Post banner
News
Feb. 13, 2019 | 10:34 Uhr

Ein Glitch im neuen Content-Patch von Final Fantasy XIV leakt den möglichen Namen eines vollkommen neuen Volkes, das voraussichtlich mit dem Addon Shadowbringers spielbar sein wird. Mehrere Data-Miner bestätigen den Fund.

Was macht der Glitch? In der französischen Version von FFXIV machte der Reddit-User ValDCX einen seltsamen Fund.

Quelle: Reddit-User ValDCX

Er entdeckte in mehreren NPC-Dialogen Erwähnungen aller Völker aus dem Spiel, inklusiver solcher, die noch gar nicht spielbar sind. Dazu gehören die Viera und ein Volk, das wohl noch nicht angekündigt wurde: Die sogenannten „Hrothgar“.

Weitere französische FFXIV-Spieler meldeten sich in dem Thread und posteten Bilder von dem gleichen Glitch bei anderen NPCs.

Quelle: Reddit-User Truci_Westwood

Wie kam es zu dem Glitch? Einer der möglichen Gründe für den Glitch könnte die Tatsache sein, dass in der französischen Version des MMORPGs der Spieler-Charakter oft mit dem Namen seines Volkes angesprochen wird, anstelle des üblichen neutralen „Abenteurer“.

Der Fehler entstand wohl dadurch, dass in den NPC-Dialogen der Code nicht richtig geparsed werden konnte. Deshalb sagten die NPCs die Namen aller Völker auf, anstatt nur einen passenden.

Dieser Text erscheint daher nicht in anderen Sprachausgaben von Final Fantasy XIV.

Data-Miner bestätigen den Fund: Mehrere Data-Miner meldeten sich daraufhin in dem Reddit-Thread und bestätigten die Legitimität der Screenshots.

Sie posteten zum Beispiel Textpassagen, die man im Code von FFXIV entdecken kann und in denen die Hrothgar ebenfalls vorkommen.

Es wäre außerdem nicht das erste Mal, dass der Code des Spiels noch unveröffentlichte Infos umfassen würde. Der Job Samurai wurde ebenfalls vor seiner Ankündigung auf dem Fan Fest in Frankfurt in den Files von FFXIV entdeckt.

Was genau sind Hrothgar? Zu diesem Zeitpunkt ist es nicht möglich, zu sagen, wie genau die Hrothgar aussehen werden, wenn sie ins Spiel kommen. Es gibt von ihnen nur namentliche Erwähnungen und keine Bilder.

Die Spieler auf Reddit spekulieren allerdings, dass es sich dabei um ein Löwen-ähnliches Volk handeln könnte. Manche vermuten, dass die Hrothgar wie die Ronso aus Final Fantasy X werden könnten.

Welche Infos konnte man noch aus dem Glitch ziehen? Ein weiteres interessantes Detail, dass die Spieler entdeckten, gab Hinweise auf die möglichen Geschlechter der beiden Völker Viera und Hrothgar.

In der französischen Sprache wird bei der Anrede deutlich zwischen Männern und Frauen unterschieden. Sowohl bei den Viera, als auch bei Hrothgar werden in den gefundenen Texten männliche und weibliche Pronomen benutzt.

Da die männlichen Viera auf dem letzten Fan Festival in Paris nicht angekündigt wurden, ist das jetzt ein Hinweis dafür, dass die Männer noch kommen könnten.

Der Glitch wird durch weitere Leaks gestützt: Gerüchte über ein neues Volk, das zusammen mit den bereits bekannten Viera ab Shadowbringers spielbar sein soll, kursieren schon lange in der FFXIV-Community.

Der bekannte Leaker BluFever hat in seinem Post über zwei neue spielbare Völker gesprochen: Die Viera und ein noch geheimes Volk ohne Namen.

Ein erheblicher Teil seiner Leaks hat sich bis jetzt bewahrheitet. Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Hrothgar das geheime Volk sind, das BluFever erwähnt hat.

Mehr dazu werden wir auf dem Fan Festival in Japan im März erfahren.

Mehr zum Thema
Hier findet ihr alle wichtige Infos zu Final Fantasy XIV Shadowbringers
von Irie
number-of-comments