Post banner
News
Apr. 21, 2019 | 13:13 Uhr

Bei The Division 2 liegt das PvP einen Monat nach Release noch brach. Doch das soll sich ändern. Massive will offenbar die PvP-Zone „Dark  Zone“ mit besserem Loot attraktiver machen. Auch sonst sind viele Änderungen am PvP im nächsten Update geplant.

So ist die Dark Zone gedacht: Ursprünglich in Teil 1 sollte die „Dark Zone“ ein zentrales Alleinstellungsmerkmal von The Division werden.

Spieler kämpfen in der Dark Zones gegen NPCs und andere Spieler. Sie erbeuten „kontaminierten Loot“ und müssen den in Sicherheit bringen, um ihn zu nutzt. Allerdings kann ihnen die Beute von anderen Spielern geklaut werden.

Bei „The Division 1“ war die Dark Zone gerade zu Beginn ein kontroverses Thema. War doch Frust vorprogrammiert, wenn einem der gute Loot von vermeintlichen Freunden gestohlen wurde, die „Rogue“ gingen und zu Feinden wurden.

In den ersten Präsentationen warb Massive mit dieser „Adrenalin und Verrat“-Zone. Sie prägte das Bild von The Division.

Mehr zum Thema
The Division: Ich prophezeie Tränen – PvP-Konzept Dark Zone wird viele frustrieren

Das ist das Problem mit der Dark Zone in The Division 2: Bei The Division 2 hat das PvP bislang noch keine Wellen geschlagen. Kaum wer spricht über die Dark Zone:

the division 2 dark zone pvp

So will Massive die Dark Zone jetzt stärken: Im State of the Game hat Massive Änderungen an der Dark Zone vorgestellt, die demnächst live gehen sollen. Aktuell werden die Änderungen auf dem Test-Server ausprobiert, der ist noch bis zum 2. Mai aktiv, aber nur für PC-Spieler zu erreichen:

  • In der Dark Zone wird Gear mit einem Item-Level von bis zu 515 droppen, das ist stärker als das, was es normalerweise so gibt (bis 500) – außer im Raid dann, wenn er kommt
  • außerdem soll das Item-Level aller Spieler auf 500 normalisiert werden – die schwächeren Spieler gehen hoch, die stärkeren runter
  • der Schaden in der Dark-Zone fällt erheblich, der Modifikator sinkt von 70% auf 40% – auch die Waffentypen wurden speziell auf PvP angepasst
The-Division-2-Trio
  • dazu werden Spieler weniger Schaden anrichten, wenn sie aus der Hüfte feuern: Denn der Schadensbonus für kritische Treffer und für Kopfschuss-Treffer wird gestrichen
  • Man will das „Thieves Den“ attraktiver machen, so dass Spieler dort Spezial-Munition finden, wenn sie ihre Waffen wechseln
  • dazu soll es mehr kontaminierten Loot und weniger Patrouillen geben – auch Landmarks sollen einen Cooldown aufweisen, damit Spieler nicht immer dieselben farmen und sich mehr bewegen
  • die NPCs sollen weniger Schaden austeilen und dafür etwas mehr einstecken können
Mehr zum Thema
The Division 2 will sein schlechtestes Exotic stärken

Das ist die große Lösung: Massive will die Zahl der „Dark Zone“-Brackets auf zwei verringern, um mehr Spieler in die Dark Zone zu bringen:

  • Es sollen dann alle Spieler zwischen 1 und 30 zusammenspielen
  • und alle Spieler, die schon in den Welträngen sind, würfelt man in einem anderen Dark-Zone-Bracket zusammen

Damit soll garantiert werden, dass 12 Leute in der Dark Zone sind.

Langfristig sind dann noch weitere Änderungen für die Dark-Zone geplant.

the-division-2-dark-zones-and-pvp

Das steckt dahinter: Offenbar funktioniert die Dark Zone in The Division 2 überhaupt nicht so wie geplant. Massive scheint unzufrieden mit dem aktuellen Zustand. Deshalb sind die Änderungen tiefgreifend.

Wir werden in den nächsten Tagen berichten, wie die PC-Spieler die „neue Dark-Zone“ auf dem Test-Server annehmen.

Aktuell plant Massive zahlreiche Änderungen in den nächsten Patches. Es scheint, als würden sie das halbe Spiel umpflügen.

Mehr zum Thema
Fans ärgern sich über kommende Nerfs, The Division 2 sagt: Wartet ab
von Schuhmann
number-of-comments