Post banner
Special
Mar. 03, 2019 | 16:00 Uhr

In Pokémon GO gab es eine große Attacken-Änderung. Zahlreiche Pokémon können nun neue Attacken lernen. Viele Spieler fragen sich deshalb, welches Monster besonders profitiert hat. 

Um welche Pokémon geht es? Zusammen mit der Veröffentlichung von neuen Pokémon gab es auch eine große Attacken-Änderung. Viele Pokémon können nun neue Attacken lernen und sind dadurch stärker oder auch effektiver gegen andere Monster.

Einige Pokémon haben zudem zwar neue Attacken gebracht, diese Attacken machen das Monster aber nicht stärker oder interessanter für die Meta. Wir zeigen euch hier aber die Pokémon, die durch diesen Wechsel gewonnen haben und nun deutlich stärker sind.

Das sind die Gewinner der Attacken-Änderung

Darum geht es in der Auflistung: Diese Auflistung zeigt die Gewinner der Änderung. Die Pokémon wurden dadurch zwar stärker, viele der Monster gehören aber weiterhin nicht zu den Top-Kontern. Dafür fehlen ihnen einfach die nötigen Werte.

Wir haben für euch bereits eine gesammelte Liste der neuen Attacken verfasst.

Größter Gewinner: Roserade

pokemon_icon_407_00

Deshalb hat Roserade so viel dazu gewonnen: Roserade kann nun die Attacke Strauchler lernen. Diese Attacke sorgte bereits im Hoenn-Event bei Knilz für Aufsehen. Strauchler ist eine der besten Pflanzen-Attacken im Spiel und macht Roserade dadurch zum besten Angreifer des Typs.

Roserade hat mit Strauchler nun eine Attacke, die mehrere Lade-Balken hat, weshalb es nun seine Lade-Attacke deutlich schneller abfeuern kann. Bisher war Roserade schon oft besiegt worden, bis es seine bisherige Attacke Solarstrahl überhaupt einsetzen konnte.

Titelbild Pikachu Ash

Deshalb bleibt Roserade auch in Zukunft ein Gewinner: Von dem Schaden, den Roserade pro Sekunde zufügen kann, ist es momentan das beste Pokémon von Typ Pflanze. Selbst ein Gewaldro, das an einem potentiellen Community Day noch Flora-Statue lernen kann, kommt nicht an Roserade heran. Es bleibt also auch in der nahen Zukunft der beste Pflanzen-Angreifer – und das nur dank der Attacke Strauchler.

Ein großer Gewinner: Kramshef

pokemon_icon_430_00

Das macht die neue Attacke mit Kramshef: Kramshef hat nun Zugang zu der Attacke Himmelsfeger von Typ Flug. Diese Attacke ist die beste Flug-Attacke im Spiel. Dadurch hat Kramshef nun den besten DPS-Wert (Schaden pro Sekunde) aller Flug-Pokémon. Damit kann es nun mit den bisherigen Angreifern Rayquaza und Lavados konkurrieren.

Der Nachteil von Kramshef war schon immer seine Ausdauer, welche jetzt aber mit einem hohen DPS-Wert wiedergutgemacht wird.

Ein Arena-Gewinner: Machomei

pokemon_icon_068_00

Das macht Machomei jetzt noch besser: Machomei ist vor allem ein Pokémon, was man in Arenen gegen Heiteira oder Relaxo nutzt. Nun kann es aber auch die Gestein-Attacke Steinhagel lernen.

Damit wird Machomei in Arenen noch interessanter: Wenn ihr Machomei jetzt zwei Lade-Attacken beibringt, also Wuchtschlag und Steinhagel, dann kontert es nicht nur die Heiteira, sondern auch Pokémon wie Garados oder Dragoran in den Arenen. Ihr könnt also mit einem Machomei-Kampfteam problemlos in eine Arena gehen und nicht nur die klassischen Verteidiger ausschalten.

Weitere gute Gewinner

  • Donphan: Dieses Pokémon kann jetzt endlich eine Sofort-Attacke von Typ Boden lernen. Mit Lehmschelle besitzt es nun ein doppeltes Move-Set von Typ Boden. Es kommt damit zwar nicht an die besten Boden-Pokémon heran, aber wird deutlich stärker und stellt eine Alternative zu Groudon und Rihornior dar.

Pokémon GO Relaxo Titel

  • Relaxo: Dieser starke Arena-Verteidiger kann nun Wutanfall lernen. Diese Lade-Attacke ist besser als Rammboss, was er bisher beherrschen konnte. Wutanfall ist zwar nicht so gut wie Bodyslam, aber diese Attacke kann Relaxo nicht mehr lernen. Um einen guten Verteidiger noch etwas stärker zu machen, solltet ihr ihm also Wutanfall beibringen – vorausgesetzt, es beherrscht keinen Bodyslam.
  • Ho-Oh: Das legendäre Pokémon kann jetzt Kraftreserve lernen. Diese Attacke kann von jedem Typen sein und wird per Zufall dem Pokémon zugeteilt. Wenn die Kraftreserve von Typ Feuer ist, dann ist Ho-Oh endlich ein guter Feuer-Angreifer, der aber trotzdem nicht zu den Besten gehört. Mit einer Kraftreserve von Typ Pflanze oder Flug wird Ho-Oh ebenfalls besser. Wenn es nicht diese drei Typen besitzt, dann ist Kraftreserve nicht sonderlich nützlich.
  • Aerodactyl: Dieses Pokémon besitzt nun ein doppeltes Move-Set von Typ Gestein und kann jetzt Steinhagel lernen. Damit wird es besser als zuvor und endlich ein wenig nützlicher, spielt unter den Gestein-Angreifer aber weiterhin keine große Rolle.

Welches Pokémon hat für euch eine interessante Attacke gelernt?

In Pokémon GO wurden auch die Raid-Bosse stärker. Wir erklären euch warum:

number-of-comments