Post banner
Special
May. 04, 2019 | 14:07 Uhr

Für das MMORPG Star Wars: The Old Republic wurde im April die Erweiterung Onslaught angekündigt. Viele Fans waren von den kommenden Inhalten mehr als erfreut. Denn für sie ist die neue Erweiterung wirklich wichtig.

Was ist das für eine Erweiterung? Im April 2019 hat EA die Erweiterung „Onslaught“ für The Old Republic angekündigt. Die Erweiterung soll kostenlos für Abonnenten sein und erweitert das Spiel um etliche neue Inhalte:

  • eine neue Story
  • neue Planeten
  • eine neue, spielbare Spezies: Nautolaner
  • ein neuer Raid
  • neue Ausrüstung und höheres Level-Cap (Stufe 75)

Datiert ist „Onslaught“ lediglich auf September 2019. Es dauert also noch eine Weile, bis die neue Erweiterung erscheinen wird. Details zu SWTOR: Onslaught findet Ihr in unserer Meldung zur Ankündigung.

SWTOR Onslaught Titel

Das bedeutet „Onslaught“ für die Fans

So lief die Entwicklung bisher: Wie es nach dem aktuellen Stand der angekündigten Features aussieht, wird Onslaught eine der größten Erweiterungen von SWTOR, vielleicht sogar die größte. Jegliche Erweiterung zuvor brachte meist nur grob:

  • die Erhöhung der Maximalstufe
  • Stories
  • neue Missionen
  • neue Begleiter

Besonders die letzten beiden Erweiterungen, Knights of the Fallen Empire und Knights of the Eternal Throne, zählen bei vielen Fans zu den unbeliebtesten Inhalten.

SWTOR Knights of the fallen Empire Keyart
Bei Fans unbeliebt: Knights of the Fallen Empire

So lange warten Spieler schon auf neue Inhalte: Onlsaught ist die siebte Erweiterung von Star Wars: The Old Republic und erscheint knapp drei Jahre nach der letzten Erweiterung.

Knights of the Eternal Throne, der Vorgänger, wurde im Dezember 2016 veröffentlicht. Fans des MMORPGs mussten also fast drei Jahre lang ohne größere Content-Updates auskommen.

Zuvor erschienen jährlich Updates, von 2013 bis 2016, fast immer am Ende des Jahres, im Oktober oder Dezember. Bereits im Frühling 2018, zur Ankündigung einer neuen Roadmap, wurden Rufe nach einer neuen Erweiterung laut.

SWTOR - Knights of the Eternal Throne
Die letzte Erweiterung: Knights of the Eternal Throne

Das war die Befürchtung: Eben weil dieser Zyklus durchbrochen wurde und so lange keine Updates kamen, befürchteten Fans, dass Entwickler BioWare die Arbeiten an SWTOR nun einfach eingestellt hätte.

Auch im Herbst 2018 wurde das Event „Cantina-Tour“ von SWTOR abgesagt. Die Touren sind Community-Events in verschiedenen Städten. Wegen der Absage schimpften Fans SWTOR bereits ein „sterbendes Spiel.“

Dazu kam, dass für die Entwicklung von Anthem viele Entwickler von SWTOR abgezogen wurden, damit Anthem fertiggestellt werden konnte. Laut einem Insider hieß es sogar, dass BioWare SWTOR zugunsten von Anthem sterben lassen wollte.

Anthem-Interceptor-Rennt
Anthem sollte Schuld am nahenden Tod von SWTOR sein.

Viele Fans schoben die Schuld auf Publisher EA, zu dem BioWare bereits seit 2007 gehört und das zu den 5 meistgehassten Unternehmen in Amerika zählt. Es herrschte die Einstellung, dass EA sich nur um das Geld kümmert und deswegen Fan-Lieblinge wie SWTOR einfach abschreibt.

Mehr zum Thema
Ist SWTOR gescheitert, weil EA einen WoW-Killer wollte?

Laut Berichten von ehemaligen Entwicklern sei aber genau das Gegenteil der Fall gewesen. Es hieß, EA habe BioWare nicht getötet, sondern gerettet.

Electronic Arts Logo
BioWare verdankt EA angeblich sein Leben.

Darum sind Fans nun glücklich: Nach der Ankündigung von Onslaught machte sich eine gewisse Erleichterung unter den Fans breit. Viele hatten befürchtet, dass die Server ihres geliebten Spiels abgeschaltet, SWTOR einfach beendet wird.

Da Onslaught aber mit seinen vielen Features eine große Erweiterung wird, hoffen die Fans nun, dass SWTOR auch noch einige Jahre lang bestehen bleibt. Dabei freuen sie sich nicht nur darüber, dass überhaupt Inhalte erscheinen, sondern auch über das, was konkret kommen soll.

Am meisten werden die neuen Gegenstände erwartet, die durch das „Spoils of War“-System zu mehr individueller Anpassung bei den Klassen führen soll Aber auch das Datum finden die Fans geschickt gewählt. Da Onslaught im September erscheint, hat das Team anschließend viel Zeit, mögliche Bugs zu beheben. Im Dezember lägen einige Wochen der Feiertage dazwischen.

SWTOR Onslaught Duell zweier Leute mit Lichtschwertern

Wie geht es nun weiter? In den kommenden Wochen und Monaten wird Onslaught erst einmal entwickelt. Ob es eine Testphase oder mehr Informationen im Verlauf geben wird, ist noch nicht bekannt.

Im Moment machen sich viele Spieler auf reddit noch Gedanken darüber, wie einige der neuen Features wie die „Taktischen Items“ wohl funktionieren werden.

Wie lange denkt Ihr, wird SWTOR mit Onslaught noch laufen?

Laut BioWare sind für den Erhalt des Spiels nicht nur große Erweiterungen notwendig:

Mehr zum Thema
SWTOR bekommt kleine Anpassungen, die große Auswirkungen auf die Zukunft haben


number-of-comments