Post banner
News
Oct. 13, 2018 | 14:15 Uhr

Nutzer einer Nvidia-Grafikkarte werden bald weniger Performance-Probleme beim Spielen der PC-Version von Monster Hunter: World haben. Der nächste Driver-Update wird einen Fix umfassen, man hat die Übeltäter bei Monster Hunter World aufgespürt.

Was waren bis jetzt die Probleme? Die PC-Version von MHW hat seit dem Release unter Performance-Probleme zu kämpfen. Diese Probleme haben vor allem zur Überlastung der CPU und Spielabstürzen geführt.

Monster-Hunter-World-Palico-Not-Amused

Das Problem ist Capcom seit langem bekannt und es gab bereits mehrere Performance-Patches, allerdings treten die Probleme dennoch hin und wieder auf. Ihr könnt aber auch selbst ein wenig an euren Einstellungen schrauben, um die Performance manuell zu erhöhen.

4 Keys waren Schuld

Was wird gefixt? Die Entwickler von Nvidia haben einige Ursachen des Performance-Probleme identifiziert. Übeltäter waren wohl vier überflüssige und ungenutzte Keys, die aus dem Monster-Hunter-World-Profil entfernt werden sollen:

  • 0x0094C537
  •  0x0094C538
  •  0x00A25FC4
  •  und 0x105E2A1D

Mit dem nächsten Treiber-Update soll von Monster Hunter: World daher um bis zu 20% besser laufen.

Es ist daher empfehlenswert sich das Update zu holen, sobald es verfügbar ist.

Monster-Hunter-World-Gothic-Wildhüterin

Das Update richtet sich ausschließlich an die Nutzer von Nvidia-Grafikkarten.


Es gibt auch andere Möglichkeiten die Performance zu verbessern, allerdings ist die Nutzung davon laut Capcom auf eigene Gefahr:

Monster Hunter World: Mod erhöht FPS auf PC, doch Spieler fürchten Bann

von Irie
number-of-comments