Post banner
News
Jan. 03, 2019 | 16:55 Uhr

Zum Beginn eines neuen Jahres geben viele Analysten ihre Prognosen zum Gaming-Markt ab. Der Analyst Michael Pachter glaubt nun: Overwatch und der Blackout-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 werden 2019 noch kostenlos. Deshalb glaubt Pachter an die Free2Play-Umstellung.

Das ist der Zusammenhang: Im Gespräch mit gamesindustry.biz haben mehrere Spezialisten ihre Einschätzungen zur Entwicklung des Gaming-Marktes 2019 abgegeben.

Für Fans von Activision und Blizzard ist besonders interessant, dass die Prognose von Michael Pachter lautet: Overwatch und der Battle-Royale-Modus Blackout werden noch 2019 Free2Play, also kostenlos.

black-ops-4-battery-titel

Das sagt Pachter zum Thema

Darum wird Overwatch kostenlos: Overwatch startet 2019 in die zweite Saison der Overwatch League. In dieser Liga sind mittlerweile 18 Investoren involviert, die mit eigenen Teams an dem eSports-Event teilnehmen.

Damit sich die Investition der Team-Besitzer lohnt, wird Activision Blizzard laut Pachter dafür sorgen, dass mehr Overwatch-Fans erzeugt werden. Das werde am einfachsten und schnellsten damit erreicht, dass Overwatch kostenlos werde.

Wenn das Grundspiel Free2Play wird, werden „Millionen von neuen Nutzern“ angezogen, die eventuell auch zu Zuschauern der Overwatch League werden. Pachter geht davon aus, dass die Free2Play-Umstellung bis Mitte Juni geschehen wird, etwa zum dritten Geburtstag im Mai.

Spieler, die Overwatch dann bereits besitzen, bekommen vermutlich eine Entschädigung in Form von Skins oder Ähnlichem.

Overwatch Anniversary 2018 Reaper erschießt den Kuchen mit Tracer Titel

Darum wird Blackout kostenlos: Blackout ist der Battle-Royale-Modus des neuen Call of Duty: Black Ops 4. Dieser Modus soll kostenlos spielbar werden, damit das kommende Call of Duty besser vermarktet werden kann.

Eine genauere Erklärung liefert Pachter nicht. Er fügt lediglich an, dass Blackout voraussichtlich einen Monat vor dem Release des neuen Call of Duty kostenlos wird.

Pachter spricht dabei nur vom Blackout-Modus. Er spricht nicht darüber, ob das Grundspiel Black Ops 4 ebenfalls kostenlos wird.

cod black ops 4 header

Wer ist Michael Pachter? Pachter ist Analyst für Videospiele, Social Media, digitale Medien und Elektronik bei der Investment- und Finanzfirma Wedbush Securities. Er ist bekannt dafür, Analysen zum Videospiel-Markt abzugeben.

Dabei eckt er allerdings immer wieder an und haut durchaus steile Thesen raus, die Widerspruch erzeugen.

Pachters Voraussagen für 2018 waren allerdings zu einem großen Teil korrekt. So sagte er voraus, dass Call of Duty einen Battle-Royale-Modus haben wird. Und er sagte voraus, dass es 2018 weder neue Hardware von Sony, Microsoft oder Nintendo gibt, noch eine Ankündigung eines neuen Titels für RockStar.

Mit einem neuen Elder-Scrolls-Spiel lag Pachter allerdings für 2018 falsch, auch einen kräftigen Preisnachlass bei der Xbox One X auf 349$ gab es nicht.

Was denkt Ihr von der Prognose?

Das kommende Jahr wird noch einiges Mehr für Euch bereithalten. Das sind die Neuerscheinungen bei Online-Spielen und MMOs 2019.

number-of-comments