Post banner
Featured
Aug. 14, 2018 | 13:08 Uhr

Fortnite: Battle Royale (PC, PS4, iOS, Android, Switch & Xbox One) hatte mit seinem ersten großen eSport-Turnier Summer Skirmish erst keinen großen Erfolg. Doch mittlerweile wird es von Woche zu Woche besser!

Der holprige Weg des Summer Skirmish: Unter dem Titel Summer Skirmish verbirgt sich das erste große offizielle eSport-Turnier, das von Epic ausgerichtet wird. In acht Wochen sollen sich jede Woche 50 Duo-Teams um den Sieg prügeln. Dazu hat Epic 8 Millionen US-Dollar an Preisgeldern locker gemacht. 75.000 Dollar kann ein Team für einen Etappensieg abstauben.Fortnite-Duo

Katastrophaler Start: Da jeder da Geld wollte, waren die ersten Wochen des Turniers eine Katastrophe. Es wurde gecampt und verschanzt. Niemand wollte offensiv spielen und dann kamen noch Lags dazu. Erst ab Woche 4 gelang es den Entwicklern, das Turnier mit dem „Haltet den Thron“ rumzureißen und ein dynamischeres Spiel zu fordern.

Dieser Erfolg konnte nun mit Woche 5 weitergeführt werden.

Der Zwischenstand nach 5 Wochen Summer Skirmish Turnier

Die Turnier-Highlights bisher: Um den stetigen Fortschritt des Turniers zu zeigen, haben die Entwickler ein paar Statistiken zum bisherigen Turnierverlauf veröffentlicht:

  • Die Eliminierung aus der größten Entfernung (267 m) wurde von HighDistortion erzielt, wobei er MoNsTcR mit einem Sturmgewehr mit Zielfernrohr erledigt hat
  • Die Scharfschützengewehr-Eliminierung aus der größten Entfernung (247 m) wurde von InTheLittleWood mit einem Jagdgewehr erzielt
  • In Woche 3 haben je drei Duos mit 24 Kills den Wettkampf dominiert
  • Woche 4 sah die bisher größte Diskrepanz zwischen Kills. Am Ende konnte sich VP Jamside mit insgesamt 26 Kills durchsetzen.

Fortnite-WickEs tut sich also etwas im Spieltempo und der Dynamik. Anstatt zu campen, gehen die Spieler richtig zur Sache und fahren ordentlich Kills ein.

Amateure als geheime Stars

Amateure auf dem Vormarsch: Neben eingeladenen Top-Spielern wie Ninja oder DrLupo sind auch massig Amateure am Start, die sich via Showdown-Spielmodi qualifizieren konnten. Wer erwartet hat, dass diese Spieler einfach so von den Pros verknuspert werden, hat eine Überraschung erlebt.

Ninja-FortniteDenn die Amateure haben teils extrem gute Leistungen erzielt. Vor allem der Spieler Domentos konnte in Woche 4 besonders glänzen. Er errang in seinem Team als einziger Spieler bisher drei epische Siege und hatte mit 19 Kills den dritten Platz hinter den beiden Profis BlaxTV und Teekzy.

Turnier soll weiter verbessert werden

Die Entwickler lernen stetig dazu: Das Turnier Summer Skirmish ist für Epic eine wertvolle Erfahrung. Denn mit jeder Woche lernt das Team mehr dazu und kann so das Gesamterlebnis stetig verbessern. Unter anderem sollen die folgenden Aspekte noch angepasst werden:

  • Es soll Live Statistiken geben, mit denen die Caster besser das Spielgeschehen kommentieren können
  • Eine Live-Beobachtungsfunktion wie beim Pro-AM-Turnier soll noch kommen
  • Serverleistung ist schon ordentlich verbessert worden, soll aber weiter steigen
  • Man arbeitet weiter an guten Ideen, um die Matches spannender zu machen und jede Woche neue Herausforderungen zu bieten

Neuer-Modus-Hochexplosiv-FOrtniteDass Epic das alles umsetzt, scheint mittlerweile durchaus wahrscheinlich. Immerhin wurde das Summer Skirmish von einer kompletten Blamage zu einem mittlerweile spaßigen eSport-Event, das immer mehr Fans findet. Gut möglich, dass Epic in den verbleibenden Wochen noch mehr aus dem Turnier rausholt und es zu einem vollen Erfolg macht.

number-of-comments