Post banner
News
Jan. 07, 2019 | 15:46 Uhr

Das chinesische MOBA Genesis will mit Unreal-Grafik und Science-Fiction-Setting auf den Konsolen PS4 und Xbox One punkten. Aber will überhaupt noch jemand MOBAs spielen?

Was ist Genesis? Genesis soll ein neues MOBA-Spiel mit Unreal-Grafik werden. Es wird derzeit vom chinesischen Studio Shanghai MOBA Network Technology entwickelt. Das Spiel setzt vor allem auf actionreiche Kämpfe und viel Dynamik. Das Setting ist im Science-Fiction-Genre angelegt.

Was ist das Besondere an Genesis? Genesis soll actionreiche Kämpfe bieten. Es wird drei verfeindete Fraktionen geben, aus denen ihr eure Helden auswählt. Außerdem ist ein PvE-Modus vorgesehen. Das erinnert, wie auch der Grafikstil, an den mittlerweile toten MOBA-Mix Master X Master von NCSoft. Das Spiel soll neben Steam außerdem speziell auf den Konsolen PlayStation 4 und Xbox One laufen und unterstützt Gamepads.

Wann kommt Genesis? Das Spiel hat gerade eine geschlossene Beta hinter sich. Die nächste Testphase soll im März starten.

Braucht man 2019 noch ein MOBA?

Wie kommt Genesis bei den Spielern an? MOBAs sind 2019 alles andere als im Trend. Während also viele Studios gerade auf Battle Royale setzen, versucht man es in China mit einem MOBA. Leider ist das Interesse der Spieler in den Kommentaren unter dem ersten Trailer wohl eher verhalten.

Paragon Petition

Nach wie vor wünschen sich viele Fans Paragon zurück.

Einige loben zwar das Action-Kampfsystem, aber viele MOBA-Fans wollen nur ein Spiel wie Paragon zurück. Das Hochglanz-Action-MOBA von Fortnite-Macher Epic Games konnte sich 2018 trotz vieler Rettungsversuche am Ende nicht durchsetzen und wurde schließlich abgestellt.

Es gibt aber nach wie vor eine treue Fanbase, die sich genau solch ein Spiel wieder wünscht. In Genesis sehen die meisten Fans jedoch nicht den erhofften Retter.

Wer mag, kann sich übrigens sein eigenes Paragon basteln. Die Entwickler bei Epic haben damals nämlich den Quellcode frei zugänglich gemacht.

number-of-comments