Post banner
News
Jan. 20, 2019 | 09:57 Uhr

Die neuen Raid-Bosse Kyogre und Groudon sind nun ein paar Tage in Raids von Pokémon GO und einige Spieler zeigen eindrucksvoll, wie man sie zu zweit besiegen kann.

Die Rückkehr von Groudon und Kyogre wurde von vielen Spielern gefeiert. Als die beiden Raid-Bosse zuletzt auftauchten, konnten die Spieler die legendären Pokémon gerade zu dritt besiegen.

Weshalb geht das jetzt so leicht? Mittlerweile, dank starken Pokémon, besiegen viele Spieler die Monster auch problemlos zu zweit. Außerdem änderte Niantic etwas an den sehr effektiven Attacken. Die sind nun stärker geworden.

Auf YouTube kursieren zahlreiche Videos, die diesen Meilenstein zeigen. Wir stellen euch unsere Favoriten vor.

So besiegt ihr Kyogre zu zweit

Kyogre ist von Typ Wasser, also sind die Typen Elektro und Pflanze sehr effektiv. Die besten Konter, zumindest bei allen Wetterlagen außer sonnig, sind aber Elektro-Pokémon. So könnt ihr Kyogre mit einem Team aus Elevoltek und Raikou zu zweit besiegen.

Schaffe ich das auch? Das Team der beiden Trainer besteht aus sechs Elevoltek auf Level 40. Wenn ihr ein solches Team habt, oder ein ähnlichesTeam aus Raikou, sollte das jeder Spieler schaffen.

Bei sonnigem Wetter könnt ihr Kyogre sogar mit Pflanzen-Pokémon besiegen. Diese bekommen dann eine Kampfbonus und können Kyogre in die Knie zwingen. Bei anderen Wetterlagen schaffen sie es aber nicht.

So besiegt ihr Groudon zu zweit

Das Pokémon von Typ Boden ist anfällig gegen die Typen Wasser, Pflanze und Eis. Mit Pokémon von jedem Typ solltet ihr Groudon auch zu zweit besiegen können. Wir empfehlen hier zum Beispiel Kyogre, Garados, Mewtu oder Roserade. 

Schaffe ich das auch? Groudon sollte etwas leichter zu besiegen sein als Kyogre. In diesem Video bekämpfen zwei Spieler Groudon nur mit Mewtu, die alle Eisstrahl haben. Ein Team aus Kyogre, oder auch Roserade, sollte es ebenfalls schaffen

Groudon kann Solarstrahl lernen, weshalb ihr sehr auf eure Pokémon-Wahl achten solltet. Wenn es Solarstrahl beherrscht, dann solltet ihr weniger auf Wasser-Pokémon setzen, sondern eher auf Pflanzen-Angreifer.

Weitere Challenges: Zu jedem neuen Raid-Boss versuchen die Spieler besondere Rekorde aufzustellen. So wurde auch schon Cresselia oder Giratina zu zweit besiegt. Level-4-Raids wie Absol oder Rizeros sind sogar alleine zu schaffen.

Einige Spieler stellten sich beim letzten Level-5-Raid, Heatran, besondere Herausforderungen:

number-of-comments