Post banner
News
Dec. 22, 2018 | 13:31 Uhr

Ein neues Update für Pokémon GO ist erhältlich. Es bringt eine neue Attacke und kündigt ein Winterevent an. 

Die Pokémon-GO-Spieler können sich über ein neues Update und einige neue Features freuen. Unter anderem bekommen Pokémon eine Marke, um zu erkennen, in welchem Jahr sie gefangen wurden. Die neue Version von Pokémon GO befindet sich gerade im Rollout und wird nach und nach für die Spieler veröffentlicht.

Dataminer haben sich die Inhalte schon genau angesehen und diese vorgestellt. Wir zeigen euch, welche Neuerungen im aktuellen Update zu finden sind.

Neue Attacke Steigerungshieb

Attacke für Lucario: Im Update wurde die Attacke Steigerungshieb gefunden. Diese Attacke ist von Typ Kampf und kann bislang nur Lucario lernen.

pokemon_icon_448_00

Attacke noch nicht im Spiel: Diese Attacke wurde erstmal nur hinzugefügt und ist noch nicht erhältlich. Man könnte spekulieren, dass es möglicherweise ein Event rund um Lucario und diese Attacke geben wird. Vielleicht ordnet Niantic sie aber auch anderen Pokémon zu.

Neues Event im Winter 2018

Ein Event für den Winter wurde im Update gefunden. Bislang gab es zu jeder Weihnachtszeit ein Event in Pokémon GO, weshalb diese Neuigkeit nicht überraschend sein wird.

Pokémon GO Weihnachten2

Pokémon in Kostümen: Passend zu dem Event wird es auch Pokémon in speziellen Kostümen geben. Ob es sich hierbei um ein Pikachu mit Hut oder andere Pokémon handelt, ist nicht bestätigt.

Wann startet das Event? Momentan läuft noch das Let’s GO Event in Pokémon GO. Man kann davon ausgehen, dass das Winter-Event im Laufe des Dezembers starten wird.

Marken für alte Pokémon

Leichter für das Tauschen: Es ist bereits bekannt, dass ältere Pokémon eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, beim Tauschen ein Glückspokémon zu werden. Damit man direkt sehen kann, welche Pokémon wie alt sind, haben durch das Update Pokémon aus den Jahren 2017 und 2016 eine Marke bekommen.

Marke Pokémon GO

Formen von Burmy hinzugefügt

Drei Formen von Burmy: Burmy ist ein Pokémon der 4. Generation, welches in verschiedenen Formen auftreten kann. Es nimmt die Form seiner Umgebung an. Burmy gibt es mit Pflanzenumhang, eines mit einem Sandumhang und eines mit einem Lumpenumhang.

Mögliches Release: Da nun alle drei Formen im Code gefunden wurde, könnte man von einem baldigen Release des Pokémons ausgehen. Wann dies der Fall sein wird, ist aber nicht bekannt.

Geofencing im Code

Was ist Geofencing? Im Update wurde sehr viel neues über Geofencing gefunden. Durch Geofencing können virtuelle Grenzen per GPS-Bestimmung gezogen werden. Überschreitet man diese virtuelle Grenze, so kann eine Benachrichtigung ausgelöst werden.

Was könnte das Pokémon GO bringen? Durch diese virtuellen Grenzen könnte man beispielsweise Regionen besser abtrennen, in denen besondere Pokémon spawnen. So könnten die regionalen Pokémon bessere Grenzen bekommen. Dies ist aber bislang nur Spekulation.

Weitere Neuerungen

Im Update wurden weitere, kleinere Neuerungen gefunden. Folgende Dinge stecken im neuen Update:

  • Facebook-Freunde können nun im Spiel als Freunde gefunden werden, wenn man die Konten verknüpft hat.
  • Der Kundensupport wurde durch Helpshift verbessert. Dies erkennt man im Spiel nicht direkt, aber die Kommunikation zum Support soll verbessert worden sein.
  • Diverse Sortier-Funktionen wurden überarbeitet.
  • Viele Fehler wurden behoben. Im Code wurden diverse Fehlerverbesserungen gefunden.

Update Pokemon GO

Keine Neuigkeiten verpassen: Damit ihr immer auf dem aktuellen Stand bleibt, folgt auch unserer Facebook-Seite und kommt in unsere Facebook-Gruppe rund um Pokémon GO.

Was haltet ihr von den Neuerungen im Update?

Habt ihr schon von dem Community Day im Dezember gehört?

number-of-comments