Post banner
News
Mar. 05, 2019 | 18:00 Uhr

In Fortnite beschäftigt viele Profis gerade ein Thema: Das Matchmaking soll schwerer gemacht worden sein. Es gibt aber auch Gegenstimmen, unter anderem von Streamer Ninja.

Was ist das Matchmaking? Unter Matchmaking versteht man das Zusammenstellen der Runden. So könnte man dann, nur weil man selbst viele Spielstunden hat, oder über eine gute KD verfügt, in Matches mit ähnlich starken Gegnern gesteckt werden. Bislang war dies in Fortnite nicht der Fall, sondern die Spieler wurden einfach beliebig zusammengewürfelt.

Das glauben jetzt die Profis: Viele Profi-Spieler sind sich jetzt sicher, dass das Matchmaking in Fortnite verändert wurden. Sie klagen darüber, dass sie seit dem Patch 7.10 im Januar deutlich schwerere Runden zu meistern haben.

Deshalb vermuten Profis ein schwereres Matchmaking

Das fiel den Profis auf: Seit dem Patch im Januar trafen viele Profis immer mehr auf schwerere Gegner. Sie verloren zahlreiche Runden und vermeintlich leichte Gegner waren nicht aufzufinden.

Fortnite Kampf Battle Royale
Spieler klagen über zu starke Gegner

So schrieb der Profi „CLG Wish“ im Januar auf Twitter: „Es gibt ein heimliches Matchmaking-Update im Patch 7.10. Jede Solo-Runde die ich heute gespielt habe, war voller guter Spieler!“

Deshalb ist es immer noch interessant: Immer wieder kommen diese Gerüchte über ein schwereres Matchmaking erneut auf. Bis heute halten sich diese Gerüchte. Bestätigt oder dementiert hat Fortnite bislang nichts.

Die Ansicht ist, dass „zufällige Lobbies“ immer mehr wie „Scrimmage Lobbies sind“, also voll mit Spielern auf Profi-Niveau.

Mehr zum Thema
Fortnite will Skill basiertes Matchmaking: Wird bald jede Partie schwitzig?

So reagiert Ninja darauf: Der Profi-Streamer Ninja meldete sich nun auch zu Wort. Er hält nichts von diesen Behauptungen, sondern ist fest davon überzeugt, dass die Spielerschaft grundsätzlich besser geworden ist.

So sagt er: „Ich sage dir, Mann, alle sind jetzt einfach wirklich gut. Ich glaube nicht, dass sie das getan haben. Solos sind schon immer Schwitzer gewesen, Mann. Duos und Squads sind für die Gelegenheitsspieler.“

Ninja Fortnite Streamer
Ninja hat eine ganz eigene Meinung zu dem Thema.

So erklärt er es: Für Ninja ist es eindeutig, dass kein hartes Matchmaking eingeführt wurde. Dafür seien die Ladezeiten in der Lobby zu kurz. Außerdem seien Solo-Runden schon immer schwer gewesen und gute Spieler tummeln sich genau deshalb dort.

Was meint ihr? Gibt es ein nun ein hartes Matchmaking in Fortnite?

Ein anderer Profi ist durch das defensive Spielen in Fortnite genervt:

Mehr zum Thema
Darum findet der beste Spieler der Welt Fortnite gerade langweilig
number-of-comments