Post banner
News
Dec. 23, 2018 | 14:01 Uhr

Niantic, der Entwickler von Pokémon GO, arbeitet an einer neuen App, die den Tourismus nachhaltig verändern soll. 

Mit dem riesigen Erfolg von Pokémon GO machte sich der Spielehersteller Niantic einen Namen. Nun arbeiten sie zusammen mit der Welttourismusorganisation an einer neuen App, die Touristen die Welt mithilfe von AR-Technologien näherbringen soll.

In einer Mitteilung auf der Website von Niantic erklärte der Spielehersteller, dass man daran arbeite, den Tourismus nachhaltig zu fördern und die Welt aus einem anderen Auge zu betrachten.

Niantics Partner ist die UN

Wer ist Niantics Partner? Die Welttourismusorganisation UNWTO ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen und setzt sich für verantwortungsbewussten Tourismus in der ganzen Welt ein. Seit letztem Sommer führen sie die Kampagne „Travel.Enjoy.Respect“ durch, in der auch die Zusammenarbeit mit Niantic besteht.

AR+ Pokemon GO

Was ist das Ziel der Kooperation? Zusammen mit Niantic will die UNWTO den Touristen vor allem Attraktionen zeigen, die sie ohne diese App nicht besucht hätten. Dies soll mitdem AR-System, welches Niantic benutzt, geschehen. Die App soll vor allem in Entwicklungsländern eingesetzt werden und dort den Tourismus fördern.

Nachbarschaft erkunden: Auch die Nachbarschaft der App-Nutzer soll eine Rolle spielen. So soll die App auch im direkten Umfeld der Nutzer neue Orten zum Entdecken zeigen.

Was kann Niantic beisteuern? Durch Pokémon GO, aber auch durch Ingress, hat Niantic eine Spielerschaft auf der ganzen Welt. Durch Millionen von Spielerdaten könnte man so erschließen, welche Regionen besonders gefragt sind und mit Hilfe von regionalen Spielern neue Destinationen herausarbeiten.

Pokestop Pokemon GO 10

Könnte Pokémon GO helfen? Bei Pokémon GO, aber auch bei Niantics Spiel Ingress, kann man auf PokéStops und Portalen Bilder von echten Sehenswürdigkeiten sehen. Diese Bilder könnten auch für die neue App von Nutzen sein.

Was haltet ihr von der Tourismus App? Ist das eine gute Idee?

Habt ihr schon vom Community Day im Dezember gehört?

number-of-comments