Post banner
News
Aug. 08, 2018 | 10:16 Uhr

Für das Diablo-ähnliche MMORPG MU Legend lief es bisher in der Open Beta nicht so gut. Nun feiert der Nachfolger von MU Origin seinen Release. Das Spiel soll über Steam durchstarten. Dabei hilft die Erweiterung „Noria.“

Softlaunch: Bisher befand sich MU Legend in einer offenen Beta, einem sogenannten Soft-Launch. Es gab also seit dem Start in die Beta keinen Wipe des Fortschritts mehr und es ist auch keiner geplant.

Seit Anfang November 2017 konnten sich Spieler mit einer von 5 verfügbaren Klassen durch Gegnermassen schnetzeln. Doch besonders groß wurde das „Diablo-MMO“ nicht.

Immer wieder liest man die Kritik, MU Legend hätte nach einer hoffnungsvollen Phase vorm Start in die Open Beta, zu sehr an der Grind-Schraube und am Cash-Shop gedreht.

Zweiter Versuch auf Steam – Jetzt offiziell Release

Größer, weiter, besser. Mit dem Release auf Steam versucht Webzen neue Spieler für MU Legend zu gewinnen. Der Steam-Release läutet das Ende der offenen Beta und gleichzeitig den Release des Spiels ein. Das feiert Entwickler Webzen mit der ersten offiziellen Erweiterung zum Spiel.

Die Erweiterung Noria ergänzt MU Legend um den namensgebenden Kontinent, auf dem sich die Spieler austoben können. Hier warten neue Quests, Dungeons und außergewöhnliche Belohnungen auf die Spieler.

MU Legend Etherdrean

Etherdrain ist Eure Basisstadt im neuen Kontinent.

Das bringt das Update zum Release für MU Legend

Außerdem enthält das Update zahlreiche andere neue Inhalte:

  • Bei der Luftschiffverteidigung müsst Ihr Euch Wellen von Gegner stellen und dabei den Odyssee-Reaktor in der Mitte des Schiffes verteidigen. Wenn Ihr alle 20 Wellen übersteht, erhaltet Ihr zusätzliche Belohnungen.
  • Das überarbeitete Levelling soll für neue Spieler einfacher und für bestehende Spieler bequemer von statten gehen.
  • Das Begleitersystem wurde um eine neue Begleitermechanik ergänzt. Begleiter in MU Legend sind niedliche Pets, die Euch überall hin folgen und Euch einen passiven Bonus auf Eure Werte geben.
  • Das neue Amulettsystem ermöglicht es Spielern sich auch über das Maximallevel hinaus weiter zu verbessern. Wenn Ihr mit einem Talisman das maximale Level erreicht habt, könnt Ihr einen „Breaktrough“ starten. Dadurch erhöhen sich Eure Werte auch über das Maximallevel hinaus.
  • Im Blutschloss müsst Ihr Wellen von Gegner in einer bestimmten Zeit besiegen. Ab Level 45 könnt Ihr weiter in den Blutschloss-Dungeon vordringen. Dort müsst Ihr innerhalb von 10 Minuten alle Gegner ausschalten. Je schneller Ihr seid, desto besser fällt die Belohnung aus.
MU Legend Noria

Der Kontinent Noria.

Dabei sein lohnt sich: Zurückkehrende Spieler erhalten einen kostenlosen Charakter-Boost auf Level 70, damit sie direkt mit den neuen Inhalten anfangen können. Aber auch neue Spieler werden fürs Spielen mit Flügeln, Juwelen, Kostümen und anderen Items belohnt.

Dazu müsst Ihr einfach eine der Missionen auf der offiziellen Event-Webseite im Spiel absolvieren und sie auf der Webseite für Euch beanspruchen.

Erstes Feedback ist eher ausgeglichen

Ein ungeschliffener Diamant. Auf Steam haben sich einige Spieler bereits in MU Legend ausgetobt und Feedback da gelassen. Zum aktuellen Zeitpunkt (08.08.2018) sind 50% der Steam Reviews positiv. MU Legend gefällt also etwa der Hälfte aller Spieler, die es versucht haben.

  • Der Weg bis zum Maximallevel gefällt fast allen Spielern. Der Grind nach besserer Ausrüstung motiviert und das tolle Gameplay mit den schönen Animationen macht Spaß.
  • Spieler haben viel Freiraum bei der Klassenanpassung. Sie können auf hohe Angriffsgeschwindigkeit setzen, den Cooldown von Fähigkeiten stark verkürzen oder Ihre Critchance erhöhen.
  • Die Performance des Spiels ist für ein paar Spieler unterirdisch.
  • Wer im Endgame voran kommen möchte, muss sich auf einen langen Grind einstellen oder Geld in die Hand nehmen.

Interessierte Spieler können sich das F2P-Spiel über Steam runterladen.

number-of-comments