Post banner
Featured
Jan. 23, 2019 | 09:19 Uhr

Wird ein neues MMORPG angekündigt, sind die Spieler gespannt darauf, welches Bezahlmodell zum Einsatz kommt. Bei Astellia setzen die Entwickler für den Release im „Westen“ auf Buy2Play.

Astellia-Produzent Wes Conner hat hierzu auch eine sehr interessante Meinung. Denn ihm gefielen die Veröffentlichungen vieler MMORPGs in den vergangenen Jahren überhaupt nicht.

astellia kampf 3

Buy2Play statt Pay2Win

Was meinte Wes Conner zum Bezahlmodell? Laut dem Produzenten soll Astellia hierzulande ein Buy2Play-Modell erhalten, während es in Korea auf Free2Play setzt. Die Items, die sich die Spieler in Korea gegen Geld kaufen können, werden wir uns auf verschiedene Arten erspielen:

  • Dungeon Drops geben besondere Belohnungen
  • Ihr schaltet Items mit Achievements frei
  • Es gibt Belohnungen für das tägliche Einloggen

Warum setzt Astellia auf ein Buy2Play-Modell? Wes Conner erklärt, dass er wenig begeistert davon ist, wie die Veröffentlichung vieler MMORPGs in den vergangenen Jahren ablief. Einige Entwickler hätten einfach ihre Spiele im Westen auf den Markt geworfen, damit Profit gemacht und das Spiel dann einfach nicht weiter unterstützt.

astellia screenshot 2

Dadurch konnten die Fans überhaupt keine emotionale Bindung zum Titel aufbauen. Die Studios widmeten sich dann dem nächsten Titel, mit dem sie ebenso verfahren sind. Im Prinzip waren die Spiele Wegwerfware.

Das soll bei Astellia anders werden. Das Spiel versteht sich als Teil einer größeren Änderung. Man will die Spieler wieder mehr binden und ihnen ein Produkt anbieten, das ihnen nicht das Geld aus der Tasche zieht. Das Spiel soll langfristig unterstützt werden. Daher gibt es keinerlei Pay2Win-Elemente in Astellia.

Astellia braucht zwei Versionen

Wie schwer ist es, zwei Versionen zu betreiben? Die koreanischen Entwickler von Astellia müssen im Prinzip zwei Versionen stemmen. Dass so etwas nicht einfach ist, sieht man beispielsweise an ArcheAge. Allerdings zeigt sich das Team sehr engagiert und ist mit Herzblut dabei.

Die Entwickler wollen, dass so viele Spieler wie möglich Spaß in Astellia haben. Und daher kümmert man sich auch gerne um zwei Versionen.

astellia siedlung

Wann kommt Astellia? Das MMORPG erscheint im Sommer und ist damit eines von mehreren Online-Rollenspielen, auf die ihr euch 2019 freuen dürft. Ein genaues Datum wurde noch nicht genannt. Zuvor finden noch zwei Closed-Beta-Phasen statt.

Wie reagieren Spieler auf Astellia? Es herrscht etwas Skepsis. Denn es sind einfach zu viele asiatische Online-Rollenspiele erschienen, die auf Pay2Win-Elemente setzen, zu generisch wirkten und die Spieler einfach nicht lange binden konnten. Man liest in den Kommentaren auf Reddit aber auch etwas Hoffnung heraus. Gerade der Umstand, dass Astellia Buy2Play sein wird, gefällt vielen.

Die Betaphasen werden für Astellia besonders wichtig sein, denn diese werden zeigen, wie sich das MMORPG spielt und ob es die Spieler begeistern kann.

PAX SOUTH 2019 – No more Pay to Win with Astellia, a new MMO debuting in 2019 von PAX2 auf www.twitch.tv ansehen

number-of-comments