Post banner
Guide
Aug. 08, 2018 | 09:43 Uhr

Rathalos aus Monster Hunter: World macht die Welt von Final Fantasy XIV unsicher. Wir haben für euch einen Guide zu der Extremen Version des Kampfes erstellt, damit ihr die coole Beute von Rathalos (Schwer) abstauben könnt.

Der Kampf in Rathalos in FFXIV unterscheidet sich stark von anderen Prüfungen. Es hat besondere Mechaniken, die aus MHW übernommen wurden, um Rathalos so originalgetreu zu halten wie es geht.

final fantasy xiv monster hunter world rathalos behemoth

Guide: König der Lüfte

Wo gibt es die extreme Version? Nachdem man die normale Version von Rathalos in einer Gruppe von 8 Spieler besiegt hat, kann man sich der Herausforderung in der extremen Version stellen:

  • Quest-Name: Der König der Lüfte kehrt zurück
  • Fundort: Kugane (X: 9.7 / Y: 8.9)
  • NPC: Monsterjäger
  • Voraussetzungen: Abschluss des Quest „König der Lüfte“, Gegenstandsstufe 350+

Was sind die Besonderheiten der EX-Version? Die extreme Prüfung ist der normalen in vielen Mechaniken ähnlich, allerdings gibt es zwei wichtige Unterschiede:

  1. Es dürfen nur maximal 4 Spieler teilnehmen. Dabei kann die Gruppenzusammensetzung aus beliebigen Jobs bestehen.
  2. Die Spieler in der Gruppe dürfen maximal 3-mal KO gehen: Es darf nur zu 3 KOs insgesamt während des ganzen Kampfes kommen und nicht 3-Mal pro Spieler.

Die Spieler haben also viel mehr Eigenverantwortung als in der normalen Version und müssen jederzeit wissen, was Rathalos macht und wen er gerade im Visier hat.

final fantasy xiv palico minion

Wie in der normalen Version gibt es keine Anzeigen auf dem Boden, wenn Rathalos seine Angriffe ausführt und man muss darauf achten, wie sich das Biest bewegt und wen er anschaut, um rechtzeitig ausweichen zu können.

Strategie für Rathalos EX in Final Fantasy XIV

Vor dem Kampf

Rathalos ist auf dem ersten Blick ein chaotischer Kampf. Man kann sich allerdings rasch an ihn gewöhnen. Grundsätzlich gibt es einige Faustregeln, nach denen man sich richten kann, um den Kampf gut zu überstehen:

  • Medica ist ein Muss für die Heiler: Ohne diese Fähigkeit ist der Kampf nur schwer zu schaffen. Im Optimalfall nimmt man einen Gelehrten mit für die Fähigkeit „Feenhauch“ von Selene. „Päan des Hüters“ vom Barden oder „Löschung“ der Magier sind in späteren Phasen hilfreich.
  • Heiler sollten niemals wiederbeleben: Die Spieler können zurückkehren und weiter am Kampf teilnehmen. Normales Aufstehen verursacht auch keine Nachteile wie Schwäche und man hat sofort volle HP und MP.
  • Spart die Mega-Tränke für die letzte Phase auf: Wie in der normalen Version sind die Heiler in der ersten Phase in der Lage, ihre Magie zu nutzen, und das sollten sie auch tun. Die Tränke sollte man möglichst für die Phase aufsparen, in der die Heilmagie geblockt ist.
  • Versucht euch während des Kampfes in der Arena zu verteilen: Auch wenn Rathalos immer nur einen Spieler anvisiert, so sind alle seine Angriffe AOEs. Wenn man Aggro hat und sich in der Nähe der Gruppenmitglieder befindet, läuft man Gefahr sie ebenfalls zu erwischen.
  • Lasst euch nicht one-shotten: Wenn eure HP in der Gruppe unter ca. 40.000 liegen, dann solltet ihr Konstitutions-Materia sockeln, bis Ihr über 40.000 seid. Die meisten Angriffe von Rathalos machen einen so hohen Schaden, dass sie jeden Spieler mit HP unter 40.000 ohne Schilde sofort töten würden. Hohe HP geben euch eine Chance zum Überleben.
  • Alle Angriffe können betäuben: Wenn man von mehreren Angriffen hinter einander getroffen wird und überlebt, wird der Charakter kurzzeitig betäubt.
  • Faustregel: Wenn Rathalos sich zu euch dreht, rennt zur Seite!

Der Kampf hat sonst keine super-komplizierten Mechaniken, wie man sie  aus anderen Ex-Prüfungen kennt. Grundsätzlich sollte man immer ein Auge auf Rathalos halten und aufpassen, welche Bewegungen er ausführt, um seinen Angriffen erfolgreich ausweichen zu können.

Erste Phase des Rathalos-Kampfes in Final Fantasy XIV

ffxiv_07082018_193751

Direkt am Anfang wird Rathalos brüllen. Es ist eine AOE. Er zieht der Gruppe ca. 40% HP ab. Die Heiler sollten also vorher im Optimalfall Schilde errichten, um den Schaden abzufangen. Rathalos wird diesen Angriff den ganzen Kampf über mehrfach einsetzen.

Rathalos wird auch in diesem Kampf seine Angriffe aus dem normalen Modus benutzen, nur tun sie jetzt viel mehr weh.

Schwanzfeger: Das ist ein 180°-Angriff, der alle Spieler in der Nähe von Rathalos trifft. Der Angriff verursacht hohen Schaden und kann die Spieler betäuben. Er wird normalerweise zwei bis drei Mal ausgeführt.

ffxiv_07082018_213013

Kurz vor dem Ausführen des Angriffs wird Rathalos seinen Kopf beugen, brüllen und den Schwanz zur Seite ausholen. Dabei schaut er immer in die Richtung, aus der der Schwanzferger kommen wird. Wenn er das macht, sollte man sich als Nahkämpfer möglichst vor ihn, zu seinen Knien, stellen, um den Angriff zu vermeiden und gleichzeitig weiterhin angreifen zu können.

Zerfleischen: Rathalos wird einen Angriffdurchführen, bei dem er vor sich Feuer spuckt und mit dem Schwanz hinter sich zuschlägt. Erkennen kann man diesen Angriff daran, dass Rathalos kurz davor seinen Schwanz hochheben wird und aus seinem Maul kleinere Flammen kommen. Um auszuweichen, sollte man sich schleunigst von ihm entfernen.

Stürmen: Rathalos wird sich einen Spieler aussuchen, auf den er dann zurast und massiven Schaden verursacht. Jeder, der sich dabei in seinem Weg befindet, wird ebenfalls Schaden erleiden.

0a6d4c94d109b5d85258dc3d19773674

Dieser Angriff wird vorher dadurch angekündigt, dass das Biest sich zu dem Spieler hindreht, sich nach vorn beugt und laut brüllt. Die Spieler müssen sofort zur Seite rennen, um dem Angriff auszuweichen

Flammenrückstoß: Es ist einer der schwierigeren Angriffe vom Rathalos. Dabei handelt es sich um einen Feuerball, der viel Schaden anrichtet, die Spieler betäuben kann und schwer zu erkennen ist.

Wenn Rathalos dabei ist, den Angriff einzusetzen, wendet er sich zu dem anvisierten Spieler hin, hebt leicht seine Flüge und hält still für einige Augenblicke.

Feueratem: Diese Feuerball-Mechanik ist eine der wenigen, die in diesem Kampf tatsächlich als AOE auf dem Boden angezeigt werden. Es visiert einen Spieler an, der einen Marker bekommt. Dieser Spieler wird dann von einem Feuerball getroffen und bekommt einen Stack des Dots „Brandwunde“.

ffxiv_07082018_211446

Der Angriff selbst macht ca. 20.000 HP Schaden und die Brandwunde wird immer stärker, je öfter ein Charakter von dem Feuerball getroffen wird. Man sollte es also möglichst mit Medica oder einer ähnlichen Fähigkeit entfernen.

Diese Angriffe werden in einer zufälligen Reinfolge eingesetzt und es ist auch Zufall welchen Spieler in der Gruppe er damit anvisiert.

Zweite Phase des Rathalos-Kampfes in Final Fantasy XIV

Bei ca. 80% HP wird Rathalos noch ein Mal brüllen und der Gruppe schweren AOE-Schaden verursachen. Danach werden neue Monster die Arena betreten. Es handelt sich dabei um Schafe, Ziegen und einen Coeurl, die man sonst in dem ersten Bosskampf des Dungeons „Bardams Probe“ treffen kann.

2da8b446a9c13d8149c5f954ab097fa7

Sie alle werden sich in erster Linie auf Rathalos konzentrieren, allerdings sind ihre AOEs sehr nervig und störend. Im Gegensatz zu Rathalos haben sie ein ganz normales Aggro-Verhalten und können getankt werden. Man sollte sich daher möglichst schnell um sie kümmern.

  • Steppenschafe: Platzieren eine kleine AOE um sich herum, die jeden Spieler einschläfert, der drin steht.
  • Steppen-Yamaa: Greifen Rathalos mit unangekündigten Frontal-AOEs an
  • Steppen-Coeurl: Macht eine riesige Frontal-AOE, die Paralyse verursacht. Sollte von dem Tank mit der AOE zur Wand getanked werden.

Alle Angriffe vom Rathalos verursachen bei den Tieren ebenfalls Schaden. Wenn ein Spieler also zum Beispiel von einem markierten Feuerball anvisiert wird, ist es empfehlenswert, dass er sich neben die Schafe und Ziegen stellt, damit sie ebenfalls davon getroffen werden.

Während die Tiere auf dem Kampffeld sind, wird Rathalos ganz normal weiterhin die oben aufgeführten Angriffe einsetzen, man sollte also immer ein Auge darauf haben was er gerade macht.

DPS-Check

Bei ca. 70% HP und nachdem alle Tiere erledigt wurden, kommt die DPS-Check-Phase des Kampfes. Wie im normalen Modus wird ein Garula erscheinen und Rathalos umwerfen. Danach sollte ein DPS das spezielle Kommando benutzen und auf seinen Rücken springen.

final fantasy xiv rathalos garula

Die verbleibende Gruppe muss jetzt den Garula so schnell wie möglich erledigen, damit sie sich hinter seiner Leiche vor dem Feuer von Rathalos verstecken können.

Es gibt zwei wichtige Unterschiede zum normalen Modus:

  • Garula verursacht massiven Schaden an dem Tank und er sollte gegen die Wand getanked werden, weil er eine extrem starke Frontal-AOE einsetzt. Der Heiler sollte sich daher darauf konzentrieren die Gruppe am Leben zu halten.
  • Der Spieler, der auf den Rücken von Rathalos steigt, wird einen schweren DoT erhalten. Er wird schnell sterben, wenn der Heiler sich nicht um ihn kümmert.

final fantasy xiv rathalos dot

Die Gruppe hat ca. 25 Sekunden, um Garula zu besiegen bevor Rathalos seinen ultimativen Angriff einsetzt. Sonst rennt Garula weg und die Gruppe wird wipen.

Dritte Phase des Rathalos-Kampfes in Final Fantasy XIV

Rathalos wird ab jetzt dauerhaft fliegen: Das ändert auch sein Angriffsverhalten und fügt eine neue Mechanik dem Kampf hinzu. Während er in der Luft ist, wird das Biest stark verringerten Schaden erleiden. Dafür bekommt er jetzt einen neuen Status-Balken, der anzeigt wann die Gruppe genug Schaden angerichtet hat, um Rathalos zu Fall zu bringen.

final fantasy xiv rathalos statusbalken

Es lohnt sich nicht Rathalos mit starken Fähigkeiten zu bearbeiten, während er noch in der Luft ist. Wartet lieber ab, bis der Balken sich gefüllt hat und Rathalos runterfällt.

Sobald er auf dem Boden ist, erleidet er erhöhten Schaden. Achtet also gut auf den Balken und spart eure Buff-Skills für den Moment auf, an dem Rathalos zu Boden geht. 

Ab dieser Phase werden außerdem alle Fähigkeiten, die HP regenerieren, keine Wirkung mehr haben. Die Heiler sollten sich daher auf den Schaden konzentrieren, sowie das Entfernen negativer Zustandsveränderungen wie Brandwunde und Gift.

dce70c6ba200d1ac3eae07ad8907d550

Nachdem Rathalos wieder in die Kampfarena zurückkehrt, sollte sich die Gruppe sofort wieder verteilen, um seinem ersten Angriff auszuweichen.

Da Rathalos jetzt dauerhaft in der Luft ist, hat sich auch sein Set an Angriffen geändert:

  • Stürmen: Der Angriff verändert sich in sofern, dass Rathalos ab jetzt mit seinen Krallen aus der Luft angreift. Er wird wieder einen zufälligen Spieler anvisieren, brüllen und auf ihn zufliegen. Dabei verursacht sein Angriff jetzt neben extrem hohen Schaden auch Gift, das schnellstens entfernt werden muss.

Rathalos wird diesen Angriff mehrmals nach einander einsetzen. Um auszuweichen, muss man ihm aus dem Weg rennen.

  • Dreifacher Feuerball: Es ist die zweite Mechanik, die tatsächlich angezeigt wird. Ein zufälliger Spieler aus der Gruppe erhält einen AOE-Marker, dem drei Feuerbälle von Rathalos folgen. Sie funktionieren folgendermaßen:

554e01649f4a8e3e3dcecb68f06fff1b

  1. Die Spieler müssen sich neben dem Marker versammeln, um den Schaden zu teilen.
  2. Jeder Feuerball hinterlässt auf dem Boden eine AOE-Pfütze, die sehr lange Zeit liegen bleiben werden. Man muss sich also nach jedem Feuerball weiterbewegen. Platziert eure Pfützen daher möglichst so, dass sie eure Bewegung auf dem Feld nicht behindern.
  3. Mit jedem Feuerball bekommen die getroffenen Spieler einen Stack „Brandwunde“-DoT. Es tut nicht zu sehr weh, sollte aber spätestens ab 3-4 Stacks mit Medica oder einer ähnlichen Fähigkeit entfernt werden.
  4. Ein Tank kann und sollte seinen Feuerball-Stack alleine nehmen. Das verringert die Menge der Spieler, die später von dem Heiler ein Medica brauchen.

3338912947d40ad40585fb772f7f16b6

  • Fegende Flammen: Ähnlich wie in der ersten Phase wird sich Rathalos dem Spieler zuwenden und in seinem Maul wird Feuer erscheinen, das er anschließend spucken wird. Es verursacht schweren Schaden und verleiht dem Spieler einen Brandwunde-Stack.

Sobald die Gruppe es geschafft hat, den „Zu Boden gehen“-Balken zu füllen, wird Rathalos abstürzen. 

final fantasy xiv rathalos schwanz schaden

Beim ersten Absturz wird die Gruppe die Option erhalten, seinen Schwanz anzugreifen, was sie auch tun sollten. Wenn die HP des Schwanzes auf 0 gebracht werden kann, bevor Rathalos sich erholt, wird er massiven Schaden erleiden.

Wenn ihr einen Magier oder Fernkämpfer in der Gruppe habt, können sie in diesem Moment den Limitrausch einsetzen und sowohl den Schwanz, als auch Rathalos für hohen Schaden treffen.

Danach wird Rathalos die oben aufgeführten Fähigkeiten bis zum Ende des Kampfes rotieren. Es kommen keine weiteren Überraschungen.

final fantasy xiv rathalos looten

Ihr werdet es wahrscheinlich schaffen, seinen Balken noch zwei bis drei Mal zu füllen und ihn auf den Boden holen. Falls sein Schwanz bis dahin schon abgetrennt ist, könnt ihr ihn einfach direkt angreifen. Also haltet die Augen offen und ihr werdet gut durch den Kampf kommen.

Viel Erfolg beim Farmen!


Bald kommt das Sommer-Event Feuermond-Reigen zu Final Fantasy XIV:

Sommer-Event in Final Fantasy XIV bringt Emote und neue Outfits

von Irie
number-of-comments