Post banner
Guide
Mar. 31, 2019 | 07:00 Uhr

Der Überlebensspezialist ist einer von den 3 Spezialisierungen aus The Division 2. Dieser Guide erklärt, was man zu der Spezialisierung wissen muss.

Das sind die Spezialisierungen des Endgames: Ab Stufe 30 könnt Ihr die 3 Spezialisierungen in Eurer Basis freischalten. Danach könnt Ihr diese frei wechseln.

Jede dieser Spezialisierung hat eine individuelle Waffe und einen eigenen Fertigkeiten-Baum, in dem man verschiedene Vorteile in Form von Perks skillen kann.

Hier sind die wichtigsten Eigenschaften, die besten Perks und Dinge, die Ihr beim Überlebensspezialisten beachten solltet.

Der Überlebensspezialist eignet sich für jeden Spielertyp

Das zeichnet den Überlebensspezialisten aus: Diese Spezialisierung begünstigt mehrere Spielweisen.

Sie kann die Rolle des Supporters gut ausfüllen. Sowohl Heilung als auch Statuseffekte könnt Ihr so effektiv ausspielen. Doch damit könnt Ihr auch einiges einstecken und effektive DPS-Sets bauen.

Das sind die Besonderheiten des Überlebensspezialisten:

  • Die individuelle Waffe: Mit dem Überlebensspezialisten erhaltet Ihr Zugriff auf die Armbrust. Mit dieser Waffe lassen sich Bolzen verschießen, die nach kurzer Zeit explodieren und Flächenschaden verursachen können.
  • Die individuelle Skill-Mod: Mit der Spezialisierung gibt es eine Mod für die Suchermine. Diese hat nun einen Heil-Effekt für Rüstungen. Ihr könnt die Mine entweder Euch selbst oder Euren Teammitgliedern folgen lassen.
  • Granatentyp: Der Überlebensspezialist hat Zugriff auf Brand-Granaten.
  • Individuelles Outfit: Jede Spezialisierung hat ein eigenes Outfit, das bei Aktivierung freigeschaltet wird.

Der Granaten-Typ und die Suchermine müssen jedoch erst im Skill-Baum durch Spezialisierungs-Punkte freigeschaltet werden.

Mehr zum Thema
So könnt Ihr in The Division 2 Drucker-Filament finden und Titan farmen

Die besten Perks des Überlebensspezialisten

Diese Perks sind besonders empfehlenswert: Mit ausreichend Spezialisierungs-Punkten lässt sich der komplette Skill-Baum vervollständigen. Doch es dauert ein Weilchen, bis Ihr genügend Punkte zusammen habt.

Daher zeigen wir die Perks, die am besten sind und als erstes geskillt werden sollten:

  • Elite-Verteidigung (3 Ränge): Bis zu +15% Schutz gegen Elite
  • Triage-Spezialist (3 Ränge): Bis zu +15% zusätzliche Heilung für Teammitglieder
  • Krisenzeiten: +10% Abklingzeit-Reduktion, wenn man sich in Deckung befindet
  • Taktik-Link: Eure Gruppe richtet +10% Prozent mehr Schaden gegen Gegner mit Statuseffekten an
  • Brandgranate: Alle Gegner in einem bestimmten Radius werden angezündet
  • Individueller Waffenschaden (4 Ränge): bis zu +145% Schaden für Eure individuelle Waffe.
  • Flinte im Anschlag (3 Ränge): Bis zu +15% Schrotflintenschaden
  • E.M.I: Bis zu +15% Sturmgewehrschaden
  • Flicker: Suchermine folgt entweder Euch oder einem manuell markierten Verbündeten und heilt Rüstung
  • Verteilte Reparatur: Rüstungskits heilen über Zeit, der Heileffekt wirkt auch auf Teammitglieder im Umkreis von bis zu 10 Metern
  • Gruppenvorrat an individueller Munition: Töten Eure Gruppenmitglieder Gegner, die unter einem Status-Effekt stehen, haben sie die Chance auf Munition für deren individuellen Waffen.

Um einen Skill-Baum zu vervollständigen, benötigt Ihr 160 Punkte.

Wie bekomme ich Skill-Punkte für meine Spezialisierung? Erledigt Aufgaben, bei denen die Fraktion Black Tusk Euer Gegner ist. Diese belohnen Euch nach Abschluss mit den Spezialisierungspunkten.

Ihr bekommt immer Punkte für die Spezialisierung, die Ihr zu dem Zeitpunkt aktiv habt.

Eine Übersicht aller Talente findet Ihr in unserem Guide:

Mehr zum Thema
Die Skills der Spezialisierungen in The Division 2

Ihr interessiert Euch für die anderen Spezialisierungen? Schaut doch in unsere Guides zum

Insgesamt ist der Überlebensspezialist ausgeglichener als die anderen Spezialisierungen. Die Armbrust richtet nicht so großen Schaden an wie der Granatenwerfer, ist dafür aber präziser.

Außerdem kann man mit entprechender Fertigkeitenstärke einen starken Heiler-Build basteln, mit dem man seine Teamkameraden und sich selbst am Leben hält. Dabei ist das Rüstungs-Kit, das Euch und Euer Team über Zeit heilen kann, sehr hilfreich.

division-2-agenten

Doch der Skill-Baum lässt ebenfalls zu, den Überlebensspezialist mit reinen DPS-Sets zu kombinieren. Ihr habt im Prinzip die freie Wahl, da Eure Ausrüstung hauptsächlich bestimmt, wie Euer Set funktioniert.

Mit der Armbrust lässt sich dennoch genug Schaden anrichten und die Brand-Granaten sind im Kampf äußerst nützlich.

Eine offensivere Build-Variante zeigt Euch dieses Video von LethalvD:

Keine News und Guides mehr zu The Division 2 verpassen? Schaut doch auf unserer Facebook-Seite vorbei. Oder besucht unsere Facebook-Gruppe, wenn Ihr nach Mitspielern sucht.

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Überlebensspezialisten? Habt Ihr weitere Tipps?

Mehr zum Thema
The Division 2: So könnt Ihr schnell Highend-Gear farmen
number-of-comments