Post banner
Guide
Mar. 13, 2019 | 11:09 Uhr

Wir zeigen Euch in unserem Level-Guide, wie Ihr in The Division 2 schnell das Max-Level 30 erreichen und mehr EXP farmen könnt.

Viele Spieler versuchen in The Division 2, direkt und ohne Umwege ins Endgame zu kommen, um den besten Loot zu ergattern.

In unserem Guide zeigen wir Spielern, die so schnell wie möglich auf das Max-Level 30 kommen wollen, wie sie schneller EXP sammeln und am besten aufsteigen könnt.

division-2-agenten

Es gibt Perks für mehr Erfahrungspunkte

In The Division 2 gibt es Vorteile (Perks), die Ihr mit SHD-Tech freischalten könnt. Diese bringen Euch Bonus-EXP, wenn Ihr Gegner auf eine bestimmte Art und Weise ausschaltet.

Vor allem zu Beginn des Spiels ist das ein nützlicher Boost, der Euch ein wenig schneller leveln lässt.

So schaltet Ihr die Perks frei: Geht zum Quartiermeister im Weißen Haus. Bei diesem könnt Ihr die Vorteile aussuchen. Es gibt dabei mehrere Stufen, jede davon bringt Euch neue Wege, um Extra-Erfahrungspunkte durch bestimmte Kill-Methoden abzusahnen.

Dazu gehören Bonus-EXP durch

  • Multi-Kills,
  • Kopfschuss-Kills
  • Kills durch Zerstörung von Schwachpunkten
  • Kills durch Zerstörung von Umgebungsobjekten
  • langes Überleben ohne zu sterben.

Ihr benötigt SHD-Tech, um sie freizuschalten. Diese Währung erhaltet Ihr durch den Abschluss von Missionen oder durch SHD-Kisten.

the-division-2-vorteile-bonus-exp

Missionen sind Eure Haupt-Quelle für EXP

In The Division 2 habt Ihr mehrere Möglichkeiten, um EXP zu sammeln. Für jede abgeschlossene Mission bekommt Ihr am Ende eine EXP-Belohnung. Dabei gibt es Unterschiede zwischen den Aktivitäten.

Diese Missionstypen gibt es:

  • Hauptmissionen: Die Erfahrungspunkte, die Ihr durch Hauptmissionen bekommt, sind festgelegt und passen sich nicht Eurem Level an.
  • Nebenmissionen: Die EXP-Belohnung skaliert mit Eurem Level und gibt Euch immer 33% der benötigten Erfahrungspunkte bis zum nächsten Level-Up.
  • Open-World-Aktivitäten: Das Erobern eines Kontrollpunktes bringt Euch ebenfalls EXP. Wie bei den Nebenmissionen skalieren diese mit Eurem Level, sind aber mit 10% der benötigten EXP bis zum nächsten Level deutlich niedriger.

Die meisten Spieler werden all diese Dinge gemütlich und der Reihenfolge nach abarbeiten. Wenn man es aber eilig hat, kann es hilfreich sein, nur bestimmte Missionen zu absolvieren und den Rest für später aufzuheben.

Spielt die Story-Missionen

Darum solltet Ihr als erstes die Story-Missionen spielen: Wie schon in The Division 1 sind Story-Missionen das erste, was Ihr spielen solltet. Sie geben Euch ordentlich EXP, Loot und sind Voraussetzungen für das Endgame.

Selbst wenn Ihr 1-2 Level unter den angegebenen Empfehlungen seid, solltet Ihr relativ gut durchkommen. Sucht Euch im Zweifelsfall eine Gruppe, die Euch dabei hilft, oder schließt Open-World-Aktivitäten ab, um den Unterschied auszugleichen.

Die Missionen sind zudem meist unterhaltsam und führen Euch an interessante Orte in der Spielwelt.

Kann man Story-Missionen wiederholen und so ständig EXP bekommen? Man kann jede Story-Mission so oft spielen, wie man will. Doch EXP bekommt Ihr nur beim erstmaligen Abschließen. Somit lohnt es sich nicht, diese zum Leveln häufiger zu spielen.

Mehr zum Thema
Die Ersten haben die Story von The Division 2 durchgespielt – Das sagen sie

Hebt Euch Nebenmissionen für später auf

Zu Beginn des Spiels, bis zum Ende der Story-Kampagne, ist das Vorankommen kein Problem.

Man könnte meinen, dass man Nebenmissionen auch nebenher abschließen soll, um noch mehr EXP zu bekommen. Doch diese sollte man sich unbedingt für später aufsparen, wenn man die meisten Erfahrungspunkte herausholen möchte.

Deshalb sind Nebenmissionen mit höherem Level lohnender: Nebenmissionen skalieren, wie oben bereits erwähnt, mit Eurem Level. Für eine abgeschlossene Nebenmission gibt es 33% der benötigten EXP zum nächsten Level-Up.

Wenn Ihr es also eilig habt, solltet Ihr diese erst im mittleren Level-Bereich angehen.

the-division-2-agenten-waffen

Das gilt es zu beachten:

  • Spielt keine Nebenmissionen, wenn Ihr wirklich knapp vor einem Level-Up steht.
  • Solltet Ihr durch die Erfahrungspunkte beispielsweise von Level 10 auf Level 11 aufsteigen, bekommt Ihr nur die EXP-Anzahl, die Eurem vorherigen Level entspricht.
  • In dem Fall wäre es effektiver, die Mission erst nach dem Level-Up zu spielen, da Ihr mit Level 11 stärker von der Skalierung der EXP profitiert.
  • Zwischendrin könnt Ihr einfach Aktivitäten in der Open World abschließen, um im Level aufzusteigen

In höheren Level-Bereichen lohnen sich die Nebenmissionen also besonders. Doch was ist, wenn man einfach die ganze Zeit NPCs ausschaltet?

the-division-2-chem-launcher

NPCs töten dauert zu lange

Warum lohnt es sich nicht, einfach stärkere NPCs zu töten? Das mag in den früheren Levelbereichen noch funktionieren. Doch die EXP, die Ihr von NPCs bekommt, steigen mit höherem Level nicht ausreichend an, um wirklich einen Unterschied zu machen.

Das würde schlichtweg zu lange dauern, wie ein Beispiel von Youtuber MarcoStyle verdeutlicht:

  • Auf Level 2 benötigt Ihr 3900 EXP zum Aufstieg
  • Ein normaler Gegner mit roter Lebensanzeige gibt 25 EXP
  • Man müsste also 156 „rote“ NPCs umlegen, um im Level aufzusteigen.

Auf Level 7 sind es dann schon 513. Und das setzt sich so bis Stufe 30 fort. Zwar geben härtere Gegner-Typen mehr EXP, aber nicht ausreichend mehr, um das zu kompensieren.

Mehr zum Thema
Diese 10 Tipps zu The Division 2 hätte ich gerne vorher gewusst

Erfahrungspunkte über Projekte

Was sind Projekte? Das sind Aufträge, die Ihr in The Division 2 in Siedlungen annehmen könnt.

Projekte lohnen sich, da sie Euch nicht nur Blaupausen und andere Vorteile bringen, sondern auch Erfahrungspunkte.

Deshalb ist wichtig, nicht all Eure Ausrüstung, die Ihr findet, zu zerlegen. Denn häufig könnt Ihr diese einfach für Projekte spenden.

the division 2 siedlungen
Die Theater-Siedlung konnten viele Agenten schon in den Betas besuchen

Der schnellste Weg zu leveln

Wie genau sollte man jetzt vorgehen? Die schnelle Zusammenfassung sieht so aus:

  • Spielt die Story-Missionen und Open-World-Aktivitäten
  • Spart Euch die Nebenmissionen so lange wie möglich auf
  • Nebenher könnt Ihr noch Projekte abschließen, um zusätzliche EXP zu sammeln

Wenn Ihr das alles lieber in bewegten Bildern erklärt haben wollt, schaut Euch dazu das Video von MarcoStyle an:

Welcher Spieler-Typ seid Ihr? Wollt Ihr so schnell wie möglich ins Endgameoder lieber gemütlich alles nacheinander erledigen?

Mehr zum Thema
Was Ihr vor dem Kauf von The Division 2 wissen solltet – PS4, Xbox One, PC
number-of-comments