Post banner
News
May. 06, 2019 | 08:21 Uhr

Pokémon GO sperrt erneut Accounts von Spielern, die ihre Unschuld beteuern. Die Trainer können sich plötzlich nicht mehr anmelden und ihr Fortschritt ist gelöscht. Was ist da los?

Dieses Problem gibt es: Auf Reddit berichten mehrere Spieler davon, dass ihr Account gesperrt wurde. Dies gilt sogar für Accounts, die bereits auf dem Maximallevel sind. Man weiß bislang nicht so recht, wieso Niantic diese Schritte geht und warum es hier einen Bann gab.

Das Problem ist bekannt: Bereits Anfang des Jahres gab es einen solchen Bug, der Accounts von unschuldigen Spielern gelöscht hat. Dort wusste man Anfangs ebenfalls noch nicht, was dahinter steckt. Zum Ende hin wurde aber alles geklärt und behoben.

Das berichten Spieler von den gelöschten Accounts

Das sagen die Spieler: Auf Reddit fragte der Spieler „Eloquentia“ nach, ob der Bug vom Anfang des Jahres zurück sei. Eine Spielerin aus seiner Community sei gesperrt und niemand wisse weshalb.

Account gesperrt
Diese Nachricht bekommt die Spielerin beim Einloggen

Das Interessante dabei ist, dass sie bei den befreundeten Accounts noch als Level 40 angezeigt wird, wenn sie sich allerdings erneut einloggen möchte, nur noch als Level-1-Account ins Spiel kommt.

Weitere Spieler betroffen: In den Kommentaren des Threads gibt es weitere Spieler, die angeblich von diesem Fehler betroffen sind. Es ist wohl kein Einzelfall. Der Trainer „spadesix“ berichtet über ein ähnliches Problem:

Das passierte meinem Level-40-Account am 24. April. Mein Account ist mit Facebook verbunden. Ich kenne mein Passwort und bin bei Facebook eingeloggt. Ich habs schon versucht zu deinstallieren und neu runterzuladen, aber hatte kein Glück. Ich habe dann Niantic eine E-Mail geschrieben am 25. April, aber keine Antwort erhalten, außer die Automatische.

spadesix auf Reddit

Was kann man tun? Solltet ihr die gleichen Probleme haben, dann solltet ihr versuchen, die App erneut herunterzuladen und Euch zu verbinden. Wendet euch zudem an den Support von Niantic.

Pikachu wütend
Nicht nur Pikachu ist genervt von diesem Fehler

Falls ihr dadurch noch keine Besserung erhaltet, hilft nur Abwarten. Anfang des Jahres hat es einige Tage gedauert, bis Niantic die betroffenen Accounts wieder freigeschaltet hat.

Damals wurden alle Spieler mit Pokémünzen und einer Hyperbox entschädigt. Man kann nur hoffen, dass Niantic auch in diesem Fall auf die Beschwerden reagiert und handelt.

Habt ihr schon neue Feldforschungen gelöst? Wir zeigen euch 7 Highlights:

Mehr zum Thema
Diese 7 Feldforschungen lohnen sich bei Pokémon GO im Mai am meisten
number-of-comments