Post banner
News
Apr. 29, 2019 | 08:27 Uhr

Zwei College-Studenten haben ein Turnier bei Fortnite gewonnen. Bei der Preisübergabe erklärt das Duo aber, dass ihnen die Richtung des Spiels nicht gefällt und sie mit Fortnite aufhören. Der Clip geht viral. Das ist richtig schlechte PR für Fortnite und Epic.

Das ist die Szene: Die Spieler Mister.Lemon und KACO0 haben die „Collegiate Starleague Nationals“ gewonnen, eine Liga, in der College-Teams gegeneinander spielen. Die zwei Sieger repräsentierten die University of Georgia.

Bei der Preisverleihung bittet der Moderator um ein Statement, was das Duo als nächstes vorhat, ob sie jetzt in die Online-Szene wechseln, doch einer der Spieler sagt:

„Ehrlich gesagt, wir mögen das Spiel nicht mehr so richtig. Ich will nicht lügen, aber wir schauen mal, was passiert. Epic vermasselt es gerade ein bisschen, wie sie die Dinge balancieren.“

Der Moderator lacht während der Antwort, macht „Hör damit auf“-Gesten und fragt dann den anderen Gewinner, ob der eine bessere Antwort hat.

Aber auch der Partner sagt: „Wir haben entschieden, dass wir kein kompetitives Fortnite mehr spielen wollen. Deshalb werden wir uns anderen Dingen zuwenden.“

Der Moderator sagt dann noch: „Ich mag das, Ihr hört auf, wenn Ihr an der Spitze seid.“

Danach bekommen die zwei noch Ringe überreicht und einen Scheck über 6000$ (etwa 5370€).

Darum ist die Szene was Besonderes: Der Clip hat bereits über 414.000 Aufrufe auf Twitch, obwohl er erst 13 Stunden live ist. Der geht viral.

Auf reddit diskutiert man die Szene. Die Mehrheit der Nutzer applaudiert den Studenten offenbar. Es heißt etwa:

  • da bräuchte es schon Schneid , um sowas auf der Bühne zu sagen
  • wenn die bessere Spieler sowas sagten, dann hätten die Entwickler klar Mist gebaut
  • wenn es da um 600.000$ statt 6000$ gegangen wäre, würden sie sicher weiterspielen.
Mehr zum Thema
Profi sagt: Keiner von uns spielt Fortnite gerade aus Spaß, sondern wegen des vielen Geldes

Warum kriegt der Clip so viele Aufrufe? Aktuell erntet Fortnite viel Kritik in der kompetitiven Szene für einige Entscheidungen. Dieses klare Statement bei dem Turnier scheint einen Nerv getroffen zu haben.

Außerdem empfinden es wohl viele als mutig, dass die Studenten bei einer solchen formalen Gelegenheit, ein Zeichen setzen.

Darum ist der Clip schwierig für Epic: Die Symbolwirkung des Clips ist stark – die bekommen da einen Preis überreicht, sind also die Gewinner, aber trotzdem unzufrieden mit Fortnite.

Man kann wohl davon ausgehen, dass der negative Clip genau in einer Zielgruppe von Fortnite einschlägt, bei College-Studenten. Den Clip dürften auch viele Leute sehen, die Fortnite nur am Rande verfolgen und nicht so sehr in der „kompetitiven Szene“ drin sind, wo die Kritik an Fortnite schon seit Wochen laut ist.

Wenn über 400.000 Leute sowas sehen, dann setzt das ein Signal auf großer Bühne. Man darf gespannt sein, ob Epic hier noch einlenkt. Zuletzt sah es nicht danach aus.

Erst vor wenigen Tagen hat sich Epic zu der anhaltenden Kritik an ihren jüngsten Entscheidungen geäußert. Epic begründete aber lediglich, warum sie die Richtungs-Entscheidungen getroffen haben und nicht davon abweichen werden.

Mehr zum Thema
Fortnite wird Lebensraub nicht zurückbringen: Frust für 90% der Spieler
von Schuhmann
number-of-comments