Helden und das Onlinespiel ist jetzt auf Deutsch spielbar.

Was kommt noch? Season 3 ist gestartet und wird bis Mitte des Jahres fortgeführt. Es ist mit Bai ein neuer Held geplant, das Levelcap wird erhöht und es kommen mit dem Divine-Battle-System offenbar PvP-Kämpfe ins Spiel. All das soll bis Juni kommen. Wie es darüber hinaus aussieht, müssen die Entwickler noch mitteilen.

Mehr zum Thema
Die 7 besten Anime-MMORPG im Jahr 2019
number-of-comments