Post banner
News
Aug. 05, 2018 | 11:47 Uhr

Bei Pokémon GO wird Niantic noch 2018 das „PvP“, also Kämpfe von Spielern gegen Spieler, einführen. So heißt es jetzt in einem neuen Interview. Auf die Trainer-Kämpfe warten Spieler schon seit mehr als einem Jahr. Das neue Feature soll Ende 2018 zu Pokémon GO kommen.

Wer hat das gesagt? Die Aussage stammt von Anne Beuttenmüller. Die Deutsche ist Chefin des Product-Marketing für die Region Europa, Afrika und den Mittleren Osten, also für die Mitte der Welt. Sie hat das Interview der polnischen Seite „Gram.pl“ gegeben.

Was hat sie genau zum PvP gesagt? Beuttenmüller hat gesagt:

  • Im Moment arbeitet man bei Niantic am PvP-Modus, der bald kommen wird.
  • Der PvP-Modus sei das nächste große Ding bei den sozialen Elementen, man will das PvP bis zum Ende 2018 bringen.

Gibt es schon Details? Nein, es gibt noch keine Details zum PvP, wie das genau ablaufen soll.

Pokémon GO Freunde Titel

PvP-Kampf als Teil der sozialen Features in Pokémon GO

Schwerpunkt liegt auf den sozialen Features: Die Aussage zum PvP steht in Zusammenhang mit dem aktuellen Schwerpunkt von Pokémon GO: den sozialen Features.

So arbeite man immer weiter daran, die Features auszubauen und zu verbessern, die man schon hat. Außerdem will man das Angebot um weitere Features erweitern: wie eben mit dem PvP.

Bei den bisherigen sozialen Features dreht sich alles um Freunde, den Austausch und die Interaktion mit ihnen. Man kann mittlerweile Pokémon tauschen.

Pokémon GO Jubiläum Titel

PvP seht seit 2017 auf der To-do-Liste von Pokémon GO

Schon lange angekündigt: Es ist schon seit langem bekannt, dass Pokémon GO PvP-Kämpfe bringen wird. Die standen zusammen mit der Tauschfunktion auf einer To-do-Liste, spätestens seit 2017. Immer wieder kamen dann Hinweise von Niantic, dass ein solches PvP-Feature unterwegs ist und man das als Bestandteil der Zukunft von Pokémon GO sieht.

Die Tauschfunktion kam jetzt im Sommer 2018 – das PvP scheint nicht mehr weit zu sein.

Wie genau solche „Eins gegen Eins“-Kämpfe in Pokémon GO ablaufen werden, ist allerdings noch nicht bekannt.

von Schuhmann
number-of-comments