Post banner
News
Jul. 28, 2018 | 14:59 Uhr

Pokémon GO macht einen Fehler gut. In der nächsten Woche werden die legendäre Pokémon Zapdos und Arktos auf einer Inselgruppe im Atlantik auftauchen. Die Azoren hatte man nämlich bei Niantic übersehen, als Trainer auf der ganzen Welt Jagd auf die zwei besonderen Vögel machen konnten.

Zwei Extra-Vögel für die Azoren: Eine Woche lang tauchen die beiden legendären Pokémon Arktos und Zapdos auf den Azoren auf. Das ist ein regional stark beschränktes Event.

Die Azoren sind eine Inselgruppe im Atlantik, mit etwa 245.000 Einwohnern. 9 Inseln und einer Haufen Felsen bilden die Azoren, verwaltungstechnisch gehören sie zu Portugal.

Vögel hatten die Azoren fieserweise an ihren Tagen nur überflogen

Warum tauchen die Pokémon dort auf? Niantic entschuldigt sich hiermit für einen Fehler. Denn Arktos und Zapdos ignorierten an ihren speziellen Tagen gemeinerweise die Azoren. Irgendwie muss da ein Glitch dahintergesteckt haben oder man hatte die Azoren bei Niantic schlicht übersehen.

In jedem Fall hatten Spieler auf den Azoren keine Chance, Arktos und Zapdos zu ihren Spezialtagen zu erhaschen.

Pokémon GO Corasonn Arktos Titel

Tage sind große Events: Pokémon GO erlebt 2018 eine Renaissance, unter anderem durch solche Spezial-Events. Spieler verdienen sich bei besonderen Regional-Events diese speziellen Tage. Diese besonderen Tagen bieten dann die Chance, legendäre Monster zu fangen. Den Arktos-Tag lösten Trainer mit der Safari-Zone in Dortmund aus, den Zapdos-Tag spielten andere beim GO-Fest in Chicago frei.

Man munkelt sogar, dass bald Celebi und Lavados unterwegs sein könnten.

Hoher Besuch für die Inselgruppe im Atlantik

Wann tauchen die legendären Pokémon dort auf? Die Pokémon erscheinen in Raids auf den Azoren am 3. August um 18 Uhr abends unserer Zeit. Sie bleiben dort bis zum 10. August, ebenfalls um 18 Uhr abends.

Aktuell warten die Trainer sehnsüchtig auf den Start der 4. Generation und sammeln da schon einige Bonbons:

von Schuhmann
number-of-comments