Post banner
News
May. 01, 2019 | 11:30 Uhr

Das europäische TERA unter Gameforge hat ein neues Partner-System bekommen. Die Spieler können sich nun bessere „Pets“ sichern, die richtig gute Fähigkeiten haben.

Beim MMORPG TERA (PC) in Europa ist nun der Patch 81 live, der auf den Namen „Illusionen der Verdammnis“ hört.

Neben neuen Dungeons und der Möglichkeit, alte Kostüme in Abzeichen für neue Kostüme umzuwandeln, gibt es eine Überarbeitung des Begleiter-Systems. Ab jetzt könnt ihr „Partner“ bekommen, die noch stärkere Fähigkeiten besitzen.

Wann kann man Partner bekommen? Den ersten Partner könnt ihr ab Stufe 66 freischalten. Dafür nehmt ihr einfach die entsprechende Quest auf der Höhenwacht an, die am Ende das Partnersystem freischaltet. Die Quest belohnt euch auch gleich mit dem ersten Partner.

TERA Partners

Was können Partner? Partner besitzen eigene Level und zwei unterschiedliche Fähigkeiten: eine passive und eine aktive Fähigkeit. Die Stärke und Dauer dieser Fähigkeiten ist vom Level des Partners und ihrer Verbundenheit zum Spieler abhängig. Ein paar Beispiele der Fähigkeiten wären etwa:

  • 10%/15%/20% erhöhte kritische Erfolgschance beim Crafting für 5 Minuten.
  • 5%/10%/15% zusätzliche Erfahrungspunkte beim Töten von Monstern für 30 Sekunden.
  • 500/750/1000 Mana-Regeneration pro Sekunde für 3 Sekunden, wenn die Manapunkte niedrig sind.

Diese und weitere Fähigkeiten machen Partner zu mehr als nur Spielereien, denn sie können richtige Gameplay-Vorteile gewähren.

Mit diesem Trailer bewirbt Gameforge das neue Update

Partner opfern, um Partner zu leveln: Ein bisschen grausam ist das System aber auch. Wer seine Partner aufleveln möchte, der muss ihn mit anderen Partnern „füttern“.

Ihr benutzt einen ungeliebten Partner als Material und gewährt dadurch eurem Wunschpartner Erfahrungspunkte. So steigt der Partner im Level auf, seine Verbundenheit zu euch wächst und damit auch die Auswirkung und Dauer seiner Fähigkeiten.

TERA Auto use

Wer möchte, kann seinen Partnern sogar Fähigkeiten von Begleitern beibringen. So kann ein Partner etwa lernen, automatisch einen Heil- oder Manatrank für den Charakter zu benutzen, wenn seine Lebenspunkte (oder Manapunkte) unter einen bestimmten Wert fallen. Diese Wert kann man individuell für beide Fälle festlegen.

Wo kann man das Partner-System in Aktion sehen? Hier im Stream stellen Gameforge-Mitarbeiter das neue System vor:

Highlight: Patch 81: Partners and new Dungeon von TeraEurope auf www.twitch.tv ansehen

Begleiter opfern, um Partner zu züchten: Es ist ebenfalls möglich, die „alten“ Begleiter zu leveln und später zu fusionieren, um mit etwas Glück dabei einen neuen Partner zu erschaffen. Hierbei gibt es allerdings keine Erfolgsgarantie und der Versuch kann fehlschlagen. Man sollte sich also gut überlegen, ob man zwei Begleiter fusionieren und das Risiko eingehen möchte.

Tera Angelic Buttefly Creatures
Neben den Begleitern wartet auch ein neuer Dungeon.

Zusammengefasst sind Partner also eine deutlich stärkere und vielseitigere Variante der bisherigen Begleiter. Wer gerne dem Sammelwahn verfällt und seine „Haustiere“ levelt, der dürfte mit dem neuen System Spaß haben.

Mehr zum Thema
Die 10 besten Free-to-play-MMORPGs im Vergleich

von Cortyn
number-of-comments