Post banner
News
Jan. 27, 2019 | 17:00 Uhr

Valve hat mit Artifact einen Schritt ins Kartenspiel-Genre gewagt. Mit einer so erfolgreichen Firma im Rücken, versprach Artifact auch eigentlich, ein Erfolg auf Steam zu werden. Jetzt ist es quasi tot und niemand scheint sich mehr darum zu kümmern.

Artifact feierte seinen Release am 28. November 2018. Obwohl wenig Werbung dafür gemacht wurde, haben viele Streamer auch in Deutschland in Artifact eine Zukunft gesehen. Besonders die Tatsache, dass der Schöpfer des berühmten Kartenspiels Magic: The Gathering, Richard Garfield, an Artifact gearbeitet hat, versprach hohe Qualität.

Ein Erfolg auf Twitch hätte auch gut einen Erfolg in der Community bedeuten können. Aber so kam es nicht.

Artifact Match 3 Lanes

Artifact – keine Spieler, keine Infos

Twitter schweigt: Die Entwickler haben bereits vorm Release von Artifact wenig über das Spiel preisgegeben. Seit der Veröffentlichung wurde es aber noch ruhiger, bis schließlich vollkommenes Schweigen eintrat.

Der letzte offizielle Tweet vom Twitter-Kanal von Artifact wurde am 21. Dezember abgesetzt. Über einen Monat lang wird die Community nun schon im Dunkeln darüber gelassen, wie es um das Spiel steht, was geplant ist, was sich ändern könnte.

Und das, obwohl das Interesse am Spiel eingangs recht hoch war. Auf reddit gab es eine aktive Community und mit dem Patch, der einige Karten änderte und eine Art Rang-System einführte, kamen sogar kurzzeitig Spieler zurück. Diese Spieler fühlen sich nun aber im Stich gelassen.

Artifact letzter Tweet

Der letzte Tweet von Artifact.

So reagieren die Spieler: Dass sich Artifact anscheinend so wenig Mühe gibt, sich zu präsentieren und weiterzuentwickeln, schlägt sich auch in der Rezeption nieder. Seit Release sind die Bewertungen fast stetig gefallen.

Mittlerweile (Stand 27. Januar) sind die kürzlichen Reviews auf Steam „größtenteils negativ“ (35%). Die größte Kritik wird an fehlenden Spielinhalten und dem Zufallsfaktor geäußert, der einige Matches zu sehr beeinflusse.

artifact-01

Auch in den Spielerzahlen schlägt sich dies nieder. Schon kurz nach Release war Artifact nicht einmal mehr in den Top 70 der beliebtesten Spiele auf Steam. In der vergangenen Woche (Stand 27. Januar) lag die Spitze der Spielerzahlen unter 3000 Spielern gleichzeitig. Zu Beginn von Artifact spielten über 60.000 Spieler zur gleichen Zeit.

Was ist Artifact überhaupt?

Artifact ist ein Kartenspiel im Universum von Dota 2. Gespielt wird auf drei Spielbrettern gleichzeitig, den sogenannten „Lanes.“ Ziel ist es, durch Helden, Diener und Zauber zwei gegnerische Türme oder einen Uralten zu vernichten.

Neben den drei Spielfeldern macht Artifact besonders, dass Karten auf dem Steam-Marktplatz aktiv gekauft und verkauft werden können. Das führte jedoch auch schnell dazu, dass die beliebteste Karte mehr kostete als das Spiel selbst. Wie es nun mit Artifact weitergeht, ist ungewiss.

Cortyn war übrigens schon von Anfang an der Meinung, dass Artifact scheitern wird:

number-of-comments