Post banner
News
Apr. 04, 2019 | 13:51 Uhr

Monster Hunter World erhielt auf PC das Update 5.2. Das kommt mit einem „High Resolution Texture Pack“. Der kostenlose DLC erhöht die Performance und verbessert die Grafik.

Was macht das Update? Der Patch bringt einige neue Features. Darunter ist ein kostenloser DLC, den Spieler jetzt auf Steam herunterladen können: Das „High Resolution Texture Pack„. Der Link führt direkt zum DLC.

Durch die Erweiterung werden alle Texturen in Monster Hunter World durch hochauflösende Texturen ersetzt. Aber Achtung: Für das Paket werden mindestens 40 GB freier Speicherplatz und 8 GB Grafikspeicher (VRAM) benötigt.

Hier ist das Paket im Spiel zu finden: Wer das Paket heruntergeladen hat, muss „Hauptmenü > Optionen > Anzeige > Erweiterte Grafikeinstellungen“ aufrufen. Hier kann jetzt die Texturqualität angepasst werden.

Monster Hunter World Texturenpaket-Vergleich auf PC
Die Texturen sollen durch den DLC weniger schwammig aussehen.

Verbessert der Texturen-DLC wirklich die Grafik?

Spieler reagieren positiv: Der DLC kommt in den ersten Stunden gut bei den PC-Spielern an. Lediglich die Größe des DLCs wird kritisiert. Es sind schon erste Vergleiche online, auf denen man erkennen kann, dass die Texturen tatsächlich weniger schwammig aussehen.

Auf Steam erhält der DLC bis hier hin (04.04.2019, 15:00 Uhr) größtenteils positive Bewertungen. In den Kommentaren zum DLC heißt es, dass Monster Hunter World jetzt viel besser aussieht. Das würde besonders bei den Rüstungen und Tieren auffallen.

In diesem Vergleichsvideo wurde auf der rechten Seite das „High Resolution Texture Pack“ verwendet.


Update optimiert Steuerung, bringt neue Features

Was ändert sich noch? Das Update 5.2 verbessert die Steuerung mit Maus und Tastatur. So heißt es in den Patch-Notes:

– Es wurde ein neuer Maussteuerungstyp hinzugefügt, mit dem man sich seltener unabsichtlich bewegt, wenn man die Fokuskamera mit der Maus kontrolliert.
Mit dem neu hinzugefügten Typ 2 kannst du zwischen Monsterteilen wechseln, indem du die Anvisieren-Taste gedrückt hältst und das Scroll-Rad nutzt, wenn du ein Monster anvisiert hast. Bei diesem Typ braucht die Fokuskamera zudem länger, um sich zu lösen.
Wähle Startmenü > System > Optionen > Steuerung, um die Steuerung anzupassen. 

– Neue Kamerasteuerungskategorie für die Tastatureinstellungen hinzugefügt.
Die Kamerasteuerung war einst auf die Tasten O, K, L und + beschränkt, kann jetzt aber auch auf andere Tasten gelegt werden, indem du Hauptmenü > Optionen > Tastenkonfiguration aufrufst.

  • Außerdem erhalten Spieler jetzt auf dem Belohnungsbildschirm eine Liste aller erhaltenen Objekte, wenn sie eine Quest abschließen und „Alles nehmen wählen“ und
  • es wurde eine bei den privaten Sitzungen eine „Freunde können beitreten“-Option hinzugefügt

Fehler-Korrekturen gibt es auch: Das neue PC-Update beseitigt noch einige Bugs in Monster Hunter World.

So gab es etwa einen Fehler, durch den der eigene Charakter mit einer ähnliches Texturauflösung dargestellt wurde wie NPCs. Der Spielercharakter soll aber immer mit hochaufgelösten Texturen sein. Das wurde angepasst.

Hier findet Ihr die vollständigen Patch-Notes auf Steam zu Update 5.1, die noch weitere Fehler-Korrekturen listet.

Mehr zum Thema
Deutsche liebten offenbar Monster Hunter World auf dem PC
number-of-comments