Post banner
News
Apr. 07, 2019 | 09:00 Uhr

Fractured ist ein neues Sandbox-MMO, welches einiges anders machen möchte als seine Vorgänger. Eigentlicher Start für die erste Alpha war dabei für Dezember 2018 angesetzt. Jetzt soll es jedoch endlich losgehen.

Wann startet die erste Alpha-Phase? Am 10. April ab 17:00 Uhr unserer Zeit dürfen die ersten Unterstützer die Welt des MMOs betreten. Um zu den Auserwählten zu gehören, musste man jedoch mindestens das Knight-Packet kaufen, welches 150 Euro kostet.

Die erste Alpha-Phase ist auch nur kurz angesetzt. Der Test soll rund eine Woche andauern. Danach wird das Feedback gesammelt und noch in diesem Quartal soll ein zweiter Test angesetzt werden.

Menschen aus Fractured
Artwork zu den Menschen aus Fractured

Was ist in der Alpha drin? Während der gesamten Woche haben die Spieler Zugriff auf die Spielwelt. Im Fokus des Tests steht das Knowledge System, welches den normalen Level-Prozess ersetzen soll.

Einige Dinge werden jedoch fehlen, darunter das Gildensystem, Fertigkeiten von Monstern, Handel zwischen den Spielern und das „Governors & Politics“-System.

Die erste Alpha steht dabei nicht unter Geheimhaltung und wir werden uns wohl ab dem 10. April über viele neue Bilder und Videos aus dem MMO freuen dürfen.

Ingame-Screenshot aus der Pre-Alpha
Ingame-Screenshot aus der Pre-Alpha von Fractured

Riesige Welten und PvP nach Bedarf

Das macht Fractured anders: Fractured setzt auf drei große Änderungen im Vergleich zu klassischen Sandbox-MMORPGs:

  • Mit der Wahl der Rasse bestimmt man die Affinität zum PvP
  • Man verzichtet auf einen klassischen Level-Prozess
  • Die Spielwelt soll dank SpatialOS riesig werden

Zudem möchten die Entwickler das Spiel so offen wie möglich gestalten. So sollen die Spieler am Ende die Wirtschaft steuern und es sollen sich Kriege gegeneinander führen und Imperien errichten lassen.

Mehr zum Thema
Neues MMO Fractured will mit Wunder-Technik große Welten schaffen

Das unterscheidet die Rassen: Fractured wird drei Rassen bei der Charaktererstellung zur Verfügung stellen. Die Beastmen sind dabei sehr harmonisch und friedlich und in ihren Gebieten gibt es kein PvP.

Dämonen hingegen sind wild und in ihren Gebieten herrscht offenes PvP, auch innerhalb des Volkes. Menschen können PvP betreiben, jedoch unterliegen sie einem Justiz-System.

Dämonen aus Fractured
Artwork zu den Dämonen aus Fractured

So funktioniert das Knowledge-System: Fractured verzichtet auf ein Level-System. Schon bei der Charaktererstellung wählt ihre eure wichtigsten Attribute aus. Diese sind für die restliche Spielzeit gesetzt.

Gleichzeitig könnt ihr direkt von Tag 1 an in komplexe PvE- und PvP-Szenarios starten. Zwar fehlen euch selbst noch einige Talente und Fertigkeiten, die ihr später erlernen könnt, aber euer Charakter wird nicht mehr signifikant stärker durch längeres Spielen.

Mehr zum Thema
Neues MMORPG Oath setzt auf Hardcore-Content und Action-Kampfsystem

So lernt ihr Talente: Um euren Talentbaum zu füllen, benötigt ihr Knowledge Points. Diese erhaltet ihr für ganz spezielle Aufgaben und nicht dafür, dass ihr die ganze Zeit die gleichen Quests abschließt oder Gegner tötet.

So gibt es spezielle Punkte für das Erkunden, dafür das Bestiary mit Einträgen zu füllen, Gegenstände zu identifizieren oder Relikte zu sammeln.

Talentbaum aus Fractured
Talentbaum aus Fractured

So lernt ihr Fertigkeiten: Auch das Lernen von Fertigkeiten unterscheidet sich zu klassischen MMORPGs. Einen Trainer gibt es nicht. Stattdessen ist euer Zauberbuch zu Beginn mit Fragezeichen übersät.

Durch das Spielen entdeckt ihr (zufällig) die Fertigkeit und von da an müsst ihr spezifische Aufgaben verrichten, um die Fertigkeit zu meistern.

Dazu zählen das Besiegen bestimmter Kreaturen, das Sammeln von Ressourcen oder das Herstellen von bestimmten Gegenständen. Für manche Aufgaben müsst ihr sogar auf eine bestimmte Art und Weise sterben.

So sieht das Fertigkeitsbuch von Fractured aus
So sieht das Fertigkeitsbuch von Fractured aus

Die Entwicklung von Fractured

Erfolgreiche Finanzierung: Im Juni starteten die Entwickler Dynamight Studios eine Kickstarter-Kampagne und wollten darüber 100.000 Euro sammeln.

Am Ende sind es 111.662 Euro geworden und zudem wurden einige weitere Ziele erreicht, besonders in der Zahl der unterschiedlichen Unterstützer.

Pre-Alpha im Dezember: Im Dezember 2018 begann anstelle der ersten geplanten Alpha eine Pre-Alpha. Etwa 150 Spieler durften dabei das Kampfsystem von Fractured testen, jedoch komplett unter NDA (Geheimhaltung).

Screenshot der Pre-Alpha eines Gebäudes in Fractured
Screenshot der Pre-Alpha eines Gebäudes in Fractured

Wann erscheint das Spiel? Das Spiel soll nach eigenen Aussagen Ende 2021 erscheinen. Im Fokus stehen nun die ersten Alpha-Tests. Erscheinen soll es als Buy-to-Play-Spiel mit kosmetischem Shop.

Es wird jedoch eine VIP-Mitgliedschaft geben, die 10 Euro kosten und unter anderem weitere kosmetische Inhalte und Rabatte für den Shop bringen soll. Außerdem soll man schneller an die Knowledge Ponts kommen, wenn man VIP-Mitglied ist.

Mehr zum Thema
Crytek und SpatialOS entwickeln AAA-Spiel – Wird es ein neues MMO?
number-of-comments