Post banner
News
Apr. 17, 2019 | 10:18 Uhr

Ein chinesischer Profi-Spieler der Overwatch League hat eine saftige Strafe erhalten. Grund dafür war ein aus Sicht seines Teams unangemessenes Verhalten gegenüber einer Streamerin. Weil er Twitch-Streamerin Aspen komisch anmachte, wurde er zur Rechenschaft gezogen und „belehrt“. Die Streamerin selbst sah den Spruch wohl als harmlos an.

Was hat der Profi angestellt? Der Overwatch-Profi Zhang „YangXiaoLong“ Zhihao spielt in der Overwatch League für das chinesische Team Chengdu Hunters in der DPS-Rolle spielt. Er hat eine unangebrachte Bemerkung fallen lassen.

Im Stream der jungen Cloud9-Streamerin Becca „Aspen“ Rukavina spielte YangXiaoZhihao zusammen mit seinem Teamkollegen Ding „ameng“ Menghan in Aspens Team. Zwischen zwei Runden in einem Match schrieb YangXiaoZhihao:

Hey Aspen. Ameng sagt, du bist seine Zweitfrau.

So reagierte die Streamerin: Aspen selbst, die bereits bei der Aufklärung des Ellie-Disasters geholfen hat, reagierte anscheinend gelassen. Sie schüttelte nur den Kopf, schlug sich die Hand vor die Stirn und lachte. Dann tippte sie noch ein „Lul.“

Es schien in keiner Form so, als fühlte sie sich durch den Spruch irgendwie angegriffen.

Ameng, der ebenfalls im Chat war, entschuldigte sich später für das Verhalten seines Teamkollegen per Privatnachricht.

YangXiaoZhihao mache einfach gerne Witze und habe „Hirn-Probleme.“

So hart ist die Strafe: Das chinesische Team Chengdu Hunters sieht die ganze Sache offenbar nicht so gelassen. Auf Twitter entschuldigte sich das Team offiziell bei Aspen und versicherte, dass YangXiaoZhihao getadelt und wegen seines Fehlverhaltens belehrt worden wäre.

Außerdem erklärte das Team, dass sich die Strafe für YangXiaoZhihao in Form von einem ganzen Monatsgehalt auf ihn auswirken wird. Außerdem wird ihm der Bonus für die gesamte Phase 2 von Season 2 der Overwatch League entzogen werden.

Die Chengdu Hunters nutzen dies nach eigenen Angaben auch dazu, andere Spielern die Konsequenzen klarzumachen. Sie wollen verhindern, dass sich so etwas noch einmal ereignet.

Das steckt dahinter: Auf Twitter wird das diskutiert.

Der frühere Overwatch-Profi Cortex man, die Strafe sei deshalb so heftig ausgefallen, weil Aspen erst 17 ist.

Der Chinese soll einen Übersetzungsfehler gemacht haben, er meinte wohl „waifu“ statt wife. Er hätte sich da wohl im Englisch vertan und gar nicht gewusst, was „Wife“ heißt, vermuten andere.

Aspen selbst, sagt, sie nimmt die Entschuldigung an. Sie hätte das ohnehin für einen Witz gehalten.

Wer sind die Chengdu Hunters? Die Chengdu Hunters sind eines der aktuell eher im unteren Mittelfeld spielenden Teams der Overwatch League. Sie standen in der ersten Phase etwa auf einer Stufe mit den Shanghai Dragons, die erst in Season 2 ihren ersten Sieg feiern konnten.

Obwohl sie nicht zu den besten Teams gehören, überraschen die Chengdu Hunters und auch YangXiaoZhihao immer wieder mit interessanten Team-Kompositionen. Sie spielen haufiger Zusammenstellungen, die der als langweilig erachteten GAOTS-Meta entgegen laufen.

Ein anderer Profi verließ die Liga lieber:

Mehr zum Thema
Overwatch-Star Dafran verlässt die Liga: „Ich bin lieber wieder Streamer und chille“
number-of-comments