Post banner
News
Dec. 13, 2018 | 10:49 Uhr

Im Prügel-Spiel Street Fighter 5 könnt ihr nun Werbung im Spiel sehen. Das sieht sehr seltsam aus und wird von Fans sehr kritisch gesehen.

Was hat es mit der Werbung auf sich? Wenn ihr seit dem letzten Patch von Capcoms Prügelspiel Street Fighter 5 auf die Klamotten eurer Kämpfer schaut, dürfte euch das Logo von Capcoms Pro Tour Event ins Auge springen. Das Logo ist dann unter anderem beim Kämpfer Guile anstelle seines US-Flaggen-Tatoos zu finden. Dazu prangt es noch auf seinem Hemd an gleich mehreren Stellen.

Was bringen die Logos? Die Logos können zum Glück abgeschaltet werden, aber wer sie anlässt, bekommt pro Kampf 12 Einheiten von Fight Money, die Ingame-Echtgeld-Währung von Street Fighter 5.

street-fighter-5-adds

Fans hassen die Werbung

Werbe-Logos ruinieren die Atmosphäre: Gleich nach der Implementierung der Logos ging auf reddit bereits die Post ab. Denn Fans des Spiels sind einfach fassungslos, wie billig und lieblos hingeschludert das alles aussieht.

Dass ikonische Helden wie Dhalsim, Guile oder Blanka nun zu laufenden Litfaßsäulen mutieren, geht vielen Fans gehörig gegen den Strich. Die Logos passen in keiner Weise zu der Lore der Helden und der Atmosphäre im Spiel. Hier ein paar Beispiele der Stimmen:

  • Guile ist ein US-Soldat und Patriot, er würde niemals die Flagge seiner Heimat mit einem seelenlosen Firmenlogo tauschen!
  • Dhalsim trägt die Schädel verstorbener Kinder aus seinem Dorf um den Hals. Wenn Logos aktiviert sind, sind sie auf einen der Schädel geklatscht. So etwas ist zutiefst geschmacklos und Dhalsim würde das niemals tun!
  • Besonders bescheuert soll der Finishing Move von Akuma aussehen, der sich nach seinem vernichtenden Dämonen-Angriff triumphierend vor dem Bildschirm umdreht. Doch mit einem gewaltigen Werbelogo auf seinem Rücken kann man das alles nicht mehr ernst nehmen und der coole Effekt verpufft total.
street_fighter_5_akuma-add

Quelle: Reddit

Die Prämie für die Werbung ist fast wertlos: Die Werbung wäre für manche Spieler noch zu ertragen, wenn die Prämie in Fight Money wenigstens üppig ausfiele. Tut sie aber nicht, denn von 12 Geldeinheiten kann man sich nichts kaufen.

Sinnvolle Dinge, wie ein neues Premium-Kostüm, kosten 20.000 Geldeinheiten. Ihr müsstet also um die 1.666 Fight mit den Logos über euch ergehen lassen, bevor ihr so ein Item kaufen könnt. Die Prämie ist also ziemlich wertlos und animiert kaum zum Einschalten der Werbung.

Fans befürchten, dass die aktuelle Werbung nur der Anfang ist: Ein weiterer Grund für den Ärger ist, dass viele Spieler die Logos nur als Spitze des Eisbergs sehen. Womöglich wird bald noch viel mehr Werbung im Spiel geschaltet.

street-fighter-werbe-overkill

Ist das die Zukunft? Quelle: Resetera

Denn man könnte ja noch die Hintergründe des Spiels verwenden, wie es im regulären Sport ja schon lange üblich sei. Dann wäre halt eine Werbetafel für KFC im Hintergrund und das Logo von Pornhub auf dem Boden des Kampfplatzes. Wie das aussehen könnte, hat ein Fan bereits in einer Bildmontage hier überspitzt dargestellt.

number-of-comments