Post banner
News
Feb. 18, 2019 | 09:30 Uhr

Angekündigt wurde der Battle-Royale-Shooter Planetside Arena im Dezember 2018. Doch im Januar gab das Entwicklerstudio Daybreak Games bekannt, den Release auf Ende März zu verschieben. Allerdings kann auch dieser Termin nicht eingehalten werden. Nun spekuliert die Community, dass Apex Legends dahinterstecken könnte.

Auf wann verschiebt der Launch von Planetside Arena? Daybreak Games gaben eine erneute Verschiebung des Online-Shooter Planetside Arena bekannt.

Anstatt am 26. März wird das Spiel nun im Sommer 2019 veröffentlicht. Ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben.

Was sind die Gründe für die Verschiebung? In einem Entwicklerbrief erklärt das Team, dass man noch Zeit braucht, um eine ausgereifte Version bieten zu können, welche die Erwartungen der Spieler erfüllen kann. Das Team gibt also nicht genau an, was los ist.

Welche Auswirkungen hat dies? Die Founders Season wurde abgesagt. Alle, die Planetside Arena auf Steam vorbestellt haben, können eine Rückerstattung beantragen. Darüber hinaus werden die Beta-Tests nun fortgesetzt.

Zudem sollen die Versionen für PC und Playstation 4 jetzt gleichzeitig erscheinen.

Community ist sich uneins

Wie reagieren die Spieler? Die Reaktionen etwa auf Reddit sind zwiegespalten. Beta-Tester erklären, dass die Verschiebung notwendig war, da sich das Spiel momentan offenbar in einem recht unfertigen und instabilen Zustand befindet. Es soll sehr häufig zu Abstürzen kommen und Bugs plagen das Gameplay. Doch Potenzial ist vorhanden.

GerryG68 schreibt auf Reddit etwa: „Das Spiel macht durchaus Spaß, wenn es nicht gerade Bugs gibt.“

Andere machen sich schon über die ständigen Verzögerungen lustig. Manche glauben, dass der überraschende Release von Apex Legends etwas mit der Situation zu tun hat.

Wie könnte Apex Legends hier reingespielt haben? Apex Legend kam wie aus dem Nichts und ist enorm erfolgreich. Über 25 Millionen Spieler konnte das Entwicklerstudio Respawn schon erreichen. Spieler zeigen sich begeistert vom Battle-Royale-Shooter, der sogar über das Free2Play-Modell kostenlos spielbar ist.

Planetside Arena will in dieselbe Kerbe wie Apex Legends schlagen: Auch der Shooter von Daybreak Games ist ein Battle Royale. Es ist denkbar, dass die Entwickler nun bei Apex Legends einige Dinge gesehen haben, die sie noch in ihr Spiel einbauen möchten oder die dazu führten, dass Optimierungen und Änderungen nötig sind. Das Free2Play-Modell wird bestimmt ebenfalls eine Rolle spielen. Denn Planetside Arena soll als Buy2Play-Titel auf den Markt kommen. Ob es dann mit kostenlosen Konkurrenten mithalten kann, ist die Frage.

So schreibt TheRumBy auf Reddit: „In dem Zustand und mit diesem Preis wird Planetside Arena floppen.“

Warum hat es Planetside Arena schwer? Wenn man sich manche Reaktionen auf Reddit ansieht, dann hat der Shooter von Daybreak Games noch ein generelles Problem. Die Fans der Planetside-Reihe befürchten, dass die Serie mit Arena ihre Identität verliert.

Denn bisher ging es bei Planetside um gewaltige Massenschlachten mit Fahrzeugen, Luftkämpfen und taktischen Komponenten. Die Battle-Royale-Variante jedoch vereinfacht alles ein wenig und schraubt die Größe der Schlachten zurück. Das gefällt vielen Fans nicht, die Kritik am Konzept äußern.

Daybreak Games muss also mit Planetside Arena nicht nur ein Onlinespiel entwickeln, das auf dem hart umkämpften Battle-Royale-Markt bestehen kann, sondern, dass zudem die Fans der früheren Teile anspricht und begeistert. Das ist nicht einfach. Daher ist es durchaus verständlich, wenn die Entwickler sich jetzt mehr Zeit nehmen möchten.

Mehr zum Thema
Das sind die Klassen von Planetside Arena – So kommt ihr in die Beta
number-of-comments