Post banner
News
Dec. 12, 2018 | 18:52 Uhr

Einige Profi-Streamer von Fortnite haben jetzt Kritik an Epic geübt. Beim aktuellen Turnier „Winter Battle Royale“ seien Ninja und andere Stars zu sehr im Fokus des offiziellen Streams gewesen. Das habe die Übertragung des Turniers gestört.

Um welches Turnier geht es? Es geht um die ersten Runde des Halbfinales um die „Winter Battle Royale“, ein Turnier mit eine Millionen Dollar Preisgeld, zu dem sich jeder qualifizieren konnte.

Sowohl Twitch-Star Ninja als auch TSM_Myth sind in dem Turnier ausgeschieden und konnten sich nicht für das Finale qualifizieren.

Die Stimmung ist da ohnehin angespannt, denn Epic hat kurz vor dem Start des Halbfinales die Regeln von Fortnite erheblich geändert, in dem sie das übermächtige Schwert  „Infinity Blade“ eingeführt haben. Das hat für viel Kritik gesorgt.

Aber einige Streamer stören sich auch an der Kameraführung.

Myth-Fortnite

Einer der erfolgreichsten Streamer in Fortnite: Myth

Zu schnelle Schnitte, wenn bei einem Profi was los ist

Das stört die Profis: Der Streamer Myth kritisiert Epic für die Präsentation des Turniers: „Warum zur Hölle highlighten sie es jedes Mal, wenn Ninja stirbt. Das wird wirklich mit zweierlei Maß gemessen, wenn das Team entscheidet, was sie zeigen. Ich würde mir lieber wechselnde Streamer anschauen, als dass jemand gezeigt wird, nur weil er berühmt ist.“

myth-rant-fortnite

Der Profispieler Vivid sagt etwas sehr Ähnliches: „Sogar die Caster haben das bemerkt, als sie sagten, das Produktions-Team gönnt sich keine Ruhe.“ Vivid glaubt, da haben die Kommentatoren auf die raschen Schnitte angespielt, falls was bei einem Star passiert sei.

Der Profi Wish von Counter Logic Gaming sagt, das sei kein Problem von Ninja speziell, sondern von der Produktions insgesamt: „Es gibt da einen Trend, die Kamera von den tatsächlichen Fights wegzunehmen, nur um zu zeigen, wie jemand mit einem großen Namen stirbt. Das killt den Fluss der Übertragung. Wenn es irgendwo Action gibt, dann bleibt zur Hölle drauf. Und zeigt den Rest Danach als Zusammenfassung.“

Auch Myth ergänze nachher, dass es nicht speziell um Ninja gehe, sondern um alle mit einem „großen Namen.“

P.S. Ihr wollt Euch über Fortnite austauschen? Dann tretet unserem neuen Discord-Server bei!

fortnite-ninja-bus

Das sagen andere: Auf Twitter äußern sich auch viele Nicht-Profis. Einer sagt etwa: „Die zeigen ja auch LeBron James, wenn er auf der Bank sitzt und sich in der Nase popelt, statt seine Teammitglieder.“ Das ist halt das, was die Leute sehen wollen.

Andere ergänzen, dass Ninja ohnehin bevorzugt wird. Immerhin sei er in einen der wichtigsten Werbespots für Fortnite und des Samsung Galaxy Note 9.

fortnite-meh-titel

Das steckt dahinter: Es ist tatsächlich ein Problem, mit dem Epic zu kämpfen hat. Ein Battle-Royale-Turnier mit 100 Spielern hat zu jeder Zeit verschiedene Stellen, zu denen man springen könnte. Für welche entscheidet man sich?

  • Will man alle gleich behandeln und wirklich objektiv versuchen, das Spannendste zu zeigen, was gerade im Turnier los ist?
  • Oder geht man nach den großen Namen und zeigt die Spieler, von denen man weiß, dass die meisten Zuschauer sie erkennen.

Mehr zum Thema, ob Fortnite seine Stars bevorzugt:

von Schuhmann
number-of-comments