Post banner
News
Jan. 20, 2019 | 18:30 Uhr

Die bisher einzige Spielerin der Overwatch League traf in einem Match auf einen Spieler eines neuen Teams, den bekannten Twitch-Streamer Dafran. Das Resultat: Einer der besten Hitscan-Spieler kann die Spielerin einfach nicht treffen. 

Was ist passiert? Die Spielerin Kim „Geguri“ Se-yeon traf in einem Overwatch-Match auf den Spieler und Streamer Daniel „Dafran“ Francesca:

  • Geguri spielte einen der Helden, für die sie besonders bekannt ist: D.Va
  • während Dafran mit Widowmaker unterwegs war.

Nachdem Geguri ihren Mech mit ihrer Ultimate zerstört hat, versuchte sie, als „Baby D.Va“ noch zu überleben – mit einem urkomischen Ausgang.

Dafran traf keinen tödlichen Schuss auf Geguri, welche ihn nur durch Ausweichen und Winken aufzog. Statt direkt wieder in ihren Mech einzusteigen, veralberte sie Dafran noch eine Weile.

Sie ruft erst ein neues Gefährt, als ein Teamkollege von Dafran dazukommt, damit sie schließlich entkommen kann.

Die einzige Spielerin trifft auf einen Top Hitscan-Spieler

Wer sind Geguri und Dafran? Geguri ist eine Spielerin des Overwatch-League-Teams Shanghai Dragons und wurde zu ersten Saison der Overwatch League als einziger weiblicher Spieler in die Liga eingeladen.

Die Shanghai Dragons haben in der ersten Saison der Overwatch League kein einziges ihrer Matches gewonnen. Obwohl viele der Spieler und insbesondere Geguri auch in der Community sehr gut angesehen werden, haben die vielen Niederlagen etwas auf den Ruf der Spieler geschlagen.

Dafran dagegen zählt als einer der besten Spieler überhaupt, was das Zielen und Verfolgen von Zielen angeht. Er ist so gut, dass ihm häufig vorgeworfen wird, zu hacken.

Dafran ist für die zweite Season der Overwatch League als Spieler von Atlanta Reign gekauft worden. Dem Team, in dem auch der Deutsche Steven Rosenberger spielt, wird häufig ein guter Start in die Liga vorhergesagt.

Overwatch League Atlanta Reign Icon

Warum ist die Sache so interessant? Da Dafran als so guter Spieler gilt, hat es viele Fans verblüfft, dass er Geguri nicht treffen konnte. Noch eindrucksvoller war es, dass Geguri sogar mit ihm gespielt und ihn veralbert hat, statt sich wirklich gegen ihn zu wehren.

Die Szene hat die Frage aufgeworfen, ob Geguri noch deutlich besser ist als gedacht, oder ob Dafran einen Durchhänger hatte. Besonders nach der Diskussion um die fiktive Spielerin „Ellie“ reagiert die Community mit angeheizten Gesprächen um Geguri.

Auch mit Blick auf die Shanghai Dragons und Atlanta Reign sind die Gespräche lauter geworden. Viele Fans sehen in der Szene ein Versprechen auf tolle Matches in der zweiten Saison der Overwatch League.

Overwatch League Kim Geguri Se-yeon Shanghai Dragons

Geguri, die einzige professionelle Overwatch-Spielerin in der Liga bisher.

Community diskutiert rege: In einem Thread auf reddit wird das Video heiß diskutiert. Es geht dabei vor allem um die Qualität von Geguri und Dafran. Die größte Diskussion zieht Dafrans Reaktion nach sich.

Einige Fans kritisieren, dass er sich nicht genug angestrengt habe. Andere halten dagegen, dass „Baby D.Va“ einfach ein zu kleines Ziel sei und selbst die besten Pros häufig daneben schießen.

Dass er jedoch still hält, statt sei mit dem Zielvisier zu verfolgen, zeige die mangelnde Erfahrung Dafrans. Es sei sicherer, zu warten, bis das Ziel ins Visier läuft, statt ein so kleines Ziel zu verfolgen.

Die Reaktionen beider Spieler werden aber vor allem gelobt. Dafran sei nicht sauer, sondern vergnügt und nehme es nicht übel sondern mit Humor. Geguri habe damit gezeigt, dass sie wirklich eine gute Spielerin sei und nicht nur wegen ihres Geschlechts eingestellt wurde.

Die Fans freuen sich schon auf die zweite Saison der Liga. Seid Ihr auch heiß drauf, oder findet Ihr das Video unterhaltsamer?

number-of-comments