Post banner
News
May. 19, 2019 | 15:16 Uhr

Die Twitch-Streamerin Pokimane ist eigentlich für das Streamen von Spielen wie Fortnite bekannt, aber schaute jetzt in das MMORPG Old Runescape hinein. Dessen Community ist für ihren etwas eigenwilligen Humor bekannt und nutze die Chance im Rampenlicht, um ihr bestes Stück zu präsentieren. Pokimane fand das beeindruckend.

Das hat Pokimane erlebt: Die Variety-Streamerin Pokimane fragte über Twitter, ob sie denn mal Runescape spielen solle. Der Tweet erhielt 19.000 Likes, mit der Aufforderung, sie solle „Old School Runescape“ spielen.

Die Version läuft parallel zu Runescape, ist aber gewollt auf einem älteren Stand – ähnlich wie WoW Classic.

Als Pokimane dann im Spiel eingeloggt war, spürten sie offenbar 30 bis 40 Spieler auf und formten direkt neben ihr eine phallische Formation. Die Figuren bewegten sich dann synchron, um Bewegungen zu simulieren.

Auf der Mini-Map wird deutlich, was die Runescape-Spieler darstellen wollten.

Die Reaktion von Pokimane war eine Mischung aus Erstaunen und Bewunderung. Während sie darauf achtete, nicht zu sagen, was sie da sah, sprach sie dann davon: „Die Mini-Map … Ihr Leute habt … Wow, das ist echt beeindruckend, ich will gar nicht lügen.“

Auf reddit, wo das auch diskutiert wird, sagt man: Das sei typisch Runescape. In der Diskussion taucht allerdings die Frage auf, ob das ein Multiboxer alleine mit zahlreichen Bots war oder ob sich eine Gilde zusammengeschlossen hat, um da eine Grußbotschaft zu schicken.

Runescape-Wallpaper

Fortnite-Streamer entdecken Runescape für sich

Was ist mit Runescape auf Twitch los? Runescape ist ein MMORPG aus 2001 – man sollte eigentlich denken, dass so ein Game heute kaum noch relevant ist. Aber Runescape erlebt die letzten Jahre einen Aufschwung und es hatte schon immer eine lebendige Community – gerade auf Twitch.

Es ist auch ein MMORPG, das in Ländern gespielt und dort sogar für die Wirtschaft wichtig ist, bei denen moderne MMORPGs aus technischen Gründen nicht gespielt werden, weil die PCs dafür zu schwach sind.

Mehr zum Thema
5 MMORPGs mit Classic-Servern, die Euch zurück zum Anfang bringen

Dazu kommt, dass viele Streamer, die sich mit Fortnite einen Namen gemacht haben, in letzter Zeit des Shooter überdrüssig geworden sind. Sie suchen neue Herausforderungen und Dinge, mit denen sie die Fans unterhalten können. Auch Fortnite-Profi Tfue war in letzter Zeit in RuneScape zu sehen.

Dabei ist das „alte Runescape“ beliebter als das Neue:

  • Runescape liegt im Mai 2019 auf Platz 93 bei Twitch-Spielen 805.000 Zuschauerstunden) (via twitchmetrics)
  • Old Runescape liegt im Mai 2019 auf Platz 26 mit 5,1 Millionen Zuschauern-Stunden.

Runescape ist bekannt dafür, dass dort sehr seltsame Dinge passieren. Die Runescape-Community gilt als eigen und hart drauf. Das bekam jetzt die Streamerin Pokimane zu spüren.

Mehr zum Thema
Fortnite: 12-jähriger„Romeo“ spielt live mit Streamerin, läuft furchtbar
von Schuhmann
number-of-comments