Post banner
News
Apr. 27, 2019 | 14:00 Uhr

Eine durch Fans finanzierte Mulitplayer-Mod für das Rollenspiel The Elder Scrolls: Skyrim wird möglicherweise nie erscheinen, da die Entwickler „den Fans nichts schulden“. Was ist da los?

Um diese Mod geht’s: The Elder Scrolls: Skyrim ist an sich ein reiner Singleplayer-Titel. Doch durch die breite Mod-Unterstützung des Spiels sollte es eigentlich bald möglich sein, auch gemeinsam mit seinen Freunden die Provinz Himmelsrand unsicher zu machen. Das hatte sich das ambitionierte Projekt „Skyrim Together“ – eine Multiplayer-Mod für Skyrim – zum Ziel gesetzt.

So steht’s aktuell um die Mod: Nach einer Beta-Phase Anfang 2019 gab es bei der Mod kaum Fortschritte. Auch die Kommunikation seitens der Entwickler wurde zurückgefahren.

Als sich dann ein Fan in einem Reddit-Beitrag mit dem Titel „Is something going to happen?“, also „Wird noch etwas passieren?“, nach dem Stand der Dinge und den weiteren Plänen erkundigen wollte, gab es eine schroffe Antwort seitens der Entwickler.

Skyrim 1

Warum wird die Mod vielleicht niemals erscheinen? Der Beitrag wurde zwar mittlerweile gelöscht, doch die Aussagen des Autors und einiger Kommentare habe die Entwickler wohl sehr getroffen.

So schrieb, MaxGriot, ein Mitglied des Mod-Teams und der Lead Developer hinter Skyrim Together als Antwort in diesem Thread: „Wir schulden der Community überhaupt gar nichts“. Alleine diese Aussage sorgte bereits für eine Menge Ärger bei den Fans. Anschließend ergänzte er, Updates würden nur gepostet werden, wenn dem Team danach ist.

Mehr zum Thema
Wie es ESO schafft, seinen kompletten Content relevant zu halten

Zudem hieß es weiter: „Das Team mache das nicht für die Community. Die Community sei so toxisch gewesen, dass wir es sogar in Betracht gezogen haben, zu sagen ‚Scheiss drauf‘ und dann aufzuhören oder weiterzumachen, aber nichts für die wartende Masse zu veröffentlichen. Wir machen das für uns, weil wir denken, dass es ein spaßiges Projekt ist und wir dabei eine Menge lernen.

Dass nun Leute (Fans) gehen, ist unsere geringste Sorge. Denn sie würden zurückkommen, sobald die Mod veröffentlicht wird. Wir versuchen nicht, eine Community aufzubauen. Lasst uns einfach so sein und Dinge so tun, wie wir es wollen.“

Elder Scrolls Skyrim

Warum überhaupt der ganze Ärger? Bereits zuvor waren Fans und Unterstützer des Projekts mit dem Fortschritt und der Kommunikation der Entwickler unzufrieden. Doch die jüngsten Kommentare brachten das Fass zum überlaufen. In einem Reddit-Post mit bereits mehr als 10.000 Upvotes machen die Fans ihrem Ärger über die Entwickler Luft.

Denn das Brisante an der Sache: Die Community, die sich rund um die Mod geformt hat und „der man nichts schuldet“, unterstützt die Entwicklung dieses Projekts immer noch mit monatlich mehr als 18.000 $ über die Plattform Patrion. Vor einigen Monaten waren das sogar noch mehr als 24.000 $. Es ist also durchaus verständlich, dass solche Aussagen auf wenig Gegenliebe bei den Fans stoßen.

Die Gründe für den Stillstand würden außerdem nicht an der Toxizität der Community und der lockeren Einstellung der Entwickler liegen, sondern eher an der Nutzung eines fremden Codes. Das war wohl auch der Grund, warum die Beta so abrupt endete.

Skyrim Special Edition

So hätte man sich unerlaubt am Code des Skyrim Script Extenders bedient, an dem nun offenbar gewichtige Teile des Projekts hängen – von bis zu 25% der Mod ist die Rede. Die Entwickler sollen eigenen Angaben zufolge gerade versuchen, diesen Code zu entfernen. Erst dann soll es wieder Zugang dazu geben.

Unter dem Strich haben offenbar viele Fans den Glauben an das Projekt verloren. Oftmals heißt es, es sei schade, wie sich die so ambitionierte und vielversprechende Mod am Ende entwickelt hat.

Mehr zum Thema
Die 6 besten MMORPGs auf PS4 & Xbox One, die Ihr 2019 spielen könnt

Was würdet Ihr als Unterstützer des Projekts von solchen Aussagen halten?

von Sven
number-of-comments