Post banner
News
Apr. 10, 2019 | 08:58 Uhr

Die US-Seite ESPN Esport hat in einem Abstimmungs-Turnier den Top-Streamer auf Twitch unter 64 Kandidaten gesucht. Insgesamt haben 2.3 Millionen Leute abgestimmt. Der französische Streamer Gotaga konnte sich durchsetzen und schlug dabei die Stars des englischsprachigen Twitch wie Shroud und Ninja.

Was ist das für ein Turnier? Es ist eine Form von Social-Media-Turnier. Die Seite ESPN E-Sports rief einen Wettkampf zwischen 64 Streamern aus, die von ihnen ausgewählt wurden. Dann gaben sie den Streamern ein bestimmtes „Ranking“ und teilten sie in Gruppen ein. Das Ranking sollte vermeiden, dass Favoriten auf den Sieg schon in frühen Runden aufeinandertreffen.

Nun treten jeweils 2 Spieler in einer Abstimmung auf Twitter gegeneinander an. Wer die meisten Stimmen erhält, kommt in die nächste Runde.

Die Aktion ging vom 26. März bis zum 9. April.

Hier fordert Ninja seine Follower auf, für ihn abzustimmen, um Gotaga zu schlagen.

Worum geht es da? Das Turnier ist ein reiner Beliebtheits-Wettkampf. Es ist also am ehesten ein Maßstab dafür, wie populär die jeweiligen Streamer sind und wie sehr sie ihre Fanbase auf Twitter dazu bewegen können, für ihren Liebling abzustimmen.

Viele Streamer nehmen das an und wollen da offenbar gewinnen. Sie animieren ihre Fanbase dazu, für sie abzustimmen. Es geht da um Prestige.

Shroud Streamer
Shroud schaffte es bis ins Finale.

Wie schnitten die Streamer ab, die wir auf MeinMMO öfter covern?

  • Der 2018-Sieger war Tyler „Ninja“ Blevins. Der galt eigentlich auch 2019 als Favorit und wurde auf 1 in seiner Division gesetzt. Doch schied er im direkten Vergleich mit dem französischen Streamer Gotaga (nur Nummer 7) aus, nachdem er vorher LoL-Profi Uzi bezwang. Ninja kam bis ins Viertelfinale.
Shroud hätte wohl auch ganz gerne gewonnen und forderte noch mal zum Endspurt auf.

Wer hat es gewonnen? Der Sieger bei dem Turnier, bei dem fast nur englischsprachige Streamer dabei waren, ist der Franzose Gotaga. Der ist ein ehemaliger „Call of Duty“-Profi.

Der siegte gegen Shroud mit 56% von insgesamt 448.000 abgegebenen Stimmen.

Gotaga freut sich über den Sieg.

Er ist mit 1.6 Millionen Followern auf Twitch im Vergleich zu Shroud (6.1 Millionen) oder Ninja (13.9 Millionen) deutlich kleiner, aber hat es wohl am besten geschafft, seine Anhänger zu motivieren.

Da hat also diesmal klar der Underdog gewonnen und gezeigt, dass es auch ein Twitch neben dem englischsprachigen gibt.

Mehr zum Thema
Ninja verrät, wie Fortnite die YouTuber und Streamer mit 3 Skins an sich band
von Schuhmann
number-of-comments