Post banner
Artikel
Jan. 27, 2019 | 17:30 Uhr

Der CS:GO-Progamer Marcelo „coldzera“ David wird gezielt von Stream-Snipern getrollt. Mit der Absicht dafür zu sorgen, dass er von Twitch gebannt wird, schleichen sie sich in seine Matches ein. Nun hat er genug davon. 

Wer ist „coldzera“? In der CS:GO-Community gilt der Brasilianer Marcelo David als einer der besten CS:GO-Spieler weltweit. Im Laufe der Jahre 2016 und 2017 gewann er einen MVP-Award nach dem anderen und erhielt von der eSports Industry die Auszeichnung „Best eSports Player 2016“.

Aktuell spielt coldzera für das brasilianische Team „Made in Brazil“ und hat bis vor kurzem aktiv auf Twitch gestreamt. Doch das wird sich jetzt laut seiner eigenen Aussage vorerst ändern.

progamer coldzera

Was ist passiert? Stream-Sniper sind kein ungewöhnliches Phänomen auf Twitch. Zuschauer versuchen sich häufig bei großen Streamern in ihre Multiplayer-Matches rein zu schleichen, um sich durch den Stream Vorteile zu verschaffen und den Streamer zu töten.

Bei coldzera geht es aber um mehr, als nur einen Kill. In seinem Stream versuchen die Trolle den Bann des Progamers von Twitch zu erzielen, indem sie zum Beispiel Bilder von Penissen als Avatare setzen.

Diese Bilder tauchen dann in dem Stream von coldzera auf, wenn er etwa gerade in der Lobby auf ein Match wartet. Obwohl die Bilder manchmal für nur wenige Sekunden auftauchen, reicht es aus, um von Twitch eine Sperre zu kassieren.

csgo

Kann man die Bilder irgendwie zensieren? Das Autauchen vom anstößigen Content ist ein Problem, das nicht so leicht zu lösen ist. Während es durchaus möglich ist, in CS:GO bestimmte UI-Elemente auszuschalten, werden die Avatare der Spieler am Ende eines Matches im Score-Board angezeigt.

Bei Valve gibt es auch keine Filter oder Sicherheitsmaßnahmen, um solche Avatare zu verhindern, bevor sie im Spiel hochgeladen werden.

3cd41d64b833a8f20f51f7309dd98752

Was macht der Progamer jetzt? Es ist nicht klar, ob es einen spezifischen Grund gibt, wieso coldzera von den Trollen anvisiert wurde. Dennoch ist es nicht das erste Mal, dass dem Streamer so etwas passiert.

Vor einem Jahr musste der Progamer bereits schon mal mit dem Problem kämpfen. Und genau wie damals, hat er auch dieses Mal angekündigt, dass er vorerst für unbestimmte Zeit mit dem Streamen aufhören wird. Wenn er wieder zurück kommt, dann wird es wohl ohne Mikrofon oder Cam sein, so coldzera in einem Tweet.

Dead by Daylight geht währenddessen gegen seinen größten Streamer-Troll vor:

Der schlimmste Spieler von Dead by Daylight wurde endlich gebannt

von Irie
number-of-comments