Post banner
Special
Aug. 01, 2018 | 13:15 Uhr

Der Behemoth hat am Donnerstag, den 2. August, Release in Monster Hunter World. Er ist Teil des vierten großen, kostenlosen Updates und stammt ursprünglich aus Final Fantasy. Zusätzlich zu der Event-Quest gibt es auch einiges an Bug-Fixes. Es handelt sich hierbei um eine Kooperation zwischen Final Fantasy XIV und MHW.

Wann kommt der Behemoth? Das Update kommt am 2. August.

Wie spät ist das Update da? Vermutlich in der heutigen Nacht, von Mittwoch auf Donnerstag, um 2 Uhr morgens. Dazu gibt es keine offizielle Bestätigung, aber in diesem Rahmen wurden die bisherigen Updates veröffentlicht.

Was kommt mit dem 4. kostenlosen DLC? 

  • Ein neues Monster: Der Behemoth
  • Dragoon-Rüstungen aus Final Fantasy XIV für Jäger
  • Eine neue Insektenglefe, die Gae Bolg – Eine Waffe der Dragoons
  • Eine Palico-Mogry-Rüstung
  • Ein Baby-Behemoth-Skin für Poogie
  • Es tauchen Kaktoren aus Final Fantasy auf
  • Eine lange Liste an Fehlerbehebungen

Wie lange befindet sich der Behemoth im Spiel? Der Behemoth wird ab dem Update immer verfügbar sein. Er verschwindet nicht, so wie die Kulve Taroth.

Monster-Hunter-World-Behemoth

Was kam mit dem letzten DLC? Der letzte DLC beinhaltete Lunastra, die Flammenkaiserin. Ende Mai wurde sie veröffentlicht und kämpft seitdem an der Seite ihres Männchens Teostra.

Bekämpft den Behemoth wie einen Boss-Gegner in einem MMORPG

Was ist der Behemoth für ein Monster? Ursprünglich stammt der Behemoth aus dem Franchise Final Fantasy. In dem MMORPG ist die Bestie ein gefürchteter Gegner. Er hat auffallend lange Hörner und einen extrem muskulösen Körper.

Was ist das Besondere am Behemoth? Der Kampf gegen das Monster wird wie in einem klassischen MMORPG laufen. Ihr müsst also Aggro aufbauen und halten. Das bedeutet, ein Spieler lenkt die Aufmerksamkeit des Monsters auf sich.

Was gibt es im Kampf gegen ihn zu beachten? Ein Verteidigungsbuild wird gegen dieses Monster wichtig, um die Aggro aufrecht erhalten zu können. Davon sollte sich mindestens eins im Team befinden. Teamwork wird für diesen Kampf bedeutend, denn der Behemoth wurde für eine Gruppe von vier Spielern designed. Als besonderen Trick lässt der Behemoth Meteoren vom Himmel stürzen.

Mehr aus Final Fantasy: Dragoon-Rüstung und Mogry-Set

Dragoons sind drachentötende Krieger: Diese Krieger sind dafür bekannt, in enger Verbindung mit Drachen zu stehen und sie sogar als Reittiere zu verwenden. Auch die Rüstung der Dragoons erinnern an einen Drachen, mit vielen Schuppen und Stacheln. Genau so eine Rüstung könnt Ihr aus dem Kampf mit Behemoth zusammen farmen.

Dragoons kämpfen außerdem mit einem Speer, mit dem sie sich in die Lüfte katapultieren. Perfekt also, um als Insektenglefe in Monster Hunter World umgesetzt zu werden.

Was ist ein Mogry? Mogrys sind eine eigene Rasse in Final Fantasy und gelten als Maskottchen der Franchise. Sie sind an ihrem großen Bommel über dem Kopf zu erkennen und haben meist die Flügel einer Fledermaus. Ihr Ausruf „Kupo“ ist besonders berühmt. So einen Mogry bekommt Ihr als Alpha-Set für den Palico aus der Quest.

Monster-Hunter-World-Dragoon1

Diese Rüstungen könnt Ihr Euch mit dem Event zusammenbauen. Oben links ist das Mogry-Set für den Palico zu sehen.

Kaktoren werden die Gegend unsicher machen

Kaktoren sind die neuen GajalakaIn Final Fantasy sind Kaktoren immer wieder auftauchende Gegner, die ganz schön ulkig aussehen. Die Kakteen sind gefährlicher als sie den Anschein haben und sollten dringlichst nicht unterschätzt werden. Besonders gerne schießen sie ihre Stacheln auf ihre Gegner los.

Monster-Hunter-World-Kaktoren

Bug-Fixes, Ahoi! Das Update bringt eine Menge Fehlerbehebungen

Capcom hat sich in diesem Update auf detaillierte Bug-Fixes konzentriert. Es wurden einige spezielle Fehler behoben.

Einige Waffen wurden korrigiert: So gilt jetzt etwa für den Hammer: „Es wurde ein Fehler behoben, durch den ein Aufgeladener Aufwärtsschwung ausgelöst wurde, wenn ein Drehender Starker Aufwärtsschwung geladen und auszulösen versucht wurde, während man einen Abhang heruntergelaufen ist (bevor man zu schlittern beginnt).“ Es wurden desweiteren Fehler für Morph-Axt, Energieklinge, Bogen und Schleuder behoben.

Bugfixes für Effekte, Fähigkeiten, Objekte und Monster: Es wurden noch mehr spezielle Bugs behoben. Bei den Mänteln etwa wurde Fehler berichtigt, bei dem die nutzbare Zeit von Mänteln während Animationen wie dem Spurenschnüffeln reduziert wurde.

Die kompetten Patch-Notes zum Update mit allen Bug-Fixes findet Ihr auf der offiziellen Seite von Monster Hunter World.

Freut Ihr Euch schon auf die große Kooperation und den Behemoth?

number-of-comments