Post banner
Featured
Jan. 09, 2019 | 19:47 Uhr

Einige PC-Fans müssen womöglich bei der Entscheidung umdenken, auf welcher Plattform sie The Division 2 spielen wollten. Wie die Entwickler bekanntgaben, wird das Spiel im Epic Games Store zu finden sein. Dabei gibt es einen großen Verlierer: die Plattform Steam. Dort hat The Division 2 sogar seine Steam-Seite gelöscht.

Das ist passiert: Ubisoft kündigte an, dass in Zukunft einige ihrer Spiele in dem Epic Games Store zu finden sein werden. Die Kooperation startet mit The Division 2 am 15. März.

Gleichzeitig ist aber The Division 2 auch bei Steam verschwunden.

Das bedeutet für die Spieler: Fans von The Division 1, die den MMO-Shooter über Steam gespielt hatten, müssen für den zweiten Teil die Plattform wechseln. Denn das Spiel wird anders als der Vorgänger nicht über Steam verkauft werden. Und das soll sich erstmal auch nicht ändern.

Deshalb gibt es The Division im Epic-Store

Warum geht Ubisoft diesen Schritt? Die Entwickler von Ubisoft sind überzeugt von der Arbeit bei Epic. Der Vizepräsident für Partnerschaften von Ubisoft, Chris Early, sagt: „Epic bringt stetig frischen Wind in die Videospielindustrie. Als aktuellstes Beispiel lässt sich ihr digitales Vertriebsmodell für Drittanbieter nennen. Diese Mentalität möchte Ubisoft unterstützen.“

the division 2 memorial brigde

Neben The Division 2 sollen auch weitere Spiele im Epic-Store veröffentlicht werden. Diese sollen noch im Laufe des Jahres bekannt gegeben werden, so ein Vertreter von Ubisoft.

Warum ist das so überraschend? Der Vorgänger, The Division, wurde über Steam vermarktet und auch The Division 2 wurde bislang auf Steam angepriesen. Es ist also umso überraschender, dass Ubisoft diese Pläne über Bord wirft und mit Epic kooperiert.

Auf Steam wurde nun die Produktseite des Spiels entfernt und ist nur noch im Cache auffindbar.

the division 2 pre

Was bietet der Epic-Store an: Der Epic-Store bietet drei verschiedene Versionen des Spiels an. Die Spieler können zwischen der Standard, Gold und Ultimate Edition wählen. Die Vorbesteller erhalten dann auch Zugang zu der Beta-Version von The Division 2. Der Starttermin davon ist aber noch nicht bekannt.

Wer nicht im Epic-Store kaufen möchte, der kann auch im Shop von Ubisoft zuschlagen. Im Uplay-Store haben die Spieler sogar noch zwei weitere Versionen, die Dark-Zone- und die Phoenix-Shield-Edition, zur Auswahl.

Wie geht es mit The Division 1 weiter? Das Vorgängerspiel bleibt weiterhin auf Steam zu kaufen. Ubisoft kündigte dahingehend keine Änderungen an und man kann davon ausgehen, dass Steam dieses Spiel weiterhin betreuen wird.

Ihr überlegt euch, ob sich The Division 2 überhaupt lohnt? Wir zeigen euch die Unterschieden zwischen den beiden Teilen:

number-of-comments