Post banner
Special
May. 05, 2019 | 12:00 Uhr

2019 sind bereits dutzende MMORPGs auf dem Markt und noch etliche andere sind gerade in Entwicklung oder sollen noch erscheinen. Da stellt sich oft die Frage: Welches soll ich spielen? Eines der älteren, weiter entwickelten oder eines der neuen? MeinMMO versucht diese Frage zu beantworten und lädt Euch zur Umfrage ein.

[toc]

Wozu dient diese Übersicht? Durch die steigende Anzahl von MMORPGs auf dem Markt ist es für Fans des Genres häufig schwer, sich zu entscheiden, welches sie spielen sollen. Es gibt viel Auswahl und immer neue MMORPGs tauchen auf, obwohl sich der Trend in eine andere Richtung entwickelt.

Dazu kommt, dass selbst Neuerscheinungen mit teurer Produktion nicht immer erfolgreich sind. Große Namen sind also kein eindeutiger Hinweis auf die Qualität eines Spiels. Statt zu einem neuen Spiel zu greifen, kann es sich lohnen, lieber ein altes MMORPG zu zocken, auch als Neueinsteiger.

Wir wollen mit diesem Artikel versuchen, Interessierten bei der Entscheidung zu helfen, welche MMORPGs vielleicht für sie in Frage kommen. Dabei gehen wir nicht auf Spieler direkt ein, sondern wollen die generelle Richtung besser einsehbar machen: Neues, frisches MMORPG oder alteingesessener Erfolgstitel?

Guild Wars 2 Scarlet Dornstrauch

Die alten MMORPGs

Welche gibt es? MMORPGs gibt es schon seit vielen Jahren. Dementsprechend groß ist die Zahl der Games, die trotz ihres Alters noch gespielt werden. Zu den größten und beliebtesten Titeln gehören:

Selbst wirklich alte MMORPGs der ersten Stunde wie etwa Runescape laufen noch immer und haben Spieler.

final fantasy xiv shadowbringer tänzer header

Das sind die Vorteile alter MMORPGs

  • sie haben meist bereits mehr Content als Neuerscheinungen, da über die Jahre viel nachgeliefert wurde
  • Bugs und Fehler sind auf ein Minimum reduziert worden durch stetige Arbeit
  • sie konnten sich schon lange halten, also werden sie wohl auch noch eine ganze Weile existieren
  • grundlegende Änderungen finden nur unwahrscheinlich statt. Das meiste wird bleiben, wie es ist und man kann sich daran gewöhnen
  • es gibt bereits viele Meinungen zu den Spielen, an denen man sich orientieren kann

Das sind die Nachteile alter MMORPGs

  • die Welten bieten zwar noch viel zu entdecken als Neueinsteiger, aber durch die lange Existenz ist viel durch News oder Berichterstattung schon bekannt
  • kein innovatives, neues Gameplay oder Mechaniken, da die Spiele schon so lange existieren
  • ohne eine Art Aufhol-Mechanik wird es schwer, das Endgame zu genießen oder mit erfahreneren Freunden zu spielen
WoW Character Boost auf 110
Spiele wie WoW bieten Level-Boosts an, um aufzuholen – aber nur gegen Geld

Fazit: Alte MMORPGs eignen sich womöglich am besten für komplette Neulinge im Genre, die noch keine oder wenig Erfahrung mit MMORPGs haben, aber sie sich einmal ansehen wollen. Sie finden hier bereits zu Ende entwickelte Spiele vor, die nicht mit übermäßig vielen Bugs abschrecken.

Dazu bekommen sie große Welten geliefert, die sie erkunden und mit naiven Augen entdecken können. Spieler, die mit MMORPGs wie WoW Classic aufgewachsen sind, kennen viele Stories und Welten oft schon, sodass sie für die Wunder, die die Umgebung zu bieten hat, „betriebsblind“ geworden sind.

WoW Molten Core Trash Mobs
Wer WoW bereits seit Classic spielt, übersieht möglicherweise Vieles in der Welt

Neue und kommende MMORPGs

Welche gibt es? Obwohl das Genre der MMORPGs kaum noch zu wachsen und im besten Fall zu stagnieren scheint, sind noch immer namenhafte Titel in Entwicklung. Dazu zählen:

Auch 2019 kommen noch etliche neue MMORPGs auf den Markt. Viele der neueren MMORPGs orientieren sich an geistigen Vorgängern. Oft bieten sie aber auch innovative, neue Inhalte, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat, wie etwa Crowfall, das durch seine Kampagnen quasi „gewonnen“ werden kann.

Crowfall Busch-Monster

Das sind die Vorteile neuer MMORPGs

  • frische, unverbrauchte Stories und Szenarien in unbekannten Welten
  • ambitionierte Entwickler, die ihre Idee an den Spieler bringen wollen
  • oft innovatives Gameplay und neue Mechaniken, die neue Nuancen ins MMORPG einbringen
  • die Möglichkeit, mit den Entwicklern zusammen durch Feedback über die Zukunft des Spiels zu entscheiden
  • jeder beginnt neu, es gibt noch keine „Profis“

Das sind die Nachteile neuer MMORPGs

  • Server sind zu Beginn oft überlaufen, bevor sich eine Stammspielerschaft einstellt
  • kaum ein MMORPG-Release läuft ohne größere Bugs und Fehler ab, die einige Zeit brauchen, bis sie behoben werden
  • die Zukunft ist ungewiss. Interessieren sich nicht genug Spieler für das MMORPG, wird es möglicherweise wieder eingestampft
Ashes of Creation Stadt
Ashes of Creation bietet mit seinen „Nodes“ ein einzigartiges Feature

Fazit: MMORPG-Neuerscheinungen sind möglicherweise bessere Spielplätze für Veteranen des Genres. Sie können bereits im Vorfeld abschätzen, ob ihnen gefällt, was sie zu sehen kriegen und entscheiden, ob sie das MMORPG überhaupt dauerhaft spielen wollen.

Dazu kommt, dass sie die Unterschiede zu anderen MMORPGs besser erkennen und dadurch kritisches Feedback und Reviews abgeben können, die den Entwicklern bei der Fehlerbehebung und Verbesserung und Fans bei der Entscheidung hilft.

Camelot unchained massenschlacht
Camelot Unchained wird noch immer entwickelt, mit Hilfe der Community

Wichtige Punkte: Community und Wirtschaft

Zwei Punkte, die besser gesondert angesprochen werden, sind die Communitys und die Wirtschaft neuer und alter MMORPGs. Beide sind wichtig für den Spaß und die Langzeitmotivation, wirken sich aber nicht unbedingt auf den ersten Blicke ersichtlich auf das Spiel aus.

Die Communty in alten MMORPGs ist meist „eingesessen“. Die Spieler kennen sich und das Spiel. Als Neueinsteiger kann es schwer sein, Anschluss zu finden – aber es sind auf jeden Fall überhaupt Spieler da. Bei neuen MMORPGs müssen sich Gemeinschaften erst finden, neue Bekanntschaften sind möglicherweise leichter zu knüpfen.

Die Wirtschaft in Spielen, also die Verfügbarkeit von Items und Währung, wird oft von Spielern gesteuert. In neuen MMORPGs habt Ihr die Möglichkeit, selbst einzusteigen und bei der Entwicklung der Wirtschaft mitzuwirken.

Ihr könnt Euch wirtschaftliche Grundlagen für den Verlauf des Spiels schaffen. In alten MMORPGs braucht Ihr häufig eine Art „Kickstart“, da Euch sonst Gold oder Silber fehlen, um mitmischen zu können.

WoW Gold Goblin title
Wirtschaft ist für viele Spieler und Spiele wichtig

Jetzt seid Ihr gefragt: Sofort spielen oder warten?

Nun seid Ihr gefragt. Spielt Ihr MMORPGs lieber direkt zu Release? Wartet Ihr einige Monate, bis die Bugs beseitigt und eine Entwicklung absehbar ist? Oder spielt Ihr sogar erst, wenn schon neuer Content dazu kam?

Schreibt in die Kommentare, wie Ihr abgestimmt hat und was Eure Gründe sind.

Wollt Ihr lieber kostenlos neue MMORPGs ausprobieren?

Mehr zum Thema
Die 10 besten Free-to-play-MMORPGs im Vergleich
number-of-comments