Post banner
News
Mar. 05, 2019 | 16:55 Uhr

Die Entwickler von Star Wars: The Old Republic wollen nicht über die Zukunft sprechen. Einige Fans schöpfen genau daraus Hoffnung.

Inzwischen ist das Jahr 2019 nicht mehr ganz so jung und deswegen sitzen die Fans von Star Wars: The Old Republic auf heißen Kohlen. Immerhin ist es Tradition, dass BioWare zum Jahresanfang eine kleine Roadmap offenbart und verrät, was die Entwickler für die kommenden Monate geplant haben.

Doch dieses Mal blieb das aus. Einige Fans fragten deshalb im offiziellen Forum, wann man denn neue Informationen erwarten könne.SWTOR Companions Iokath

Mehr Transparenz in den Patches: Der Community Manager Eric Musco erklärte daraufhin im Forum, dass man aktuell keine Pläne habe, eine Roadmap für die kommenden Monate zu veröffentlichen. Das läge daran, dass man aktuell deutlich transparenter mit den Patches sei, diese ausführlicher teste und die Community mehr einbinde. Kurz nach dem aktuellen Patch 5.10.1 würde schon der nächste Patch 5.10.2 aufgespielt werden.

Er weist aber daraufhin, dass man „auf jeden Fall vor habe, an der Star Wars Celebration“ teilzunehmen, die im April stattfindet. Das wäre „ein guter Ort, um weitere Details für das aktuelle Jahr zu enthüllen“.swtor-scorpio-vaylin

Neue Erweiterung in der Mache? Das Schweigen von BioWare passt auch gut mit der Möglichkeit zusammen, dass SWTOR gerade an einer neuen Erweiterung arbeitet. Schon im April 2018 hatten wir darüber berichtet, dass BioWare davon sprach, dass „Patch 6.0 eine neue Erweiterung wird, die den Krieg zwischen Republik und Imperium wieder in den Fokus rückt“ – das würde auch mit dem zusammenpassen, was wir in den letzten Patches zu sehen bekamen.

Freut ihr euch auf die Zukunft von SWTOR? Glaubt ihr, dass eine neue Erweiterung ansteht? Oder denkt ihr, das Schweigen ist eher ein schlechtes Omen für den Untergang des Spiels?

von Cortyn
number-of-comments