Post banner
News
Apr. 23, 2019 | 08:33 Uhr

Lineage gehört zu den ältesten und erfolgreichsten MMORPGs – zumindest im asiatischen Raum. Seit 1998 ist ein Abo nötig, um es zu spielen. Doch schon bald ändert sich dies.

Was ist Lineage? Das MMORPG Lineage startete 1998 wurde von Jake Song entwickelt, der heute an ArcheAge arbeitet. Der ungeheure Erfolg des klassischen Online-Rollenspiels verhalf NCSoft dazu, seinen Siegeszug auf dem Markt zu starten. Lineage war das erste MMORPG, das mehr als eine Million Abonnenten verzeichnen konnte.

Selbst heute ist das Spiel in Süd-Korea noch so populär, dass es NCSoft jedes Quartal viele Einnahmen beschert.

  • Es handelt sich um ein recht klassisches MMORPG, in dem ihr gemeinsam mit Freunden auszieht, und Monster jagt sowie euren Charakter mit der Zeit verbessert.
  • Die Eroberung von Burgen spielt eine große Rolle, da es die Kontrolle über die Festung ermöglicht, Preise für Items in der Region festzulegen.
  • Gespielt wird aus einer 2D-Iso-Sicht ähnlich wie bei Diablo 3.
Lineage
Das Urgestein Lineage ist in Asien heute noch äußerst populär. Weitaus populärer als viele AAA-MMOs.
Mehr zum Thema
Die 10 besten Free2Play-Games, die Ihr 2019 kostenlos spielen könnt

Free2Play-Umstellung kommt

Was ändert sich nun? Wie NCSoft bekannt gab, erfolgt für Lineage eine Umstellung des Geschäftsmodells von Abo auf Free2Play.

Wann wird umgestellt? Ab dem 2. Mai ist das MMORPG in Korea als Free2Play-Spiel erhältlich.

Warum wird es umgestellt? Im März erschien eine Remastered-Version von Lineage in Süd-Korea. Diese brachte höher aufgelöste Texturen sowie weitere Modernisierungen mit sich. Um das Spiel aber noch moderner zu machen und an heutigen Spielergewohnheiten auszurichten, muss nun auch das Bezahlmodell angepasst werden.

Free2Play ist als Geschäftsmodell in Asien deutlich weiter verbreitet, als das Abo-Modell. Die neue Version von Lineage soll sich hier entsprechend anpassen.

Es sollte eigentlich nie passieren

Welche Besonderheiten bietet diese Umstellung? Noch vor etwa einem halben Jahr erklärte NCSoft, dass Lineage nicht auf ein Free2Play-Modell umgestellt werden soll. Nun passiert es aber doch.

Angeblich soll der Verkauf von Ingame-Items NCSoft mindestens so viel Geld bescheren, wie das Abo. Es wurde etwa mit Einhasad’s Favor ein EXP-Booster angekündigt, der Analysten zufolge dafür sorgen wird, dass NCSoft die Abo-Einnahmen nicht vermisst.

Wie reagieren die Spieler? Hierzulande spielt Lineage eigentlich kaum eine Rolle. In den USA und in Europa ist es nicht offiziell spielbar. Es gibt allerdings einige Fans des MMORPGs, die sich auch über das Remaster freuen, doch die Umstellung auf Free2Play ist im Westen kaum ein Thema.

Lineage 2 ist ein größeres Thema, da es für dieses MMORPG auch offizielle, „westliche“ Server gibt.

Mehr zum Thema
Lineage M in Europa? Megahit-MMORPG bekommt globale Version
number-of-comments