Post banner
News
Mar. 19, 2019 | 11:04 Uhr

Otherside Entertainment hat einen ersten kurzen Trailer zu System Shock 3 veröffentlicht. Das Gezeigte sieht fantastisch aus. Doch es stellt sich die Frage: Werden die Entwickler wie bei Teil 2 wieder einen Multiplayer-Modus einbauen?

Was wurde gezeigt? Der Trailer ist nur sehr kurz, verschafft aber einen ziemlich guten Eindruck von der Atmosphäre im Spiel. Zu sehen sind dunkle Gänge einer Raumstation, in welcher grausige Mutanten Leichen fressen.

Ebenfalls zu sehen sind durchgeknallte Killer-Roboter, die versuchen, aus einer Art Labor auszubrechen und es werden irgendwelche Experimente an Menschen durchgeführt. Natürlich darf ein Auftritt der wahnsinnigen KI Shodan nicht fehlen, welche schon in System Shock 1 und 2 den Gegenspieler mimte.

Unity-Engine-RPG mit oder ohne Multiplayer?

Welche Engine wird genutzt? Das vor rund 3 Jahren angekündigt System Shock 3 setzt auf die Unity-Engine, weswegen der Trailer auch im Rahmen der Unity-Keynote während der Game Developers Conference präsentiert wurde.

Das Video demonstriert aber sehr gut, wozu die Engine fähig ist. Grafisch sieht das Spiel beeindruckend aus.

Was ist bisher über den Titel bekannt? Über die Story weiß man so gut wie nichts. Auf einem Artwork ist aber die zerstörte Citadel Station zu sehen, die Raumstation, auf der Teil 1 der Reihe spielte. Eventuell kehren wir dorthin zurück, um Shodan endgültig zu besiegen.

Gespielt wird offenbar wieder aus der Egosicht. Wie stark Rollenspiel-Elemente vertreten sind, ist noch unklar. System Shock 1 war eher ein Action-Adventure, während Teil 2 über deutlich mehr RPG-Features verfügte.

Wie sieht es mit Multiplayer aus? System Shock 1 ist ein reines Single-Player-Spiel. Teil 2 dagegen könnt ihr mit bis zu drei weiteren Spielern im Koop erleben.

Diese Koop-Erfahrung wertet den Titel deutlich auf. Da heutzutage generell viel Wert auf Multiplayer-Elemente gelegt wird, ist es durchaus denkbar, dass System Shock 3 wieder einen Koop-Modus erhalten könnte. Bestätigt wurde das bisher aber noch nicht.

System Shock 3 Screenshot Unity Engine
System Shock 3 nutzt die Unity Engine.

Skepsis überwiegt momentan

Warum sind die Spieler noch skeptisch? System Shock 3 wird von Otherside Entertainment entwickelt. Das Studio bekleckerte sich nicht gerade mit Ruhm, nachdem der Start des Action-RPGs Underworld Ascendant im November 2018 gehörige in die Hose ging.

Nicht nur war das Spiel zum Start von technischen Problemen und Bugs geplagt, es entsprach nicht dem, was die Spieler von einem geistigen Nachfolger des Rollenspiel-Klassikers Ultima Underworld erwartet hatten. Anstatt eines RPGs erschien ein Action-Adventure mit Parcours-Elementen, kaum Story und nur rudimentärer Interaktion mit den wenigen NPCs.

Daher befürchten manche jetzt, bei System Shock 3 könnte etwas Ähnliches passieren.

Deswegen müssen sich Fans aber wenig Sorgen machen: System Shock 3 entsteht bei Otherside in Austin, Texas. Es handelt sich um ein ganz anderes Team, das von Kult-Designer Warren Spector (System Shock, Deus Ex) geleitet wird. Er kennt sich mit System Shock sehr gut aus, da er schon für den ersten Teil verantwortlich war.

Zudem ist Starbreeze nicht mehr der Publisher des Spiels. Die Entwickler des gescheiterten Online-Shooters Overkill’s The Walking Dead haben die Vertriebsrechte zurückgegeben.

Wann kommt System Shock 3? Ein Releasetermin wurde noch nicht genannt. Der Trailer stammt aus einer Pre-Alpha-Version, weswegen wohl nicht mit einem Release vor 2020 zu rechnen ist.

Mehr zum Thema
System Shock: Demo jetzt spielbar – Hier gibt’s 8 Minuten Gameplay, das Lust auf mehr macht
number-of-comments