Post banner
News
Sep. 11, 2019 | 15:20 Uhr

In der League of Legends galt Jian „Uzi“ Zi-Hao noch 2018 als der beste AD-Carry der Welt und einer der besten LoL-Spieler überhaupt. Jetzt spricht er über Verletzungen und Abnutzungserscheinungen, die durch das intensive Zocken entstanden sind. Die wirken sich auf den ganzen Körper und vor allem die Arme des 22-Jährigen aus. Nike und die Fans raten zu mehr Fitness im eSport.

Wer ist Uzi? Im eSports von LoL ist der Chinese Uzi (22) eine feste Größe. Er ist seit 2016 bei „Royal Never Give Up“, einem Top-Team in China.

Uzi spielt seit 2012 in der Liga, war bei fünf Weltmeisterschaften, hat 2018 das wichtige MSI und über die Jahre einige nationale Meisterschaften der LPL in China gewonnen. Der ganz große Titel bei der LoL-WM, den Worlds, blieb aber aus.

LoL Uzi

Uzi gilt als mechanisch perfekter ADC-Spieler in der League of Legends. Gerade in dieser Rolle müssen Spieler eine Menge klicken und das schnell und präzise. Nur dann spricht man von „guten Mechaniken“.

Lange hatte Uzi den Ruf, seine Nerven nicht im Griff zu haben, aber das war mit den Jahren besser geworden, dachte man zumindest: Während der Worlds 2018 wurde Uzi wegen „Feeden“ in der koreanische Solo-Queue gesperrt.

Vor den LoL Worlds 2018 galt Uzi als der vielleicht beste Spieler der Welt: Man dachte, er würde den Worlds sicher seinen Stempel aufdrücken. Doch RNG und Uzi schieden überraschend im Viertelfinale gegen die Europäer von G2 Esports aus.

Fitness-Test bei Nike zeigt schlimme Ergebnisse

Das sagt Uzi: In einem Video für Nike (via weibo) erklärt Uzi, was 7 Jahre LoL auf dem Niveau aus seinem Körper gemacht haben. In dem Video sprechen einige chinesischen LoL-Profis darüber, wie kaputt sie nach dem intensiven Spielen bis in die Nacht jedes Mal sind.

Denn die chinesischen Profis haben über Jahre nur gezockt und keinen Ausgleich gesucht.

Laut den Experten und Statistiken, die im Video gezeigt werden:

  • Dauert die Karriere eines LoL-Spielers im Schnitt nur 2,6 Jahre
  • Den Höhepunkt erreichen die Spieler bereits mit 20
LOl-Uzi-Fitness
Uzi bei einem Fitness-Test. Da ist er nicht so in seinem Element.

Uzi ist 22, aber schon 7 Jahre Profi. Beim Fitness-Test von Nike sagt er, die Jahre, in denen er zockt, fordern ihren Tribut:

„Einmal bin ich ins Krankenhaus für ein Check-Up gegangen und der Doktor sagte zu mir, meine Arme ähnelten denen eines 40-Jährigen oder 50-Jährigen. Er hat mir das echt gesagt.“

Die schlimmsten Stelle sei seine rechte Schulter, das würde den ganzen Arm über runterziehen: „Es fühlt sich an, als wär mein Arm schon in Rente.“

Ein Twitter-Nutzer hat die Fitness-Stellen von Uzi aus dem Video zusammengestellt. Beim Fitness-Checkup von Nike macht Uzi keine so gute Figur wie in der Bot-Lane:

Wie die Seite Dexerto weiß, haben diese Verletzungen mittlerweile Auswirkungen auf die Karriere des erst 22-Jährigen. Er gönnt sich öfter monatelange Pausen, wenn es für sein Team RNG nicht mehr so wichtig ist. Bereits seit 2015 denkt er darüber nach, in Rente zu gehen.

Doch 2019 will er wohl noch einmal wissen. Royal Never Give Up haben sich bereits für die Worlds 2019 qualifiziert. Im Gegensatz zu TSM, die es nicht geschafft haben:

LoL: TSM enttäuscht wieder – Top-Team verpasst Worlds 2019 auf die fiese Art

Nike und Fans raten zu mehr Fitness

Worauf will das Video hinaus? Das Video von Nike sucht diese Verbindung vom chinesischen LoL, der LPL, zur Marke Nike, die für Fitness stehen wollen. Die sind da wohl eine Partnerschaft eingegangen und Nike verfolgt damit natürlich kommerzielle Ziele: Sie wollen diese Bindung von LoL und Fitness stärken.

Das Video zeigt im Prinzip,

  • dass LoL-Spieler wie Uzi körperlich in einem furchtbaren Zustand sind
  • geistig aber bei Reflexen und Hand-Augen-Koordination zu den obersten Prozent gehören – hier haben die eSports-Athleten ihre Stärke

Nike wollte den LoL-Spielern mit diesen Tests zeigen, Ihr müsst auch was für Eure Fitness tun, wenn Ihr eine längere Karriere im eSport haben und Euer volles Potential ausschöpfen wollt.

In der zweiten Hälfte des Videos rücken dann Personal-Trainer den LoL-Spielern zu Leibe. Die Spieler wiederum hauen Botschaften raus, wie hart es ist, ein Profi zu sein und dass man immer das Beste geben muss.

Das Video endet damit, dass Uzi und die anderen Stars der LPL sich durch einige Übungen quälen und dabei nicht gerade glücklich strahlen, während die Fitness-Trainerin freundlich lächelt und dabei sagt: „Das ist nur der Anfang, meine kleinen Freunde.“

Nike-Uzi
Uzi muss fitter werden.

So wird das diskutiert: Auf reddit sehen das die LoL-Fans mit Besorgnis, wie einer ihrer Lieblinge da durch seine eigenes, superschnelles Spielen kaputt geht. Sie empfehlen aber auch mehr Fitness-Training.

In der Overwatch-League war für viele Pros von vorneherein Fitness angesagt:

Von wegen nur Zocken! Overwatch-Pro schwitzt im Gym und meditiert
von Schuhmann
number-of-comments